Fahrplanauskunft
A Button
B Button

Europäische Mobilitätswoche 2021

Volles Programm für ein besseres Klima!

Die Europäische Mobilitätswoche ist eine Kampagne der Europäischen Kommission. Seit 2002 bietet sie Kommunen aus ganz Europa die Möglichkeit, ihren Bürgerinnen und Bürgern eine große Bandbreite nachhaltiger Mobilität vor Ort näher zu bringen. Jedes Jahr, immer vom16. bis 22. September, werden innovative Verkehrslösungen ausprobiert oder mit kreativen Ideen für eine nachhaltige Mobilität in den Kommunen geworben: So werden beispielsweise Parkplätze und Straßen mal ganz anders genutzt und mit neuem Leben gefüllt, neue Fuß- und Radwege eingeweiht, Elektro-Fahrzeuge getestet, Schulwettbewerbe ins Leben gerufen und Aktionen für mehr Klimaschutz im Verkehr durchgeführt. Dadurch zeigen Kommunen und ihre Bürgerinnen und Bürger, dass nachhaltige Mobilität möglich ist, Spaß macht und praktisch gelebt werden kann.

Die Stadt Kassel beteiligt sich schon seit einigen Jahren an der Europäischen Mobilitätswoche, in diesem Jahr auch der NVV, die KVG und der Landkreis Kassel. Weil das Angebot immer vielfältiger und spannender wird, können Sie sich hier einen Überblick über die vielen Aktionen der diesjährigen Europäischen Mobilitätswoche verschaffen. Viele Veranstaltungen erreichen Sie gut zu Fuß oder mit dem Rad, alle anderen bequem und schnell mit den Bussen und Bahnen des NVV.

Hier geht´s zur Fahrplanauskunft

Einsteigen für ein besseres Klima

Nicht nur während der Europäischen Mobilitätswoche gilt: Wer sein Auto öfter mal stehen lässt und stattdessen die Fahrzeuge des NVV nutzt, tut etwas für unser Klima und verbessert damit seinen ganz persönlichen ökologischen Fußabdruck.

Weitere Informationen finden Sie auch auf den Seiten unserer Partner:
www.landkreiskassel.de/emw
www.kassel.de/emw
www.kvg.de

Gewinnspiel

Vom Skateboard bis zur Monatskarte – Bei unseren Gewinnspiel-Preisen ist für jeden etwas dabei!

  • 1. Preis: 1 NVV-Skateboard und 1 MultiTicket Preisstufe 8 oder: 1 e-Bike-Sicherheitstraining und 1 MultiTicket Preisstufe 8 für 2 Personen
  • 2.-10. Preis: 1 Monatskarte Preisstufe 8 im Wert von 209 Euro
  • 11.-15. Preis: 1 MultiTicket Preisstufe 8

Einfach richtige Antwort anklicken und am Gewinnspiel teilnehmen.

Gewinnspiel EMW

EMW Gewinnspiel

* = Pflichtfeld

Teilnahmebedingungen

Teilnahmebedingungen
Die Teilnahme am Gewinnspiel des Nordhessischen VerkehrsVerbundes, nachfolgend Veranstalter genannt, ist kostenlos und richtet sich ausschließlich nach diesen Teilnahmebedingungen.

Ablauf des Gewinnspiels
Die Dauer des Gewinnspiels erstreckt sich vom 06. September 2021 bis zum 30. September 2021. Innerhalb dieses Zeitraums erhalten Nutzer online und postalisch die Möglichkeit, am Gewinnspiel teilzunehmen.

Teilnahme
Um am Gewinnspiel teilzunehmen, ist ein Ausfüllen und Absenden des angezeigten Teilnahmeformulars notwendig. Die Teilnahme ist nur innerhalb des Teilnahmezeitraums möglich. Nach Teilnahmeschluss eingehende Einsendungen werden bei der Auslosung nicht berücksichtigt.

Pro Teilnehmer nimmt nur eine übermittelte Anmeldung am Gewinnspiel teil. Es ist strengstens untersagt, mehrere Email-Adressen zur Erhöhung der Gewinnchancen zu verwenden.


Teilnahmeberechtigte
Teilnahmeberechtigt sind natürliche Personen, die Ihren Wohnsitz in Deutschland und das 14. Lebensjahr vollendet haben. Die Teilnahme ist nicht auf Kunden des Veranstalters beschränkt und nicht vom Erwerb einer Ware oder Dienstleistung abhängig.

Sollte ein Teilnehmer in seiner Geschäftsfähigkeit eingeschränkt sein, bedarf es der Einwilligung seines gesetzlichen Vertreters.

Nicht teilnahmeberechtigt am Gewinnspiel sind alle an der Konzeption und Umsetzung des Gewinnspiels beteiligte Personen und Mitarbeiter des Betreibers sowie ihre Familienmitglieder. Zudem behält sich der Betreiber vor, nach eigenem Ermessen Personen von der Teilnahme auszuschließen, wenn berechtigte Gründe vorliegen, beispielsweise

(a) bei Manipulationen im Zusammenhang mit Zugang zum oder Durchführung des Gewinnspiels, (b) bei Verstößen gegen diese Teilnahmebedingungen, (c) bei unlauterem Handeln oder (d) bei falschen oder irreführenden Angaben im Zusammenhang mit der Teilnahme an dem Gewinnspiel.


Gewinn, Benachrichtigung und Übermittlung des Gewinns
Folgende Preise werden vergeben:
1. Preis: 1 NVV-Skateboard und 1 MultiTicket Preisstufe 8 oder: 1 e-Bike-Sicherheitstraining und 1 MultiTicket Preisstufe 8 für 2 Personen 
2.-10. Preis: 1 Monatskarte Preisstufe 8 im Wert von 209 Euro
11-15. Preis: 1 MultiTicket Preisstufe8

Die Ermittlung der Gewinner erfolgt nach Teilnahmeschluss im Rahmen einer auf dem Zufallsprinzip beruhenden Verlosung unter allen Teilnehmern. Ist das Gewinnspiel mit einer Aufgabe verknüpft, kommen ausschließlich diejenigen Teilnehmer in die Verlosung, welche die Aufgabe korrekt durchgeführt haben.

Die Gewinner der Verlosung werden zeitnah über eine gesonderte Email über den Gewinn informiert.

Die Aushändigung des Gewinns erfolgt ausschließlich an den Gewinner oder an den gesetzlichen Vertreter des minderjährigen Gewinners. Ein Umtausch, eine Selbstabholung sowie eine Barauszahlung des Gewinns sind nicht möglich.

Eventuell für den Versand der Gewinne anfallende Kosten übernimmt der Veranstalter. Mit der Inanspruchnahme des Gewinns verbundene Zusatzkosten gehen zu Lasten des Gewinners. Für eine etwaige Versteuerung des Gewinns ist der Gewinner selbst verantwortlich.

Meldet sich der Gewinner nach zweifacher Aufforderung innerhalb einer Frist von 3 Wochen nicht, kann der Gewinn auf einen anderen Teilnehmer übertragen werden.


Beendigung des Gewinnspiels
Der Veranstalter behält sich ausdrücklich vor, das Gewinnspiel ohne vorherige Ankündigung und ohne Mitteilung von Gründen zu beenden. Dies gilt insbesondere für jegliche Gründe, die einen planmäßigen Ablauf des Gewinnspiels stören oder verhindern würden.

Datenschutz
Für die Teilnahme am Gewinnspiel ist die Angabe von persönlichen Daten notwendig. Der Teilnehmer versichert, dass die von ihm gemachten Angaben zur Person, insbesondere Vor-, Nachname und Emailadresse wahrheitsgemäß und richtig sind.
Der Veranstalter weist darauf hin, dass sämtliche personenbezogenen Daten des Teilnehmers ohne Einverständnis weder an Dritte weitergegeben noch diesen zur Nutzung überlassen werden.

Veranstaltungen

Das gesamte Programmheft zur diesjährigen Europäischen Mobilitätswoche als PDF herunterladen.

