Fahrplanauskunft

Tickets im Überblick

Einzelfahrkarte

Eine Einzelfahrkarte gilt für eine Person und für eine Fahrt ohne Umwege und Unterbrechung. Ein direktes Umsteigen auf andere Linien ist dabei möglich. Für Kinder und Jugendliche von 6 bis 17 Jahren gibt es die Einzelfahrkarte U18. Bis zu 3 Kinder unter 6 Jahren fahren kostenlos mit.

5erTicket

Beim Kauf eines 5erTickets erwerben Sie  5 Fahrkarten auf einmal. Eine einzelne Fahrt ist gegenüber der Einzelfahrkarte bis zu 20 % günstiger.

Bitte denken Sie daran, für jede Fahrt einen Abschnitt zu entwerten. Für Kinder und Jugendliche von 6 bis 17 Jahren gibt es das 5erTicket U18.

Bis zu 3 Kinder unter 6 Jahren fahren kostenlos mit.

Kurzstrecke

Im KasselPlus-Gebiet erhalten Sie Einzelfahrkarten für Erwachsene auch als Kurzstrecke. 

Kurzstreckenfahrkarten gelten für eine Fahrt ohne Umstieg; im Bus- und Tramverkehr für maximal 4 Haltestellen (die Einstiegshaltestelle wird nicht mitgezählt) und im Eisenbahnverkehr für Fahrstrecken bis 3 Kilometer. Kurzstreckenfahrten gelten in der RegioTram nicht im Übergangsverkehr von der Tram- auf die Eisenbahnstrecke am Kasseler Hauptbahnhof.

Die Haltestellen einiger Haltestellenbereichs zählen als eine Haltestelle: Haltestellenbereiche für Kurzstreckenfahrten

MultiTicket Single

Das MultiTicket Single gilt für eine Person. Es gilt für beliebig viele Fahrten 24 Stunden oder ein ganzes Wochenende einschließlich angrenzender Feiertage ab dem vorherigen Werktag ab 14 Uhr.

Das Ticket ist übertragbar und bis zu 3 Kinder unter 6 Jahren können kostenlos mitfahren. In Preisstufe 8 hat das MultiTicket Single Netzwirkung, d. h., es gilt im gesamten NVV-Gebiet.

MultiTicket

Das MultiTicket gilt für bis zu 5 Personen, maximal 2 von ihnen können 18 Jahre oder älter sein. Es gilt für beliebig viele Fahrten 24 Stunden oder ein ganzes Wochenende einschließlich angrenzender Feiertage ab dem vorherigen Werktag ab 14 Uhr.

Das Ticket ist übertragbar und bis zu 3 Kinder unter 6 Jahren können kostenlos mitfahren. In Preisstufe 8 hat das MultiTicket Netzwirkung, d. h., es gilt im gesamten NVV-Gebiet.

TagesTicket Nordhessen Single

Das TagesTicket Nordhessen Single gilt für eine Person. Das Ticket gilt für 24 Stunden. Es hat wie das MultiTicket Single in der Preisstufe 8 Netzwirkung, das heißt, es gilt im gesamten NVV-Gebiet. Bis zu 3 Kinder unter 6 Jahre fahren kostenlos mit.

TagesTicket Nordhessen

Das TagesTicket Nordhessen gilt für bis zu 5 Personen, maximal 2 von ihnen können 18 Jahre oder älter sein. Das Ticket gilt für 24 Stunden. Es hat wie das MultiTicket in der Preisstufe 8 Netzwirkung, das heißt, es gilt im gesamten NVV-Gebiet. Bis zu 3 Kinder unter 6 Jahre fahren kostenlos mit.

WochenendTicket Nordhessen Single

Das WochenendTicket Nordhessen Single gilt für eine Person. Das Ticket gilt ein Wochenende einschließlich angrenzender Feiertage ab dem vorherigen Werktag ab 14 Uhr. Das Ticket hat wie das MultiTicket in Preisstufe 8 Netzwirkung, das heißt, es gilt im gesamten NVV-Gebiet. Bis zu 3 Kinder unter 6 Jahren fahren kostenlos mit.

