Fahrplanauskunft

Vielfahrer

Für Jeden und Alles

Allgemeine Wochen-, Monats- und Jahreskarten


Ab 60 Jahre

Die Nordhessenkarte 60Plus

Schüler, Azubis, Studenten

Wochen-, Monats- und Jahreskarten
 


Schülerticket Hessen

Für 365 EUR das ganze Jahr mobil
 


Leistungsempfänger

DiakonieTicket


Schüler- und Ausbildungszeitkarten

Wochenkarte

Die Ausbildungswochenkarte gilt für Schülerinnen, Schüler und Auszubildende an 7 aufeinanderfolgenden Tagen. Bis zu 3 Kinder unter 6 Jahren fahren kostenlos mit.

Monatskarte

Die Ausbildungswochenkarte gilt für Schülerinnen, Schüler und Auszubildende einen Monat und einen Tag, also z. B. vom 20. Juli bis zum 20. August.

Bis zu 3 Kinder unter 6 Jahren fahren kostenlos mit.

Wer 20 Jahre oder älter ist, braucht zur Nutzung der Wochen- und Monatskarte einen Berechtigungsnachweis für das Schuljahr 2018/2019, den sie hier direkt herunterladen können, oder auch in Schulen und in allen NVV-Verkaufsstellen gibt.

Billiger wird ́s nicht? Doch!

In der Stadt Kassel sowie für die Preisstufe 1 im KasselPlus-Gebiet gibt ́s für Schüler bis zum Ende der Sekundarstufe I noch günstigere Ausbildungszeitkarten. Wer diese Karte nutzt, braucht den Berechtigungsnachweis für das Schuljahr 2018/2019 bereits ab dem 15. Geburtstag.

Der Berechtigungsnachweis gilt maximal ein Schuljahr und unterscheidet sich jährlich durch die Farbgebung. Beim Ausdruck des Downloads ist daher ein Farbdruck notwendig. Ein schwarz-weiß-Ausdruck ist als Berechtigungsnachweis ungültig.

Dann heißt es nur noch: Stempel der Schule drauf, Ticket kaufen und los geht’s.

Semesterticket (für Studierende)

Für Studierende gilt auf vielen Strecken:
Immatrikulationsausweis + Lichtbildausweis = NVV-Fahrkarte (Semesterticket)

Universität Kassel
Der Semesterausweis wird im gesamten NVV-Gebiet sowie auf den RegionalBahnlinien RB8 und RB7 von und nach Göttingen, RB6 von und nach Eisenach, RB5 und RB7 von und nach Fulda, im Stadtverkehr Fulda sowie im Regionalbahnverkehr von und nach Paderborn anerkannt.

Goethe-Universität Frankfurt am Main, Universität Marburg und Gießen, Technische Hochschule Mittelhessen, Evangelische Hochschule Darmstadt (Standorte Darmstadt und Schwalmstadt-Treysa), Hochschule Fulda und Hochschule RheinMain
Das RMV-Semesterticket dieser Hochschulen in Verbindung mit einem Lichtbildausweis wird im gesamten NVV-Gebiet als Fahrkarte anerkannt.

Universität Göttingen und PFH Private Hochschule Göttingen
Das Semesterticket gilt in den Zügen der cantus Verkehrsgesellschaft auf den Strecken Göttingen – Eichenberg, Eichenberg – Kassel, Eichenberg – Haunetal und Bebra – Eisenach. Außerdem gilt das Semesterticket zwischen den Bahnhöfen Kassel Hauptbahnhof und Kassel Wilhelmshöhe in allen Nahverkehrszügen.

Fachhochschule Hildesheim/Holzminden/Göttingen (HAWK)
Das Semesterticket wird in den Zügen der cantus Verkehrsgesellschaft auf der Strecke Göttingen – Eichenberg – Kassel anerkannt. Zusätzlich können Studierende am Standort Göttingen die Züge auf der Strecke Göttingen – Eichenberg – Bad Hersfeld nutzen. Außerdem gilt das Semesterticket zwischen den Bahnhöfen Kassel Hauptbahnhof und Kassel Wilhelmshöhe in allen Nahverkehrszügen.