Donnerstag, 16. September

Fahrrad-Aktionstag

Alle am Fahrrad-Aktionstag teilnehmenden Vereine, Verbände und Organisationen zeigen deutlich, dass sie für die Förderung nachhaltiger Mobilität einstehen. Ganz nach dem Motto „Aktiv, gesund und sicher unterwegs!“

Das Straßenverkehrs- und Tiefbauamt wird mit einem Info-Stand zur EMW vor Ort sein. Für die Kleinen wird es Malvorlagen mit Edgar und Edda und die Möglichkeit geben, eine eigene Warnweste kostenfrei zu gestalten.
Das Polizeipräsidium Nordhessen gibt Tipps zu Themen wie Sichtbarkeit, Sturzprophylaxe, Schutzkleidung sowieRechtsfragen und stellt die Jugendverkehrsschule vor.

Eines der Highlights des Aktionstages wird ein großzügiger Fahrrad-Parcours sein. Hier können Sie die vor Ort zur Verfügung gestellten Fahrräder und Anhänger testen.

Als Experte für Familien-Transportlösungen steht der Fahrradhof Ihnen mit Informationen und Proberädern, Kinderanhängern und -sitzen sowie Nachläufern undLastenrädern zum Ausprobieren mit einem Stand bereit.
Mauers Baikschopp Kassel ist mit einem Stand und einer Vielzahl an verschiedenen Fahrrädern, elektrifiziert sowie ohne E-Antrieb, vor Ort.

Kassels Fahrradvermietsystem nextbike wird mit den blauen Rädern zum Testen und als Ansprechpartner zum Thema Fahrradleihe und Registrierung am Aktionstag teilnehmen. Hier gibt es auch nextbike-Tagestickets zu gewinnen.

Das Kasseler Start-up Veload widmet sich der konkreten Lösung der Problematik der Mobilitätswende. Ihre E-Schwerlastenräder können Sie auf dem Parcours ausgiebig testen.

Das ehrenamtliche Projekt KARLA – KAsseleR LAstenrad ermöglicht die freie Ausleihe von Lastenrädern in Kassel und ist im UmweltHaus angesiedelt. Lassen Sie sich am Stand informieren und steigen Sie auf.

Auch der ADFC Kassel Stadt und Land e. V. ist mit einem Info- und Beratungsstand vor Ort.

Kolleginnen vom Zweckverband Raum Kassel, die gleichzeitig auch das Radforum Region Kassel vertreten, informieren über gesamtkommunale Entwicklungs-, Flächennutzungs- und Landschaftsplanung im Verbandsgebiet.

Das Thema Gesunderhaltung und nachhaltige Gesundheitsprävention
ist am Stand der Barmer angesiedelt.

In einem fiktiven Parcours können Sie hier Ihre Geschicklichkeit
im Rennwagen oder als Skifahrer mit der MFTChallenge-
Disc testen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und wünschen: Viel Spaß!
Ort: Königsplatz
Zeitraum: 12-19 Uhr
www.kassel.de/emw
Kassel, Königsplatz

Radcodierung – unsichtbare Individualität

Die Statistik zeigt, Fahrraddiebstähle nehmen zu und immer öfter werden teure Pedelecs oder E-Bikes entwendet.

Eine Fahrradcodierung ist kein Schutz vor Diebstahl, sie kann es aber einfacher machen, gestohlene Fahrräder zu identifizieren. Nutzen Sie die Chance, die Stadt Kassel lädt Sie ein, Ihr Fahrrad kostenfrei codieren zu lassen.

Zeitraum: 10-16 Uhr
Anmeldung: notwendig, möglich ab dem 10. September
Projektpartner: ADFC Kassel Stadt und Land e. V.
www.kassel.de/emw

CarSharing – Kaufunger Bürger teilen ihr Auto

Im Juli ist das CarSharing-Angebot vom gemeinnützigen Verein Spurwechsel Kaufungen e. V. in Zusammenarbeit mit dem Jesberger Unternehmen Regio.mobil und mit finanzieller Unterstützung der Gemeinde Kaufungen an den Start gegangen. Privatpersonen stellen ihre wenig
genutzten Fahrzeuge dank einer verbauten Hardware Menschen, die ein Auto ausleihen möchten, zur Verfügung.

Eine Chipkarte ermöglicht schlüsselloses Öffnen und Schließen des Fahrzeugs. Interessierte können sich auf dem Feierabendmarkt in Oberkaufungen informieren.

Ort: Gemeinde Kaufungen
Feierabendmarkt auf dem Brauplatz in Oberkaufungen
Zeitraum: 16-20 Uhr
www.landkreiskassel.de/emw
Kaufungen, Oberkaufungen Mitte

Freitag, 17. September

NVV-Wanderung „Ab in den Wald“

Die geführte Wanderung „Ab in den Wald“ sorgt für gesunde und umweltfreundliche Bewegung und informiert Schritt für Schritt über die Region und ihren Wald.

Ein besonderes Highlight:
Für jeden Kilometer pflanzt der NVV gemeinsam mit „HessenForst“ einen Baum. Die Tour (13 km) startet in Ehringen, führt über eine Burgruine und ein Wasserschloss nach Wolfhagen zum dortigen Regionalmuseum und endet am Bahnhof. Erholung findet man bei einer gemeinsamen Mittagsrast.

Die An- und Abreise erfolgt individuell mit dem ÖPNV, die Fahrkarte ist inklusive. Die Touren werden coronakonform mit max. 30 Teilnehmenden und 2 Gästeführern durchgeführt.

Kostenbeitrag: 20 Euro für jeden Erwachsenen
Start: Bahnhof Volkmarsen-Ehringen
Treffpunkt: um ca. 9.30 Uhr am Vorplatz
Ziel: Bahnhof Wolfhagen um ca. 17.00 Uhr
Anmeldungen und Infos unter: www.nvv.de/wanderung
Volkmarsen-Ehringen

Park(ing) Day – Park statt Parken

Seit vielen Jahren findet weltweit am 3. Freitag im September der Park(ing) Day statt. Dabei werden Parkplätze für einen Tag zu lebenswerten Plätzen umgebaut. Es macht sicht- und erlebbar, dass viele Flächen in der Stadt, die im Alltag von Autos besetzt sind, auch Lebens- und Erholungsraum für Menschen sein könnten.

In Kassel wird der Parkplatz am Entenanger „verwandelt“. Mit dabei sind ADFC, BUND, Greenpeace, VCD, Umwelt-Haus Kassel e. V., Attac-Gruppe Kassel, KARLA-Lastenrad, Klimaplan Kassel, Scientists for Future, Degrowth-Gruppe Kassel, KligK, Mehr Demokratie Hessen.

Unter anderem wird es an diesem Tag auf dem Platz eine Lese-Ecke, Spiele wie Federball und Boule, Straßentheater, eine Plakatwerkstatt sowie Informationen zu den Themen menschenfreundliche Mobilität, lebenswerte Stadt, Klimaschutz und Bürgerbeteiligung geben.

Ort: Entenanger, 11-17 Uhr
Projektpartner: Verbände im UmweltHaus
www.kassel.de/emw
Kassel, Königsplatz

E-Scooter-Parcours – powered by TIER Mobility

E-Scooter haben auch in Kassel Einzug gehalten. Sie bieten individuelle Mobilität auf kurzen Strecken, zum Beispiel von der Haltestelle bis nach Hause. Sie sorgen aber auch für Diskussionen.

Um diese zu vermeiden, arbeiten die Unternehmen an technologischen Lösungen. Gezielte Öffentlichkeitsarbeit soll zudem dafür sorgen, dass sich Nutzer rücksichtsvoll im öffentlichen Raum bewegen.

TIER Mobility bietet als Deutschlands führender Mikromobilitätsanbieter einen E-Scooter-Parcours an, auf dem Interessierte kostenlos die E-Scooter ausprobieren, ihre Geschicklichkeit testen und Informationen rund um das Thema E-Scooter erhalten können.

Ort: Nördliche Untere Königsstraße zwischen Am Stern
und Holländischer Platz, gegenüber der Hauptpost
Zeitraum: ab 14 Uhr
Projektpartner: TIER Mobility
www.kassel.de/emw
Kassel, Holländischer Platz/Universität

Samstag, 18. September

Freie Fahrt für alle in Nordhessen – einen Tag lang kostenlose Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs

In den vergangenen Jahrzehnten hat die HÜBNER-Gruppe als Zulieferer der Bus- und Bahnindustrie vom weltweiten Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs besonders profitiert.