WochenendTicket Nordhessen

Das WochenendTicket Nordhessen gilt für bis zu 5 Personen, maximal 2 von ihnen können 18 Jahre oder älter sein. Das Ticket gilt ein Wochenende einschließlich angrenzender Feiertage ab dem vorherigen Werktag ab 14 Uhr. Das Ticket hat wie das MultiTicket in Preisstufe 8 Netzwirkung, das heißt, es gilt im gesamten NVV-Gebiet. Bis zu 3 Kinder unter 6 Jahren fahren kostenlos mit.

Wochenkarte

Die Wochenkarte gilt an 7 aufeinanderfolgenden Tagen. Bis zu 3 Kinder unter 6 Jahren fahren kostenlos mit. Wochenkarten sind übertragbar. In der Preisstufe 8 haben sie Netzwirkung, d. h. sie gelten über die angegebene Strecke hinaus im gesamten Verbundgebiet.

Monatskarte und 9 Uhr-Monatskarte

Beide Angebote gelten einen Monat und einen Tag, also z. B. vom 5. Januar bis zum 5. Februar. Monats- und 9 Uhr-Monatskarten sind übertragbar.

Die 9 Uhr-Monatskarte gilt montags bis freitags ab 9 Uhr. Für Fahrten vor 9 Uhr genügt auch für Personen ab 18 Jahren eine Einzelfahrkarte U18 oder ein 5erTicket U18 der entsprechenden Preisstufe zusätzlich. An Wochenenden und Feiertagen gilt die Fahrkarte ganztägig.

In der Preisstufe 8 haben beide Tickets Netzwirkung, d. h. sie gelten über die angegebene Strecke hinaus im gesamten Verbundgebiet. Bis zu 3 Kinder unter 6 Jahren fahren kostenlos mit.

Jahreskarte und 9 Uhr-Jahreskarte

Diese Karten sind gemessen an einer Einzelfahrkarte besonders günstig. Sie fahren 12 Monate, zahlen aber nur für 10. Damit sparen Sie gegenüber einer Monatskarte 17 %.
Das Abonnement kann zu jedem beliebigen Zeitpunkt starten und auch jederzeit gekündigt werden.

Die 9 Uhr-Jahreskarte im Abo gilt montags bis freitags ab 9 Uhr. Für Fahrten vor 9 Uhr genügt auch für Personen ab 18 Jahren eine Einzelfahrkarte U18 oder ein 5erTicket U18 der entsprechenden Preisstufe zusätzlich. An Wochenenden und Feiertagen gilt die Fahrkarte ganztägig.

Bis zu 3 Kinder unter 6 Jahren fahren kostenlos mit.

Montags bis freitags ab 19 Uhr sowie an Wochenenden und Feiertagen ganztägig haben Jahreskarten Netzwirkung, d. h. sie gelten im gesamten NVV-Gebiet. Außerdem fahren zu diesen Zeiten eine Person sowie alle zum Haushalt gehörenden Kinder unter 18 Jahren kostenlos mit.

Die Karten sind grundsätzlich übertragbar, können auf Wunsch aber auch als personengebundene Karte bestellt werden. In diesem Fall wird Ihnen bei Verlust die Karte gegen eine Gebühr ersetzt und falls Sie bei einer Kontrolle ohne Ihre Fahrkarte angetroffen werden, fällt bei nachträglicher Vorlage der Karte nur eine Bearbeitungsgebühr an.

Sie zahlen per Abbuchung wahlweise in 10 monatlichen Teilbeträgen oder für ein ganzes Jahr im Voraus mit zusätzlich 3 % Rabatt.

Bestellen Sie Ihre Jahreskarte direkt bei der KVG

Oder geben Sie den ausgefüllten Bestellschein in einem NVV-Kundenzentrum, NVV-InfoPoint oder der NVV-Mobilitätszentrale in Eschwege ab. Sie erhalten dort sofort eine Karte, mit der Sie unterwegs sein können. Danach kommt die Fahrkarte in 12 Monatsabschnitten per Post zu Ihnen nach Hause – und das immer im 3er-Pack, so ist das Verlustrisiko möglichst gering.

