• Entdecken Sie Mobilfalt

    und fahren Sie dabei immer gut

    Foto: Bim | istockphoto.com
Das Mobilfalt-ServiceTelefon
0800-80 90 688
(gebührenfrei)

Die NVV-Mobilfalt verbindet den privaten Autoverkehr mit Bus und Bahn.
Ein Nahverkehrsangebot für die Region, bei dem jeder mitmachen kann:
als Fahrtanbieter oder als Mitfahrer.

erhalten eine Kostenerstattung von 
30 Cent pro Kilometer

Engagiert.
Klimafreundlich.
Kostengünstig.

zahlen 1 Euro bei privater Mitnahme oder den NVV-Ticket-Preis für das Mobilfalt-Taxi

Aktuelles / Presse

  • Mobilfalt-Fahrertreffen Süd: reger Austausch in sommerlicher Atmosphäre

    Auch im südlichen Werra-Meißner-Kreis konnte ein spätsommerlicher Abend für das erste Fahrertreffen in 2020 genutzt werden.

    mehr dazu
  • Mobilfalt-Fahrtangebot in Sontra wieder im Normalbetrieb

    Seit Schulbeginn am 17. August läuft das Mobilfalt-Fahrtangebot in den Stadtteilen Sontras wieder im vollständigen Umfang. Das Angebot hatte wegen der Corona-Pandemie in den vergangenen Monaten…

    mehr dazu
  • Mobilfalt startet neu ab 1.09.20! Einfacher und flexibler!

    Der NVV hat die vergangenen Wochen genutzt, um die Mobilfalt und das Buchungssystem weiter zu verbessern. Machen Sie mit und überzeugen sich selbst!

    mehr dazu
  • Mobilfalt-Fahrertreffen: Viele Infos im sommerlichen Garten

    Nach langer Pause gab es jetzt beim Fahrertreffen in Witzenhausen ein schönes Wiedersehen: Am 1. September starten die privaten Mitnahmen wieder.

    mehr dazu

Die Mobilfalt-Vorteile auf einen Blick

Verlässlicher Fahrplan im Halb- oder Stundentakt von früh bis spät

Keine
Vermittlungsgebühren

Garantierte Beförderung:
kein privater Fahrtanbieter?
Dann kommt ein Mobilfalt-Taxi.

Bei Registrierung für die MobilfaltCard gibt es 10 Euro Startguthaben

 

Gastzugang für Besucher, Spontanfahrer und Kinder von 6-13 Jahren

Persönliche Beratung in der Mobilitätszentrale in Eschwege und vor Ort

 

Fahrtangebote


Uwe Rammenstein, Sontra

Aktiver Mobilfalt-Fahrtanbieter seit 3 Jahren

„Ich bin selbst auf dem Dorf aufgewachsen und weiß, wie das ist, wenn man nicht wegkommt.
Deshalb nehme ich auch morgens, bevor ich um 6 Uhr zur Arbeit fahre, gern noch Leute aus den Ortsteilen mit, die auch zur Arbeit müssen. Hier gibt es ja keine andere Chance. Der Umweg macht mir nichts aus.“