Zum 75-jährigen Jubiläum, das in diesem Jahr gefeiert wird, übernimmt das Unternehmen aus Kassel daher am Samstag, 18. September 2021, für alle Fahrgäste in der nordhessischen Heimat des Unternehmens die Kosten für die Nutzung von Bus und Bahn. Egal wie oft gefahren wird, egal wohin. Alle Fahrten im gesamten NVV-Gebiet sind frei und gehen auf HÜBNER.

„Ohne die Nutzerinnen und Nutzer des ÖPNV wäre unser  Unternehmenserfolg so sicherlich nicht denkbar gewesen.

Daher möchten wir unsere Heimatregion an unserem Jubiläum auch teilhaben lassen – und haben mit der KVG und dem NVV diese Aktion gemeinsam entwickelt“, erklärt der Leiter der HÜBNER-Unternehmenskommunikation, Nicholas Neu. „Wir wünschen allen, die am 18. September mit Bus und Bahn unterwegs sind, eine gute Fahrt.“

Mit rund 3.500 Mitarbeitenden an über 30 Standorten ist die HÜBNER-Gruppe weltweit führend im Bereich Übergangssysteme sowie Elastomer-Dichtungen für Busse und Bahnen. Daneben liefert die Unternehmensgruppe auch Fahrwerksysteme, Cockpit-Displays, Faltenvordächer für Fluggastbrücken oder GFK-Hauben für Baufahrzeuge.

„Toter Winkel“ Aktionstag – Wissen, wo man gesehen wird!

Die Deutsche Verkehrswacht Kassel e. V. wird sich in diesem Jahr mit einem Stand und Informationen zur Unfallvermeidung und Verkehrssicherheit beteiligen. Insbesondere geht es um die Gefahr für Radfahrer im toten Winkel von LKW. Ein Aspekt der Verkehrssicherheitsarbeit ist die Aufklärung der Verkehrsteilnehmer über die Risiken beim Rechtsabbiegen und Geradeausfahren von Radlern an
Kreuzungen und Einmündungen.

Dazu wird ein stehender größerer LKW von 10 Uhr bis 17 Uhr auf dem Königsplatz als Demonstrationsobjekt dienen. LKW-Fahrern, Radlern aber auch Fußgängern wird die Problematik aus unterschiedlichen Perspektiven mit Hilfe einer auf dem Boden ausgelegten Plane vor Augen geführt. Besucher sind eingeladen, sich im Führerhaus selbst ein Bild zu machen.

Ort: Königsplatz (Nordseite)
Zeitraum: 10-17 Uhr
Projektpartner: Deutsche Verkehrswacht Kassel e. V.
www.kassel.de/emw
Kassel, Königsplatz

Shared Mobility – Carsharing bekommt Stellplätze

In der neu umgestalteten Fahrradstraße Goethestraße werden zwei Standorte für Shared Mobility eingeweiht. Die beiden in Kassel vertretenen CarSharing-Anbieter bekommen dort Stellplätze für ihre Fahrzeuge, die nur
für sie reserviert sind.

Im Schnitt können 10 Privatfahrzeuge durch ein CarSharing Fahrzeug ersetzt werden, da die Fahrzeuge im gemeinsamen Gebrauch der Bevölkerung effizienter ausgelastet werden können. Eine dauerhafte Maßnahme für mehr Nachhaltigkeit und vielleicht auch weniger Parkdruck im Quartier. Mit einem Pop-Up EMW-Stand auf einem Lastenrad sind wir von 10 bis 11 Uhr vor Ort und kommen gerne mit Ihnen ins Gespräch.

Treffpunkt: am Goethestern
Start: 10 Uhr
www.kassel.de/emw

SPNV-Karriere-Tag – Setzen Sie Ihre Zukunft auf die Schiene

Mit einem Karrieretag für Eisenbahnerberufe wollen die cantus Verkehrsgesellschaft, RegioTram-Gesellschaft (RTG) und Kurhessenbahn zeigen, wie viele spannende und interessante Berufe es in ihren Unternehmen gibt.

Ziel ist es, mit Beratung, Information und verschiedenen Eisenbahnfahrzeugen für das abwechslungsreiche Berufsbild von Triebfahrzeugführerinnen und -führern, Zugbegleiterinnen und Zugbegleitern sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Bereich Instandhaltung und Service zu werben.

Ob Quereinsteiger, Berufswechsler oder Neueinsteiger:
an diesem Tag wird eine gute Orientierung zu den Möglichkeiten und Perspektiven der verschiedenen Berufsbilder geboten. Erfahrene Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aller drei nordhessischen Eisenbahnunternehmen stehen für umfangreiche Informationen zur
Verfügung.

Ort: Hauptbahnhof
Zeitraum: 10-14 Uhr
Projektpartner: cantus Verkehrsgesellschaft mbH,
RegioTram-Gesellschaft, DB RegioNetz Kurhessenbahn
www.nvv.de/emw
Kassel, Hauptbahnhof

Stadtspaziergang – Autogerechte Stadt und Stadtentwicklung

Mobilitätsanforderungen haben schon immer das Stadtbild geprägt. Städte sind auch Verkehrszentren. Die Zerstörungen im letzten Weltkrieg eröffneten die Chance, das Automobil in das Zentrum der Wiederaufbauplanung zu stellen. Kassel sollte als autogerechte Stadt „auf altem Grund“ neu entstehen. Dass sich dahinter die „nationalsozialistische Stadtplanung“ verbirgt, wird oft behauptet. Während des Spaziergangs werden typische Merkmale dieser Stadtplanungsepoche an exemplarischen Orten erläutert.

Ort: Stadtgebiet Kassel
Treffpunkt: Stadtmuseum Kassel, 15 Uhr
Dauer: 2 Stunden
Projektpartner: Stadtmuseum
www.kassel.de/emw
Kassel, Wilhelmsstraße/Stadtmuseum

Land-Rad-Tour – mit dem Landrat radeln

Landrat Andreas Siebert wird gemeinsam mit Vertreterinnen und Vertretern des Landkreises Kassel, der Kommunen und mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern auf dem „Reinhardswaldradweg“ von Vellmar über Espenau, Immenhausen und Hombressen bis zum Tierpark Sababurg radeln. Die Tour wird vom ADFC Kassel unterstützt und von erfahrenen ADFC-Tourenleitern begleitet. Bei dieser touristischen Tour gilt der besondere Augenmerk der möglichen Verbesserung der Radinfrastruktur und der Radwegeführung. Aufgrund der Corona-Pandemie ist die Teilnehmerzahl auf 50 Personen begrenzt.

Anmeldung: bis 10. September 2021 unter radverkehr@landkreiskassel.de
Start: UmweltHaus (Kassel) bis Vellmar Tierpark Sababurg
Zeitraum: ab 10 Uhr, ganztägig
www.landkreiskassel.de/emw
Kassel, Wilhelmsstraße/Stadtmuseum

Radtour – der RSC Weimar-Ahnatal e. V. macht’s möglich

Der Radsport-Club Weimar-Ahnatal e. V. lädt zur Radtour ein. Der Streckenverlauf: Ahnatal – Calden – Grebenstein – Burguffeln – Immenhausen – Espenau – Ahnatal. Das sind knapp 32 Kilometer. Rastplatz ist der REWE in Espenau. Teilnehmen können Trainierte und Gelegenheitsradler. Es wird eine Rundtour gefahren.

Somit ist der Start- und Zielort gleich. Jeder ist gern gesehen. Egal ob mit dem Rennrad (asphaltierte Wege), Mountainbike oder mit einem E-Bike. Es wird auf alle Rücksicht genommen. Im Mittelpunkt steht die Freude und der Spaß an der Bewegung!

Start: Ahnatal-Weimar, „Altes Rathaus“, Steinweg 3
Projektpartner: Radsport-Club Weimar-Ahnatal e. V.
www.landkreiskassel.de/emw
Ahnatal-Weimar, Altes Rathaus

Rad-Tour der TSG 1848 Hofgeismar – mit Herz und Verstand

Die Turn- und Sportgemeinde Hofgeismar 1848, Abteilung Herzsport, wird eine Fahrrad-Tour von Hofgeismar zum Wasserschloss Wülmersen durchführen. Unter dem Motto „Mit Herz und Verstand“ sind die Herz- und Diabetessportler der TSG Hofgeismar auf Fahrrädern für die Gesundheit
und zum Vergnügen an Esse und Diemel auf Tour. Jeder, der möchte, ist eingeladen mitzufahren. Die Strecke ist für alle Arten von Fahrrädern geeignet und nicht schwer zu fahren. Es werden Pausen eingelegt. Alle Teilnehmer haben Gelegenheit in das Café Mehlschwalbe einzukehren.
In Wülmersen besteht die Möglichkeit zu Besichtigungen.