In den NVV-Kundenzetren und -InfoPoints können Sie Ihr Abonnement auch jederzeit ändern oder kündigen. Bei der Rückgabe nicht mehr benötigter Karten wird zuviel bezahltes Fahrgeld erstattet. Wenn Sie nicht persönlich vorbeikommen möchten, wenden Sie sich einfach schriftlich an das NVV-Abocenter der KVG.

Seniorenticket Hessen

Das Seniorenticket Hessen ist die neue persönliche Jahreskarte für alle Personen ab 65 Jahren. Es ist ab dem 11. November 2019 erhältlich und wird am 1. Januar 2020 erstmals gültig sein. Das Ticket gilt hessenweit in allen Verkehrsmitteln der 3 hessischen Verkehrsverbünde NVV, RMV und VRN montags bis freitags ab 9 Uhr und am Wochenende und hessischen Feiertagen ganztägig und kostet bei Einmalzahlung nur 365 Euro im Jahr.

Für 625 Euro im Jahr können Sie mit dem Seniorenticket Hessen Komfort ohne zeitliche Beschränkung und in den Zügen in der ersten Klasse fahren. Außerdem können Sie montags bis freitags ab 19 Uhr, am Wochenende und hessischen Feiertagen ganztägig, eine erwachsene Person und beliebig viele Kinder unter 15 Jahre kostenlos mitnehmen.

Bestellen können Sie das Seniorenticket Hessen und das Seniorenticket Hessen Komfort beim NVV-Abocenter der KVG

Schüler- und Ausbildungskarten

Wochenkarte

Die Ausbildungswochenkarte gilt für Schülerinnen, Schüler und Auszubildende an 7 aufeinanderfolgenden Tagen, z.B. von Montag bis Sonntag. Bis zu 3 Kinder unter 6 Jahren fahren kostenlos mit.

Monatskarte

Die Ausbildungsmonatskarte gilt für Schülerinnen, Schüler und Auszubildende einen Monat und einen Tag, also z. B. vom 5. Januar bis zum 5. Februar.

Bis zu 3 Kinder unter 6 Jahren fahren kostenlos mit.

Wer 20 Jahre oder älter ist, braucht zur Nutzung der Wochen- und Monatskarte einen Berechtigungsnachweis für das Schuljahr 2019/2020, den sie hier direkt herunterladen können, oder auch in Schulen und in allen NVV-Verkaufsstellen gibt.

Vergünstigt fahren als Sekundarstufe-I-Schüler

In der Stadt Kassel sowie für die Preisstufe 1 im KasselPlus-Gebiet gibt es für Schüler bis zum Ende der Sekundarstufe I noch günstigere Ausbildungszeitkarten. Wer diese Karte nutzt, braucht den Berechtigungsnachweis für das Schuljahr 2019/2020 bereits ab dem 15. Geburtstag.

Der Berechtigungsnachweis gilt maximal ein Schuljahr und unterscheidet sich jährlich durch die Farbgebung. Beim Ausdruck des Downloads ist daher ein Farbdruck notwendig. Ein schwarz-weiß-Ausdruck ist als Berechtigungsnachweis ungültig.

Dann heißt es nur noch: Stempel der Schule drauf, Ticket kaufen und los geht’s.

Schülerticket Hessen (als Jahreskarte im Abo)

Das Schülerticket Hessen ist eine Jahreskarte. Sie gilt für alle Schülerinnen, Schüler und Auszubildende, die in Hessen wohnen, hier zur Schule gehen oder eine Ausbildung machen.

Das Schülerticket Hessen gilt in ganz Hessen und Mainz in allen Bussen, Trams, RegioTrams, S-Bahnen, Straßenbahnen, U-Bahnen, Regionalzügen sowie in Nacht- und Schnellbuslinien – ganztägig und sogar in den Ferien. Die 1. Klasse darf mit dem Schülerticket Hessen nicht genutzt werden – auch nicht mit Zuschlagkarten. In IC, ICE und sonstigen Fernverkehrszügen gilt das Ticket nicht.