Leibniz Universität Hannover, Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover und Technische Universität Braunschweig
Das Semesterticket gilt in den Zügen der cantus Verkehrsgesellschaft zwischen Kassel und Göttingen sowie in allen Nahverkehrszügen zwischen Kassel Hauptbahnhof und Kassel Wilhelmshöhe.

Universität Paderborn und Theologische Fakultät Paderborn
Das Semesterticket gilt zwischen Warburg und Kassel Wilhelmshöhe in den Linien RE11 und RE17 sowie zwischen Kassel Wilhelmshöhe und Kassel Hauptbahnhof in allen Nahverkehrszügen.

Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen Abteilung Paderborn
Das Semesterticket gilt zwischen Warburg und Kassel Wilhelmshöhe in den Linien RE11 und RE17 sowie zwischen Kassel Wilhelmshöhe und Kassel Hauptbahnhof in Nahverkehrszügen.

Für alle anderen Studierenden gilt:
In Verbindung mit einer Studienbescheinigung können Sie Ausbildungszeitkarten nutzen.

Übrigens:
Mit Ihrem Semesterticket erhalten Sie einen um 50 % ermäßigten Startpreis beim Carsharing-Anbieter Scouter. Damit können Sie flexibel zwischen öffentlichem Nahverkehr und Auto wechseln. Stationen finden Sie zum Beispiel in Kassel an den Uni-Standorten Holländischer Platz und Wilhelmshöher Allee. Genaue Infos erhalten Sie unter www.scouter.de

 

Schülerticket Hessen (als Jahreskarte im Abo)

Das Schülerticket Hessen ist eine Jahreskarte. Sie gilt für alle Schülerinnen, Schüler und Auszubildende, die in Hessen wohnen, hier zur Schule gehen oder eine Ausbildung machen.

Das Schülerticket Hessen gilt in ganz Hessen und Mainz in allen Bussen, Trams, RegioTrams, S-Bahnen, Straßenbahnen, U-Bahnen, Regionalzügen sowie in Nacht- und Schnellbuslinien – ganztägig und sogar in den Ferien. In IC, ICE und Privatbahnen gilt das Ticket nicht. Die 1. Klasse darf mit dem Schülerticket Hessen nicht genutzt werden – auch nicht mit Zuschlagkarten. Fernverkehrszüge dürfen ebenfalls nicht genutzt werden.

Das Schülerticket Hessen ist immer 12 aufeinanderfolgende Monate gültig. Der Preis wird einmalig oder in 12 Teilbeträgen jeweils in der Monatsmitte vom Konto abgebucht.

Günstige Einmalzahlung: 365 Euro pro Jahr
Praktische Ratenzahlung: 31 Euro pro Monat = 372 Euro pro Jahr

Ausnahme:
Schülerinnen, Schüler und Auszubildende, deren Fahrtkosten voll erstattet werden, erhalten das neue Schülerticket Hessen kostenfrei per Post.

Hier finden Sie ausführliche Infos zum SchülerTicket Hessen.


Allgemeine Zeitkarten

Wochenkarte

Die Wochenkarte gilt an 7 aufeinanderfolgenden Tagen. Bis zu 3 Kinder unter 6 Jahren fahren kostenlos mit. Wochenkarten sind übertragbar. In der Preisstufe 8 haben sie Netzwirkung, d. h. sie gelten über die angegebene Strecke hinaus im gesamten Verbundgebiet.
 
SparTipp: Wenn Sie mehr als 6 Einzelfahrkarten oder mehr als 3 MultiTickets Single in der Woche nutzen, lohnt sich der Kauf einer Wochenkarte.