Treffpunkt: Bad am Park in Hofgeismar, 10 Uhr
Projektpartner: Turn- und Sportgemeinde Hofgeismar 1848,
Abteilung Herzsport
Anmeldung: wug_gebhardt@web.de
www.landkreiskassel.de/emw
Hofgeismar, Bad am Park

BMX – Schnupperkurs auf der Kampfbahn

Der RSC Weimar-Ahnatal e. V. bietet ein BMX-Schnuppertraining an. Der BMX-Rennsport ist seit 2008 olympische Disziplin! Der RSC möchte auf der im Jahr 2011 gebauten internationalen Wettkampfbahn diesen Rennsport allen Interessierten näherbringen. Es existieren von diesen Kampfbahnen nur 4 in ganz Deutschland. Alle Jungen und Mädchen im Alter von 4-12 Jahren, die sicher auf dem Rad sind, können mitmachen. Jeder, der eine Schutzausrüstung (Fullface-Helm, Handschuhe etc.) besitzt, wird gebeten, diese mitzubringen.

Ort: Stadtgebiet Kassel
Treffpunkt: Internationale Wettkampfbahn, Ahnatal,
Zentrale Sportanlage an der Rasenallee
Zeitraum: 10-18 Uhr
Projektpartner: RSC Weimar-Ahnatal e. V.
Anmeldung: bmx@hessen-radsport.de
www.landkreiskassel.de/emw
Ahnatal-Heckershausen, Bahnhof

NVV-Wanderung „Ab in den Wald“

Die geführte Wanderung „Ab in den Wald“ sorgt für gesunde und umweltfreundliche Bewegung und informiert Schritt für Schritt über die Region und ihren Wald.

Ein besonderes Highlight:
Für jeden Kilometer pflanzt der NVV gemeinsam mit „HessenForst“ einen Baum. Die Tour (13 km) startet in Ehringen, führt über eine Burgruine und ein Wasserschloss nach Wolfhagen zum dortigen Regionalmuseum und endet am Bahnhof. Erholung findet man bei einer gemeinsamen Mittagsrast.

Die An- und Abreise erfolgt individuell mit dem ÖPNV, die Fahrkarte ist inklusive. Die Touren werden coronakonform mit max. 30 Teilnehmenden und 2 Gästeführern durchgeführt.

Kostenbeitrag: 20 Euro für jeden Erwachsenen
Start: Bahnhof Volkmarsen-Ehringen
Treffpunkt: um ca. 9.30 Uhr am Vorplatz
Ziel: Bahnhof Wolfhagen um ca. 17.00 Uhr
Anmeldungen und Infos unter: www.nvv.de/wanderung
Volkmarsen-Ehringen

Sonntag, 19. September

Fahrradtour – Mobilitätsgeschichte und Stadtentwicklung

Die Struktur der Stadt Kassel, so wie wir sie heute erleben, hat sich im Laufe der Jahrhunderte aufgrund verschiedenster Einflüsse herausgebildet. Ein bedeutender Faktor der Weiterentwicklungen des Stadtbildes waren veränderte Mobilitätsanforderungen.

An exemplarischen Orten werden diese Zusammenhänge aufgezeigt. Vom Stadtmuseum ausgehend, bewegen wir uns in einem Kreis um die Innenstadt und stoßen auf die Themen Schienenverkehr, Fußgängerzonen und -Unterführungen, autogerechte Stadt und Innenstadtring, Flussschifffahrt, Stadtplanung des 18. und 19. Jahrhunderts, Straßenbahn sowie Radschnellwege und Radverkehr.

Treffpunkt: Stadtmuseum Kassel, 10 Uhr
Zeitraum: ca. 2,5 Stunden
Projektpartner: Stadtmuseum
www.kassel.de/emw
Kassel, Wilhelmsstraße/Stadtmuseum

Radtour – Erleben Sie den Naturpark Reinhardswald

Die Radtour durch den Naturpark Reinhardswald ist anspruchsvoll, hat aber eine Menge an Naturerlebnissen zu bieten. Geführt wird die Radtour durch den Naturpark-Netzwerkpartner Pascal Fehling. Da einige Höhenmeter zu überwinden sind, wird die ca. 28 km lange Strecke vom Schwierigkeitsgrad als schwer eingestuft.

Anmeldung: bike-reinhardswald@gmx.de
Treffpunkt:
Dorfgemeinschaftshaus in Hombressen
Udenhäuser Straße 1
34369 Hofgeismar-Hombressen
Zeitraum: 11-14.30 Uhr
Projektpartner: Naturpark Reinhardswald
www.landkreiskassel.de/emw
Hofgeismar-Hombressen, Dorfgemeinschaftshaus

Radtour – durch die Natur zum Airport Kassel

Nehmen Sie an einer vom ADFC Kassel Stadt und Land e.V. geführten Radtour von Kassel bis zum Airport Kassel teil. Die Tagestour ist mittelschwer und umfasst 51 Kilometer bei 234 Höhenmetern.

Auf dem Reinhardswaldweg radeln wir von der Orangerie über die Untere Königsstraße (Einstieg hier möglich, bitte bei der Anmeldung angeben) bis Immenhausen. Von hier führt uns der Märchenweg an der Esse entlang nach Burguffeln und über einen Wirtschaftsweg zum Flughafen.

Hier gibt es die Möglichkeit zur Einkehr. Auf dem Rückweg kommen wir am alten Flughafen vorbei zum Bahnhofscafé Fürstenwald. Entlang der Bahntrasse erreichen wir Ahnatal Weimar. Weiter fahren wir an der Ahna nach Kassel. Auf dieser Tour gibt es fünf Tramhaltestellen für eine eventuelle Rückfahrt. Neben einer grandiosen Tour, die ein großes Naturerlebnis bietet, erwartet Sie auch ein kleines Geschenk der Stadt Kassel.

Treffpunkt: 10 Uhr
Anmeldung: bis zum 17. September beim ADFC in Person
von Berno Lindenthal erforderlich, Tel.: 0177 1682613
Projektpartner: ADFC Stadt und Land e. V.
www.kassel.de/emw

NVV-Wanderung „Ab in den Wald“

Die geführte Wanderung „Ab in den Wald“ sorgt für gesunde und umweltfreundliche Bewegung und informiert Schritt für Schritt über die Region und ihren Wald.

Ein besonderes Highlight:
Für jeden Kilometer pflanzt der NVV gemeinsam mit „HessenForst“ einen Baum. Die Tour (13 km) startet in Ehringen, führt über eine Burgruine und ein Wasserschloss nach Wolfhagen zum dortigen Regionalmuseum und endet am Bahnhof. Erholung findet man bei einer gemeinsamen Mittagsrast.

Die An- und Abreise erfolgt individuell mit dem ÖPNV, die Fahrkarte ist inklusive. Die Touren werden coronakonform mit max. 30 Teilnehmenden und 2 Gästeführern durchgeführt.

Kostenbeitrag: 20 Euro für jeden Erwachsenen
Start: Bahnhof Volkmarsen-Ehringen
Treffpunkt: um ca. 9.30 Uhr am Vorplatz
Ziel: Bahnhof Wolfhagen um ca. 17.00 Uhr
Anmeldungen und Infos unter: www.nvv.de/wanderung
Volkmarsen-Ehringen

Montag, 20. September

Erlebbarer Straßenraum Pferdemarkt – Temporäre Spielstraße

Zum Weltkindertag am 20. September wird der Bereich Pferdemarkt in eine temporäre Spielstraße verwandelt. Das Spielmobil Rote Rübe wird an diesem Nachmittag Station machen und zum gemeinsamen Spielen einladen.