Das Schülerticket Hessen ist immer 12 aufeinanderfolgende Monate gültig. Der Preis wird einmalig oder in 12 Teilbeträgen jeweils in der Monatsmitte vom Konto abgebucht.

Günstige Einmalzahlung: 365 Euro pro Jahr
Praktische Ratenzahlung: 31 Euro pro Monat = 372 Euro pro Jahr

Ausnahme:
Schülerinnen, Schüler und Auszubildende, deren Fahrtkosten voll erstattet werden, erhalten das neue Schülerticket Hessen kostenfrei per Post.

Alle Infos zum Schülerticket Hessen

Semesterticket (für Studierende)

Für Studierende gilt auf vielen Strecken:
Immatrikulationsausweis + Lichtbildausweis = NVV-Fahrkarte (Semesterticket)

Universität Kassel
Der Semesterausweis wird zusammen mit einem Lichtbildausweis im gesamten NVV-Gebiet sowie auf den RegionalBahnlinien RB8 und RB7 von und nach Göttingen, RB6 von und nach Eisenach anerkannt. Das Semesterticket gilt bereits einen Monat vor Beginn des auf dem Ticket angegebenen Semesters. Weitere Geltungsbereiche finden Sie beim AStA Kassel.

Universität Paderborn und Theologische Fakultät Paderborn
Das Semesterticket gilt in den Zügen von abellio zwischen Warburg – Kassel und zwischen den Bahnhöfen Kassel Hauptbahnhof und Kassel Wilhelmshöhe in allen Nahverkehrszügen.

Philipps-Universität Marburg, Justus-Liebig-Universität Gießen, Evangelische Hochschule Darmstadt, Technische Hochschule Mittelhessen, Hochschule Rhein-Main, Hochschule Fulda und Goethe-Universität Frankfurt
Für Studierende dieser Hochschulen wird das Semesterticket des Rhein-Main-Verkehrsverbundes in Verbindung mit einem Lichtbildausweis im gesamten NVV-Gebiet als Fahrkarte anerkannt. Dies gilt bereits einen Monat vor Beginn des auf dem Semesterticket angegebenen Semesters.

Universität Göttingen
Das Semesterticket gilt in den Zügen der cantus Verkehrsgesellschaft auf den Strecken Göttingen – Eichenberg, Eichenberg – Kassel, Kassel – Bebra, Eichenberg – Haunetal und Bebra – Eisenach. Außerdem gilt das Semesterticket zwischen den Bahnhöfen Kassel Hauptbahnhof und Kassel Wilhelmshöhe in allen Nahverkehrszügen.

Semesterticket Niedersachsen/Bremen

Hochschule für Künste Bremen, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Fachhochschule des Mittelstands (FHM) Standort Hannover, FHDW Fachhochschule für die Wirtschaft Hannover, Freie Hansestadt Bremen - Hochschule für öffentliche Verwaltung, HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst Hildesheim/Holzminden/Göttingen, HBK Hochschule für Bildende Künste Braunschweig, HSB Hochschule Bremen, Hochschule Bremerhaven, HfÖV Hochschule für Öffentliche Verwaltung Bremen, Hochschule Emden/Leer, Hochschule für Künste im Sozialen – Ottersberg, Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover, HsH Hochschule Hannover, Hochschule Osnabrück, IUBH Internationale Hoschschule  Standort Bremen und Hannover, Jacobs University Bremen, Jade-Hochschule Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth, MHH Medizinische Hochschule Hannover, Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften Wolfenbüttel, Hochschule Braunschweig/Wolfenbüttel, PFH-Private Hochschule Göttingen, tiHo Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover, TU Braunschweig, Stiftung Universität Vechta, Universität Bremen, Leibniz Universität Hannover, Universität Hildesheim, Leuphana Universität Lüneburg, Universität Osnabrück
Das Semesterticket wird in den Zügen der cantus Verkehrsgesellschaft auf der Strecke Göttingen – Eichenberg – Kassel anerkannt.

Für alle anderen Studierenden gilt:
In Verbindung mit einer Studienbescheinigung können Sie Ausbildungszeitkarten nutzen.