Monatskarte und 9 Uhr-Monatskarte

Beide Angebote gelten einen Monat und einen Tag, also z. B. vom 20. Juli bis zum 20. August. Monats- und 9 Uhr-Monatskarten sind übertragbar. In der Preisstufe 8 haben diese Netzwirkung, d. h. sie gelten über die angegebene Strecke hinaus im gesamten Verbundgebiet. Bis zu 3 Kinder unter 6 Jahren fahren kostenlos mit.

Die 9 Uhr-Monatskarte gilt montags bis freitags ab 9 Uhr. Für Fahrten vor 9 Uhr genügt auch für Personen ab 18 Jahren eine Einzelfahrkarte U18 oder ein 5erTicket U18 der entsprechenden Preisstufe zusätzlich. An Wochenenden und Feiertagen gilt die Fahrkarte ganztägig.

Jahreskarte und 9 Uhr-Jahreskarte

Diese Karten sind gemessen an einer Einzelfahrkarte besonders günstig. Sie fahren 12 Monate, zahlen aber nur für 10. Damit sparen Sie gegenüber einer Monatskarte 17 %.
Das Abonnement kann zu jedem beliebigen Zeitpunkt starten und auch jederzeit gekündigt werden.

Die 9 Uhr-Jahreskarte im Abo gilt montags bis freitags ab 9 Uhr. Für Fahrten vor 9 Uhr genügt auch für Personen ab 18 Jahren eine Einzelfahrkarte U18 oder ein 5erTicket U18 der entsprechenden Preisstufe zusätzlich. An Wochenenden und Feiertagen gilt die Fahrkarte ganztägig.

Bis zu 3 Kinder unter 6 Jahren fahren kostenlos mit.

Montags bis freitags ab 19 Uhr sowie an Wochenenden und Feiertagen ganztägig haben Jahreskarten Netzwirkung, d. h. sie gelten im gesamten NVV-Gebiet. Außerdem fahren zu diesen Zeiten eine Person sowie alle zum Haushalt gehörenden Kinder unter 18 Jahren kostenlos mit.

Die Karten sind grundsätzlich übertragbar, können auf Wunsch aber auch als personengebundene Karte bestellt werden. In diesem Fall wird Ihnen bei Verlust die Karte gegen eine Gebühr ersetzt und falls Sie bei einer Kontrolle ohne Ihre Fahrkarte angetroffen werden, fällt bei nachträglicher Vorlage der Karte nur eine Bearbeitungsgebühr an.

Mit dem Erwerb einer Jahreskarte werden Sie Abonnentin bzw. Abonnent: Die Fahrkarte kommt dann in 12 Monatsabschnitten per Post zu Ihnen nach Hause – und das immer im 3er-Pack, so ist das Verlustrisiko möglichst gering.

Sie zahlen per Abbuchung wahlweise in 10 monatlichen Teilbeträgen oder für ein ganzes Jahr im Voraus mit zusätzlich 3 % Rabatt.

Bestellen Sie Ihre Jahreskarte direkt bei der KVG

Oder geben Sie den ausgefüllten Bestellschein in einem NVV-Kundenzentrum, NVV-InfoPoint oder der NVV-Mobilitätszentrale in Eschwege ab. Sie erhalten dort sofort eine Karte, mit der Sie unterwegs sein können. Dort können Sie auch jederzeit Ihr Abonnement ändern oder kündigen. Bei der Rückgabe nicht mehr benötigter Karten wird zuviel bezahltes Fahrgeld selbstverständlich erstattet.
Wenn Sie nicht persönlich vorbeikommen möchten, wenden Sie sich einfach schriftlich an das NVV-Abocenter der KVG.


Für Berufstätige

JobTicket

Ein JobTicket ist ebenfalls eine Jahreskarte, die im Abo über den Arbeitgeber erhältlich ist.
Oft gibt es weitere Vergünstigungen, wenn die Jahreskarte gleich im Paket bestellt wird. Ob und in welcher Höhe sich die Mitarbeiter dann an den Kosten beteiligen, entscheidet der Arbeitgeber.

Weitere Informationen:

Landesticket für Bedienstete des Landes Hessen

Seit dem 1. Januar 2018 können Beschäftigte des Landes Hessen den öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) frei nutzen.