Das Kinder- und Jugendbüro bietet ein Kreativ-Angebot für Kinder im Grundschulalter an. Unter Anleitung können Windräder gebastelt und damit ein Zeichen für Kinderrechte gesetzt werden. Vieles davon hat auch mit Mobilität zu tun. Sei es das Recht auf Spiel, Freizeit und Erholung, das Recht auf Gesundheit oder auch eine gesunde Umwelt.

Der Pop-Up EMW-Stand lädt Kinder zum Gestalten von Warnwesten ein. Das Quartiersbüro plant im Zeitraum vom 9.-19.9. weitere Aktionen am Pferdemarkt.

Ort: Kastenalsgasse, östlich der Grünanlage Pferdemarkt
Zeitraum: 15-18 Uhr
Projektpartner: Spielmobil Rote Rübe e. V.
www.kassel.de/emw
Kassel, Am Stern

Busschule – Sicher ans Ziel

Toben, drängeln, schubsen, herumlaufen - wenn Grundschüler mit dem Bus fahren, geht es manchmal alles andere als geordnet zu.
Bei der Busschule lernen die Grundschüler*innen, wie man sich im ÖPNV richtig verhält. Es folgen Übungen im Haltestellenbereich. Dort wird aufgezeigt was passieren kann, wenn man sich falsch verhält. Mit Hilfe eines DLRGDummys wird gezeigt, was passiert, wenn man sich im
Bus während der Fahrt nicht richtig festhält. Schon das Bremsen bei knapp 30 km/h lässt den Dummy durch den Bus rutschen! Durchgeführt wird die Ausbildung von dem Nahverkehrsunternehmen kobra Kassel. Der Teilnehmerkreis ist auf die Grundschule beschränkt.

Ort: Söhrewald-Wellerode
Projektpartner: kobra Kassel
www.landkreiskassel.de/emw

Gemeinsam mobil in Niestetal – für Alt und Jung

Die Gemeinde Niestetal lädt zu „Gemeinsam mobil“ – einem aktiven Vormittag für Alt und Jung. Dies ist ein gemeinsames Projekt der Kinder- und Jugendbeauftragten, der Seniorenbeauftragten sowie der Niestetaler Kindertagesstätten.
Senioren und Kinder bewältigen kleine Parcours und Aktivitätsstationen mit altersgerechten Fahrzeugen. Hierzu werden in den Ortsteilen jeweils eine Straße gesperrt und die Senioren-E-Mobile, Bobby Cars, Roller und Rollatoren haben freie Fahrt.

Ort: Niestetal Ortsteil Sandershausen, Theodor-Heuss-Straße und
Ortsteil Heiligenrode, Cornelius-Gellert-Straße
Zeitraum: 10-13 Uhr
www.landkassel.de/emw
Sandershausen, Niestetal-Sandershausen Kirche
Heiligenrode, Niestetal-Heiligenrode Am Park

Radtour – in Kaufungen

Wir laden zu einer einfachen, geführten Radtour ein. Sie eignet sich besonders für alle jene, die nach langem wieder Radfahren oder ganz neu damit anfangen. Wir starten am Rathaus und fahren durch Oberkaufungen, Niederkaufungen und Papierfabrik. Unterwegs legen wir mehrere Pausen zum Durchatmen ein. Die Strecke beträgt knapp 13 km und hat kaum Höhenmeter. Das Ziel ist wieder das Rathaus. Die Tour wird geleitet von Burkhard Wassel, dem Radverkehrsbeauftragten der Gemeinde Kaufungen.

Treffpunkt:
Am Brunnen vor dem Rathaus in Oberkaufungen
Leipziger Straße 463
Zeitraum: 10-12 Uhr
www.landkreiskassel.de/emw
Kaufungen, Oberkaufungen Mitte

Dienstag, 21. September

Sicher fahren mit der KVG – Mobilitätstraining für Fahrgäste mit Mobilitätshilfen

Welche Seniorenmobile sind in den Bussen und Bahnen der KVG zugelassen, wie wird ein Rollstuhl im Fahrzeug sicher aufgestellt? Wo und wie können sogar zwei Rollstühle oder Seniorenmobile in einem Mehrzweckabteil und aus? Fragen wie diese beantwortet ein kostenloses
Praxistraining, das die KVG unter Leitung von Michael Wiesenhütter für Fahrgäste mit Rollstuhl, Seniorenmobil Auestadion, denn hier bietet sich Gelegenheit, das erworbene Wissen gleich in einer Straßenbahn anzuwenden und zu üben.

Zeitraum: 9.30-12 Uhr
Anmeldung: Ab dem 6. September
bei Michael Wiesenhütter, Tel.: 0561 3089-707,
E-Mail: michael.wiesenhütter@kvg.de
Projektpartner: Polizeipräsidium Nordhessen
www.kvg.de
Kassel, Auestadion

Radschnellverbindung – Kassel – Vellmar

Radeln Sie geführt vom ADFC Kassel Stadt und Land e. V. gemeinsam mit Kolleginnen und Kollegen vom Zweckverband Raum Kassel und Stadt Kassel auf der zukünftigen Radschnellverbindung zwischen Kassel und Vellmar.
Gerne können Sie Fragen stellen, Kritik und Wünsche äußern oder einfach die Tour mit einer Länge von ca. 15 km
(7,5 km je Richtung) genießen. Wer mitmacht, darf sich auf ein kleines Geschenk von der Stadt freuen!

Treffpunkt: 13 Uhr
Zeitraum: ca. 2 Stunden
Anmeldung: bis zum 19. September beim ADFC in Person
von Peter Kröger erforderlich
Tel.: 0561 3161410,
Mobil: 01590 3064241
E-Mail: peter_kroeger@gmx.de
Projektpartner: ADFC Kassel Stadt und Land e. V.
www.kassel.de/emw

Stadtspaziergang – Mit offenen Augen durch Bettenhausen

Durch das Zu-Fuß-Gehen erschließt sich die eigene Wohnumgebung auf eine ganz andere Weise als auf dem Fahrrad oder im Auto. Welche Ecken sind besonders schön, wo hakt es und was müsste passieren, damit ein Ort ansprechender wird?

Diesen Fragen möchten das Stadtteilzentrum Agathof und das Straßenverkehrs- und Tiefbauamt im Bereich des Ortskerns Bettenhausen gemeinsam auf den Grund gehen. Als Beteiligungsaktion zum derzeit in Aufstellung befindlichen Fußverkehrskonzept Stadt Kassel 2030, sollen wichtige Erkenntnisse für die weitere Arbeit herausgefiltert werden. Das Angebot richtet sich besonders an Seniorinnen und Senioren aus dem Kasseler Osten.

Treffpunkt: Bettenhausen, 14 Uhr
Zeitraum: ca. 2 Stunden
Anmeldung: bis zum 17. September im Agathofbüro
unter
Tel.: 0561/572482 oder
Mail an info@agathof.de
Projektpartner: „Projekt Gesund Älterwerden in Bettenhausen“/Stadtteilzentrum Agathof, Stadt Kassel mit Altenhilfereferat und Amt für Stadtplanung, Stadtumbaumanagement der Wohnstadt
www.kassel.de/emw

Mittwoch, 22. September

Aufenthaltsqualität statt Straßenmief – Temporäre Spielstraße

Am traditionellen „autofreien Tag“ wird die Schachtenstraße als „temporäre Spielstraße“ in einen Aufenthalts- und Begegnungsort für Menschen verwandelt. Für einen Nachmittag kann das nachbarschaftliche Beisammensein nach draußen verlegt und die Straße fürs Spielen, Kaffee trinken, Spiele spielen, beisammen sein und vieles mehr genutzt werden. Verschiedene Stände von Akteur*innen aus dem Stadtteil laden zu Information und Austausch ein. Wünsche und Forderungen an die Konferenz zur Zukunft Europas können am Stand des Europe Direct NordOstHessen eingebracht werden. Es gibt Informationsmaterial zum Thema Europa und kleine Preise am Glücksrad zu gewinnen. Als besonderes Highlight wird Herr Müller mit seiner Gitarre ab 16.30 Uhr den Wendekreis in eine Konzertarena verwandeln.

Ort: Kirchditmold, Schachtenstraße
Zeitraum: 15-18 Uhr
Projektpartner: Europe Direct NordOst Hessen
www.kassel.de/emw
Kassel, Dag-Hammarskjöld-Straße

Sicher zur Schule – Temporäre Spielstraße

An der Schule Am Lindenberg im Forstfeld findet der Aktionstag ‚Autofrei zur Schule‘ auf der für den Autoverkehr gesperrten Wißmannstraße statt. Gerade zu Schulbeginn ist der Straßenabschnitt zwischen Forstbachweg und Togostraße viel befahren, da viele Kinder mit dem Auto zur Schule gebracht werden.
Fahrende, parkende und haltende Autos machen den Schulweg gefährlich. Gemeinsam mit den Kindern möchten wir mögliche Lösungen finden. Am Aktionstag wird die Rote Rübe mit den Schulkindern auf der Straße ein Beteiligungsprojekt zum Thema „Sicherer Schulweg“ starten.
Es wird auch verschiedene Stationen rund ums Thema ‚Zu Fuß zur Schule‘ und einen Rollerparcours geben. Die gesperrte Straße soll an diesem Tag ein Ort der Begegnung, Beteiligung und des Spiels werden. Unser Ziel ist es, die Kinder und auch Erwachsenen für Alternativen zum Auto zu sensibilisieren, denn autofreie Mobilität stärkt die Kinder in ihrer Selbständigkeit, es erhöht die Sicherheit auf dem Schulweg und hilft auch der Umwelt.

Die temporäre Spielstraße wird an diesem Tag ein Ort der Begegnung werden. Auch die Kita Sonnenblume, der Ortsbeirat und das Quartiersmanagement werden den Tag mit unterschiedlichen Aktionen bereichern.

Ort: Forstfeld, Wißmannstraße
Zeitraum: 7.30-18 Uhr
Projektpartner: Grundschule Am Lindenberg,
Spiel- und Beteiligungsmobil Rote Rübe
www.kassel.de/emw
Kassel, Stegerwaldstraße

Autofreier Schultag – mit einem Wettbewerb zu mehr Sicherheit

Kinder, die zu Fuß in Kindergarten und Schule kommen, sind ausgeglichener, gesünder, fitter und können sich besser konzentrieren. Auf dem Weg, der gemeinsam mit Freunden zurückgelegt wird, können sich Kinder schon vor Kita- und Schulbeginn unterhalten und austauschen.
Leider gibt es an vielen Kitas und Schulen Probleme mit Elterntaxis. Dies führt zu Chaos und gefährlichen Situationen.
Am 22.9., dem autofreien Schultag, sind alle Kita- und Grundschulkinder in Kassel aufgerufen, ohne Auto in die Kita und Schule zu kommen. Auf die Gruppe bzw. Klasse, in der die meisten Kinder ohne Auto gekommen sind, warten tolle Preise, wie z. B. ein Besuch bei der Feuerwehr Kassel oder den Stadtreinigern. Los geht‘s für weniger Autoverkehr vor den Schulen!

Ort: Stadtgebiet Kassel
www.kassel.de/emw

Mobilitätswende für Kassel – ein Vortrag

Professor Dr.-Ing. Helmut Holzapfel, Stadtplaner und verkehrswissenschaftlicher Autor von „Urbanismus und Verkehr“, stellt in einem Kurzvortrag wissenschaftliche Grundlagen für ein urbanes Kassel vor, erklärt diese für Interessierte und demonstriert sie an geeigneten Beispielen.
Er begründet die Notwendigkeit eines völligen neuen Verständnisses und einer neuen Organisation unserer Mobilität, die es auch in Kassel geben sollte bzw. muss.
Fuß- und Radverkehr können gestärkt und in Verbindung mit einem attraktiven öffentlichen Verkehr die Qualität unseres Alltags in Kassel stark verbessern. Anschließend können Sie Herrn Professor Holzapfel Fragen stellen und mit ihm über das Thema diskutieren.

Ort: Freiluftexperiment
Nördliche Untere Königsstraße - Bühne
Beginn: 16 Uhr
www.mobilitaetskultur.eu
Kassel, Am Stern

Sichere Schulwege – Gelbe Füße für die Grundschule Am Heideweg

Den Schulweg zu Fuß mit Freunden, ohne Eltern oder allein zurückzulegen, ist für viele Kinder ein großer Schritt in die Selbstständigkeit. Immer wieder treffen Kinder dabei auf unklare Situation im Straßenverkehr. Wo ist der beste Weg zum Queren? Hierbei helfen seit einiger Zeit gelbe Fußspuren, die im Rahmen von Schulwegprojekten den Weg auf die Gehwege gefunden haben. Auf dem Schulweg der Grundschule Am Heideweg ist in Folge eines Schulwegprojekts eine Gehwegnase entstanden, wodurch das Queren erleichtert wird. Hier und an weiteren Stellen werden Kinder gelbe Füße für mehr Sicherheit und Sichtbarkeit aufbringen.

Ort: Grundschule (beschränkter Teilnehmendenkreis)
www.kassel.de/emw

Roter Teppich fürs Rad – Autos verboten

Die Straße Am Anger in Hofgeismar wird am 22. September 2021 für den Autoverkehr gesperrt. Symbolisch wird hier ein ca. 30 m langer roter Teppich ausgerollt. Dieser darf lediglich vom Radverkehr befahren oder zu Fuß beschritten werden. Jeder Teilnehmer wird registriert.
An der Straße befindet sich der Parkplatz der Kreissporthalle. Dort sind verschiedene Aktionen geplant. Sie finden dort die Abfallentsorgung Kreis Kassel, den Kindergarten, die Schule, die Kunstradfahrer, Betätigungsmöglichkeiten mit Sportgeräten etc.

Ort: Straße Am Anger in Hofgeismar.
Und auf dem Parkplatz an der Kreissporthalle.
www.landkreiskassel.de/emw
Hofgeismar, ZOB

Infostand Klimaschutz – Energie aus Muskelkraft

Das Klimaschutzmanagement vom Landkreis Kassel und die Energieagentur Energie 2000 e. V. informieren über ihre Klimaschutzaktivitäten und laden zum Austausch ein.
Darüber hinaus kann man an dem Informationsstand seine Muskelkraft testen. Wie schnell müssen Sie auf dem Energierad treten, um eine Glühbirne zum Leuchten oder ein Radio zum Laufen zu bringen? Testen Sie es aus und lernen Sie spielerisch alles rund um das Thema Energie und Mobilität.

Ort: Hofgeismar, Parkplatz vor der Kreissporthalle
Hofgeismar, Bahnhof

Nachhaltige Mobilität am Arbeitsplatz – bei der Abfallentsorgung Kreis Kassel

Zum Fuhrpark der Abfallentsorgung Kreis Kassel gehören ein e-PKW und ein e-Radlader. Der dafür benötigte Strom kommt von der Deponie in Hofgeismar. Dort sorgt eine Photovoltaikanlage für „grünen“ Strom. Auch werden Produkte aus der Bioabfallverarbeitung z. B. Kompost und Erden vorgestellt, die ein gutes Beispiel für eine funktionierende nachhaltige Abfallwirtschaft sind. An dem Informationsstand gibt es verschiedene Aktionen.

Ort: Hofgeismar, Parkplatz vor der Kreissporthalle
Projektpartner: Abfallentsorgung Kreis Kassel
www.landkreiskassel.de/emw
Hofgeismar, Bahnhof

Von Donnerstag, 16. bis Mittwoch, 22. September

Medientisch Mobilität – Stadtbibliothek und Jugendbücherei

Die Stadtbibliothek hat einen umfangreichen Bestand an allerlei Büchern, Print- und Digitalmedien. Passend zum Thema der EMW haben Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für Sie eine Auswahl an Literatur zusammengestellt.
Je ein Medientisch befindet sich in der Stadtbibliothek und Jugendbücherei und lädt Interessierte zum Stöbern ein.

Anmeldung: nicht erforderlich
Öffnungszeiten bitte beachten
Ort: Stadtbibliothek und Jugendbücherei
Projektpartner: Stadtbibliothek Kassel
www.kassel.de/emw
Kassel, Rathaus/Fünffensterstraße

Fahrradverleih – nextbike spendiert Freifahrten

Seit Januar 2018 ist das Fahrradverleihsystem in Kassel unter dem Namen nextbike mit 400 Rädern an knapp 60 Stationen in Betrieb. Die nextbike GmbH leistet in unserer Stadt einen Beitrag zu mehr Nachhaltigkeit. Kinderleicht lassen sich die blauen Fahrräder mieten. Bürgerinnen und Bürger, aber auch Gäste haben die Wahl zwischen drei Tarifmodellen. Für die Europäische Mobilitätswoche spendiert nextbike die ersten 30 Minuten einer jeden Fahrt.
Probieren Sie es gerne selbst! Vielleicht bei einer geführten Radtour aus dem Programm?