Weitere Informationen zum Landesticket erhalten Sie hier


Ab 60 Jahre

Nordhessenkarte 60plus

Die Nordhessenkarte 60plus ist eine persönliche Jahreskarte im Abo für alle ab 60 Jahren* und kostet 598 Euro für ein Jahr.
Für eine weitere im selben Haushalt lebende Person ab 60 Jahren* gibt es die Partnerkarte für nur 299 Euro dazu. Die Partnerkarte kann unabhängig von der Hauptkarte genutzt werden.

Beide Karten gelten rund um die Uhr im Nahverkehr im gesamten NVV-Gebiet.
Bis zu 3 Kinder unter 6 Jahren fahren kostenlos mit.
(*Für Personen unter 65 Jahre nur gegen Vorlage des Bescheids über eine Altersrente).

Bestellen können Sie hier

Oder geben Sie den ausgefüllten Bestellschein in einem NVV-Kundenzentrum, NVV-InfoPoint oder der NVV-Mobilitätszentrale in Eschwege ab. Sie erhalten dort sofort eine Karte, mit der Sie unterwegs sein können. Dort können Sie auch jederzeit Ihr Abonnement ändern oder kündigen. Bei der Rückgabe nicht mehr benötigter Karten wird zuviel bezahltes Fahrgeld selbstverständlich erstattet.
Wenn Sie nicht persönlich vorbeikommen möchten, wenden Sie sich einfach schriftlich an das NVV-Abocenter der KVG.


Für Leistungsempfänger

DiakonieTicket und 9 Uhr-DiakonieTicket

Diese beiden Angebote richten sich an alle Empfänger von ALG II, Sozialgeld, Wohngeld, Leistungen zur Grundsicherung oder nach dem Asylbewerber-Leistungsgesetz.
Das 9 Uhr-DiakonieTicket gilt montags bis freitags ab 9 Uhr. Für Fahrten vor 9 Uhr genügt auch für Personen ab 18 Jahren eine Einzelfahrkarte U18 oder ein 5erTicket U18 der entsprechenden Preisstufe zusätzlich. An Wochenenden und Feiertagen gilt es ganztägig.

Beide Angebote gibt es für alle Strecken innerhalb des NVV-Gebiets. Preisbeispiel: Für den Bereich KasselPlus kostet das DiakonieTicket 61 Euro und das 9 Uhr-DiakonieTicket 49 Euro.
Beide Tickets sind personengebunden, also nicht übertragbar, und gelten nur in Verbindung mit dem Berechtigungsnachweis.
Sie gelten einen Monat und einen Tag, z. B. vom 20. Juli bis zum 20. August.

Bis zu 3 Kinder unter 6 Jahren fahren kostenlos mit.

Montags bis freitags ab 19 Uhr sowie an Wochenenden und Feiertagen ganztägig haben DiakonieTickets Netzwirkung, d. h. sie gelten im gesamten NVV-Gebiet. Außerdem fahren zu diesen Zeiten eine Person sowie alle zum Haushalt gehörenden Kinder unter 18 Jahren kostenlos mit.

Voraussetzung zum Kauf und zur Nutzung ist der Berechtigungsnachweis. Dieser wird gegen Vorlage eines Bewilligungsbescheids über eine der o. g. Leistungen für die Dauer der Bewilligung, maximal jedoch für 6 Monate, ausgegeben. Informationen zu Ausgabestellen für den Berechtigungsnachweis und Verkaufsstellen für das Diakonieticket finden Sie unter www.kvg.de


Sie haben Fragen?

Das NVV-ServiceTelefon:
0800-939-0800 (gebührenfrei)


Abocenter

Über das Abocenter der KVG können Sie alle Zeitkarten,  die Nordhessenkarte 60Plus und das Schülerticket Hessen bestellen.


Ihr Fahrpreis

Hier können Sie bequem Ihre Preisstufe und Ihren Fahrpreis ermitteln.