Gutschein: 978797 einfach in der App eingeben
Ort: Stadtgebiet Kassel
Projektpartner: nextbike GmbH
www.kassel.de/emw

Straßenraum umnutzen – ein Freiluftversuch

Was passiert, wenn aus der Unteren Königsstraße und auch zwischen „Am Stern“ und „Holländischer Platz“ eine Fußgängerzone wird, zeigt das Freiluftexperiment. Einen Monat lang wandelt die Stadt Kassel den Abschnitt in einen verkehrsberuhigten Bereich um. Raamwerk übernimmt
eine Kuratorfunktion und bringt Leben auf die sonst befahrene Straße. Es wird unzählige Aktionen von großartigen Kasseler Initiativen und Vereinen geben. Ansässige Gastronomie und Läden gewinnen und bespielen Freiflächen. Die Fläche dient nun dem Aufenthalt, dem Austausch, der Interaktion und all dem, was Menschen dort erleben möchten. Machen Sie mit, werden Sie Teil dieses lebendigen Verkehrsversuches.

Ort: Nördliche Untere Königsstraße
zwischen „Am Stern“ und „Holländischer Platz“
Projektpartner: Raamwerk
www.kassel.de/emw
Kassel, Am Stern
Kassel, Holländischer Platz

Schnitzeljagd für Kinder und Jugendliche – das Thema? Ihre Rechte!

Kommt mit Lilla und Willi auf eine spannende Entdeckungsreise. Bei dem Actionbound des Kinder- und Jugendbüros lernt ihr interessante Orte kennen und erfahrt dabei einiges über die Rechte von Kindern. Es gibt Rätsel zu lösen und sogar ein Gewinnspiel.
Los geht‘s am Haus der Jugend - die letzte Station ist auf einem Spielplatz in der Unterneustadt. Es gibt auch zwei Stationen zum Thema Verkehr und  Schulweg. Um mitzumachen, müssen eure Eltern oder Betreuer*innen nur die kostenlose App „Actionbound“ auf dem Smartphone oder Tablet installieren. Wichtig ist, dass das GPS aktiviert ist. Für alle Gruppen bzw. Familien, die den Actionbound während der Europäischen Mobilitätswoche laufen, gibt es extra Preise zu gewinnen.

Startpunkt: Haus der Jugend
Projektpartner: Kinder- und Jugendbüro, Stadt Kassel
www.kassel.de/emw
Kassel, Unterneustädter Kirchplatz

Ampelquiz – warten und raten

Damit das Warten an Fußgängerampeln nicht langweilig wird, laden wir Sie ein, beim Ampelquiz mitzumachen.
Die Fragen, die von Kultur über Geschichte bis zu Allgemeinwissen über Kassel ein weites Themenspektrum umfassen, wurden auf Alu-Platten gedruckt und werden an mehr als 20 Ampel-Standorten aufgehängt. Interessierte können sich in der Wartephase bis die Ampel auf Grün schaltet, die Fragen durchlesen und versuchen sie zu beantworten. Kennen Sie die Lösung?
Die Antwort finden Sie auf der anderen Straßenseite.

Ort: Stadtgebiet Kassel
www.kassel.de/emw

Ausbildung zum Fahrzeugbegleiter – Zivilcourage und Respekt

Vom 15. bis 28. September 2021 wird eine Fahrzeugbegleiter-Ausbildung an der Marie-Durand-Schule in Bad Karlshafen durchgeführt.
Die Schüler*innen der Klasse 7 und 8 werden zu Scouts ausgebildet und werben für die Fahrt im ÖPNV. Sie lernen, wie man mit Zivilcourage und gegenseitigem Respekt den Schulweg und die Busfahrten sicherer macht. Die Fahrzeugbegleiter gehen mit Vorbildfunktion voran und helfen
den Fahrgästen. Alle Schüler*innen erwerben ein Zertifikat.
Diese Ausbildung wird in Kooperation mit der KVG und dem Nordhessischen Polizeipräsidium durchgeführt.
Der Teilnehmerkreis beschränkt sich auf die Schule.

Ort: Bad Karlshafen
Projektparter: KVG und Polizei
www.landkreiskassel.de/emw

Stadtradeln – gemeinsam umsteigen aufs Rad!

Auch in diesem Jahr läuft die deutschlandweite Kampagne „Stadtradeln“. Ziel der Kampagne ist es, möglichst viele Menschen im Alltag für das Umsteigen auf das Fahrrad zu gewinnen und somit einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz vor Ort zu leisten. Dabei gilt es insbesondere kurze Strecken mit dem Rad anstelle des Autos zurückzulegen, da etwa ein Fünftel der klimaschädlichen Kohlendioxid-Emissionen in Deutschland im Straßenverkehr entstehen.

Orte: Grebenstein, Immenhausen, Ahnatal, Vellmar, Fuldatal, Niestetal, Kaufungen, Baunatal, Hofgeismar
www.landkreiskassel.de/emw

Schulradeln – ab in die fünfte Runde!

Im Jahr 2021 wird es bereits zum fünften Mal den Aktionswettbewerb „Schulradeln“ im Landkreis Kassel geben. Der Landkreis unterstützt hiermit die landesweite Initiative zur Verbesserung des Schulischen Mobilitätsmanagements der Arbeitsgemeinschaft Nahmobilität Hessen in Kooperation mit dem Klimabündnis Hessen.

Ort: Landkreis Kassel
www.landkreiskassel.de/emw

Stadt- und Schulradeln – Radkilometer sammeln

Das Stadt- und Schulradeln sind Aktionen des Klima Bündnisses. Die Stadt und der Landkreis Kassel werben in diesem Rahmen für Klimaschutz, nachhaltige Mobilität und Gesundheitsförderung. Privatpersonen, Unternehmen und Schulen können sich anmelden und Rad-Kilometer für ein besseres Klima sammeln. Helfen Sie der Stadt und dem Landkreis Kassel CO2 einzusparen. In der Stadt Kassel können zwischen dem 10. und 30. September Fahrradkilometer gesammelt werden.

Zeitraum: 10. bis 30. September
Anmeldung der Stadt Kassel:
www.stadtradeln.de/kassel

Pop-Up EMW-Stand - für Sie unterwegs!

Seien Sie gespannt und halten Sie Ausschau nach unserem Pop-Up EMW-Stand. Wir sind für Sie mit einem Lastenrad unterwegs und haben immer ein offenes Ohr für Ihr Lob und Ihre Kritik sowie Anregungen und Fragen.
Auch wenn wir Ihre Ideen nicht sofort umsetzen können, nehmen wir sie mit in die Stadtverwaltung. Nur wenn wir wissen, was Sie bewegt, können wir richtig reagieren.
Einen Schwerpunkt legen wir auch auf gegenseitige Sensibilisierung zu den unterschiedlichen Ansprüchen an den öffentlichen Raum. Rücksichtnahme und gemeinsame Kompromisse sind hier Zauberwörter. Wir freuen uns auf interessante Gespräche mit Ihnen. Und bestimmt haben wir auch einige Goodies für Sie!
www.kassel.de/emw

Poesie unterwegs – Nachdenken übers Klima

In unserer Welt schien es lange Zeit so, als ob der Mensch losgelöst von der Natur existieren und sich über deren Grenzen hinwegsetzen kann. Dass dem nicht so ist, wird uns durch die Folgen des Klimawandels schmerzlich vor Augen geführt. Wir sollten einen versöhnlichen, achtsamen Umgang mit der Erde pflegen, weil der Mensch die Natur zum Leben braucht.
In der neuen Ausgabe der NVV-Leseheftreihe „Poesie unterwegs – Prima Klima?!“ laden wir Sie dazu ein, mit uns durch Wälder zu streifen, wilden Schimpansen zu begegnen, in traumhaften Gärten zu wandeln und neue Perspektiven und Denkanstöße zum Klimaschutz und zur Verkehrswende zu sammeln. Übrigens: Die NVV-Lesereihe „Poesie unterwegs“ gibt es schon seit etlichen Jahren und ist, laut repräsentativer Befragungen, eines der beliebtesten NVV-Medien überhaupt.

Ort: in den Fahrzeugen der Bahnlinien RB4, RB5, RB6, RB83, RB87, RB97, RT1, RT4, RT5.

NVV-Schreibwettbewerb – Kreative Köpfe gesucht!

Machen Sie mit beim NVV-Schreibwettbewerb! Wir suchen Texte zum Thema »Verbindungen«: Ob Gedicht, Geschichte, Sachtext oder Lied. Alles ist erlaubt. Teilnehmen können alle, die Lust haben, zu schreiben. Die besten Texte werden in der »Poesie unterwegs« veröffentlicht.

Ort: im gesamten NVV-Gebiet
Einsendeschluss für die Texte: 30. September 2021
per Mail an schreibwettbewerb@nvv.de
www.nvv.de/poesieunterwegs

Bewegung im Tierpark – mit Rabatt und gasbetriebener Parkbahn

Während der gesamten Woche erhalten die Gäste des Tierparks einen 50 %igen Nachlass, wenn Sie mit dem ÖPNV in den Tierpark kommen. Weiterhin bietet der Tierpark die Rundfahrten mit der gasbetriebenen Parkbahn, zur mobilen Erschließung der Weiten des Tierparks und somit zu allen Gehegen für 1 Euro pro Person an. Es werden Schaufütterungen geboten. Oder lassen Sie sich von der Greifvogelflugshow faszinieren.
Auf die Kinder warten die Jungtiere z. B. im Gehege der Erdmännchen. Es ist bestimmt für jeden Besucher ein Lieblingstier dabei.
Die Tiere freuen sich auf die Besucher!

Ort: Hofgeismar
Projektpartner: Tierpark Sababurg
www.landkreiskassel.de/emw
Hofgeismar, Sababurg Tierpark

1,5 Meter Überholabstand – mit Bussen für mehr Rücksicht werben

Um auf den notwendigen Überholabstand zwischen Kfz- und Radfahrenden aufmerksam zu machen, bringt die Stadt Kassel Hinweis-Aufkleber auf weitere drei KVG-Busse, die freundlicherweise zur Verfügung gestellt werden, an. Der gelbe Aufkleber auf den blauen Bussen ist ein gemeinschaftlicher Aufruf der KVG und der Stadt für mehr Rücksichtnahme im Mobilitätsgeschehen.
www.kassel.de/emw

Ohne Auto zum Sport – gut für Körper, Geist und Klima

Der TSV Ihringshausen hat einen Aufruf an alle Mitglieder gestartet, während der Europäischen Mobilitätswoche nicht mit dem Auto zum Training zu fahren, sondern stattdessen mit dem Rad, zu Fuß oder mit dem ÖPNV auf das Sportgelände zu kommen. Alle Sportlerinnen und Sportler haben sich bereit erklärt, diesem Appell zu folgen.

Ort: Fuldatal-Ihringshausen
Projektpartner: TSV Ihringshausen
www.landkreiskassel.de/emw

Zu Fuß zur Schule – Das Eltern-Taxi bleibt mal zuhause

Die Regenbogenschule Lohfelden hat die Grundschüler aufgefordert zu Fuß oder mit dem ÖPNV zur Schule zu kommen. So soll das „Eltern-Taxi“ in der gesamten Woche mal Pause machen. Die Kinder dokumentieren dies täglich durch Ausmalen von Füßen auf dem Teilnahmezettel.
Die Schule möchte im Anschluss an diese Woche einen Mitmachpreis an die Kinder ausgeben. Während der gesamten Aktion soll ein Malwettbewerb stattfinden und die Kinder ebenfalls dazu animieren bei der Aktion mitzumachen.

Ort: Lohfelden, Friedrich-Ebert-Ring 1
Projektpartner: Regenbogenschule Lohfelden
www.landkreiskassel.de/emw

Klimafreundlicher Schulweg – Lernen, dass es ohne Auto geht

Die Albert-Schweitzer-Schule Hofgeismar ruft während der gesamten Woche die Schulgemeinde dazu auf, wenigstens an einem Tag klimafreundlich in die Schule zu kommen – zu Fuß, mit dem Fahrrad oder dem ÖPNV. Das dokumentiert jeder mit seiner Unterschrift auf einer Stellwand in der Glashalle. Diese Daten sollen ausgewertet und ausgerechnet werden, was diese Aktion gebracht hat. Wie viel CO₂ die Aktion einsparen konnte und was der Verzicht auf das Auto für den Einzelnen bedeutet.

Ort: Hofgeismar
Projektpartner: Albert-Schweitzer-Schule Hofgeismar
www.landkreiskassel.de/emw

Schule in Bewegung – Parcours statt Parkplatz

Am Donnerstag, Freitag, Montag, Dienstag und Mittwoch:

Die Christine-Brückner-Schule in Bad Emstal wird in der Woche die Straße und den Lehrerparkplatz sperren und den Kindern zur Verfügung stellen. Es wird ein Bewegungsparcours aufgebaut. Dort können sich die Kinder austoben und ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen. Außerdem wird eine Malaktion auf den Flächen des Außengeländes durchgeführt.

Ort:
Bad Emstal
Otto-Heinrich-Kühner-Straße 2-6
Zeitraum: 8.30-11 Uhr
Projektpartner:
Christine-Brückner-Schule
Bad Emstal
www.landkreiskassel.de/emw

Das EisBike vom NVV – die ganze Woche unterwegs in der Stadt und im Landkreis Kassel

Weil auch „Klimaaktivisten“ zwischendurch eine Abkühlung brauchen, schicken wir vom NVV unser EisBike zu den Veranstaltungen der Europäischen Mobilitätswoche. Jeder, der zur richtigen Zeit am richtigen Platz ist, bekommt ein leckeres Eis am Stiel geschenkt.
Das Angebot gilt nicht nur für Kinder, sondern auch für die Großen. Und natürlich nur solange der Vorrat reicht.
Ein kleiner Tipp: Wer den NVV regelmäßig auf facebook der Instagram besucht, ist klar im Vorteil. Denn dort werden wir euch immer wieder verraten, wo unser Eisbike als nächstes hinfährt.

Verbessern Sie Ihren ökologischen Fußabdruck

Hier geht´s lang für ein besseres Klima.
Immer mehr Menschen achten auf den ökologischen Fußabdruck, den sie in ihrem Alltag hinterlassen. Um zu zeigen, dass man ihn durch die Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs erkennbar verbessern kann, weisen grüne Fußabdrücke während der Mobilitätswoche an vielen Bahnhöfen den richtigen Weg. Mit einem kontinuierlich wachsenden Angebot, dem Einsatz neuer Fahrzeuge und der Kombination verschiedener Verkehrsmittel macht der NVV einen weiteren wichtigen Schritt in eine klimafreundlichere Zukunft. Jeder kann hier seinen Beitrag leisten. Durch den Umstieg auf Busse und Bahnen verbessert jeder einzelne seinen ökologischen Fußabdruck zugunsten des Klimas. Denn Luftschadstoffe wie Feinstaub und Stickoxide werden auch durch den Straßenverkehr erzeugt.

Im NVV werden CO2- Emmisionen immer weiter reduziert.
Zum Beispiel durch den Einsatz neuer Busse der Abgasnorm Euro 6. Seit 2020 ersetzt der NVV Schritt für Schritt insgesamt 67 weitere Fahrzeuge und sorgt gegenüber den vorher eingesetzten Modellen für eine Reduzierung von umweltschädlichen Stickoxiden um 80 Prozent und von Feinstaub um 50 Prozent. Mit gut zwei Dritteln unserer Bahnen fahren Sie schon jetzt emmisionsfrei, weil diese elektrisch betrieben werden. Fakten über die Einsparung von CO₂ durch die Nutzung der Bahn gegenüber dem Auto liefern z. B. die aktuellen NVV-LinienInfos der Bahnlinien RB4, RB5, RB6, RB83, RB87 und RB97 sowie der RT5, RT4 und RT1. Diese liegen in den NVV-Kundenzentren und -InfoPoints aus.