Übrigens:
Mit Ihrem Semesterticket erhalten Sie einen um 50 % ermäßigten Startpreis beim Carsharing-Anbieter Scouter. Damit können Sie flexibel zwischen öffentlichem Nahverkehr und Auto wechseln. Stationen finden Sie zum Beispiel in Kassel an den Uni-Standorten Holländischer Platz und Wilhelmshöher Allee. Genaue Infos erhalten Sie unter www.scouter.de

Jobticket

Ein JobTicket ist ebenfalls eine Jahreskarte, die im Abo über den Arbeitgeber erhältlich ist.
Oft gibt es weitere Vergünstigungen, wenn die Jahreskarte gleich im Paket bestellt wird. Ob und in welcher Höhe sich die Mitarbeiter dann an den Kosten beteiligen, entscheidet der Arbeitgeber.

Weitere Informationen:

LandesTicket für Bedienstete des Landes Hessen

Seit dem 1. Januar 2018 können Beschäftigte des Landes Hessen den öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) frei nutzen.

Weitere Informationen zum LandesTicket erhalten Sie hier

GroßgruppenTicket

Das GroßgruppenTicket gilt für Gruppen ab 5 Mitfahrern für eine einfache Fahrt im gesamten NVV-Gebiet.

Pro Person kostet die Fahrt für Kinder und Erwachsene jeweils die Hälfte des Preises der Einzelfahrkarte. Begleiter und Aufsichtspersonen von Kindergartengruppen bzw. Schulklassen zahlen den Fahrpreis für Kinder.

Der Gesamtpreis berechnet sich aus der Anzahl der Reisenden und dem Geltungsbereich. Die Gruppe muss während der gesamten Tour zusammenbleiben und gemeinsam fahren.

Bitte melden Sie sich an, wenn Sie mit mehr als 15 Personen reisen. Weitere Infos zur Anmeldung

Hessenticket

Das Hessenticket gilt für bis zu 5 Personen und einen Tag lang, montags bis freitags ab 9 Uhr bis zum Betriebsschluss, an Wochenenden und Feiertagen ganztägig bis zum Betriebsschluss. Das Hessenticket hat Netzwirkung in allen Nahverkehrszügen, S-, U-, Straßenbahnen und Bussen) des NVV, RMW und VRN in Hessen.

Über die Landesgrenzen hinaus gilt das Hessenticket:
An der Nordgrenze des NVV bis

  • Nordrhein-Westfalen in die Stadt Warburg mit den Linien R17, RE11, 120, 140, W3 und W4.
  • Niedersachsen in der Stadt Hann. Münden mit den Stadtteilen Bonafoth, Hedemünden, Laubach und Oberode sowie in der Gemeinde Staufenberg
  • Thüringen bis nach Gerstungen, jedoch nur in den Linien R6 und 260, über die Grenzen des RMV
  • bis zum Bahnhof Niederlaasphe in der Stadt Bad Laasphe (Nordrhein-Westfalen)
  • auf der Linie 77 nach Geisa (Thüringen)
  • auf den Linien X76, 201 und 275 in den Ortsteil Münchenroth in der Gemeinde Diethardt
  • auf den Linien 204 und 275 in die Gemeinde Reckenroth
  • auf der Linie 191 in die Gemeinde Sauerthal
  • auf der Linie LM-33 in die Gemeinde Kaltenholzhausen
  • auf den Linien RB 29 und RB 90 bis zum Bahnhof Diez Ost in der Stadt Diez (alle Rheinland-Pfalz)

in den Übergangstarifgebieten zwischen VRN und RMV bis

  • zu den Orten Hohensachsen und Lützelsachsen der Stadt Weinheim
  • zur Stadt Eberbach
  • zur Kernstadt von Worms (VRN-Gebiet 43) in Rheinland-Pfalz

sowie in Mainz.

Das Hessenticket gilt nicht in den Übergangstarifgebieten nach Bayern, d. h. zur VAB, den Übergangsta-rifgebieten zum Rhein-Nahe Nahverkehrsverbund (RNN), den Übergangstarifgebieten zur Verkehrsge-meinschaft Westfalen Süd (VGWS) und den Übergangstarifgebieten zum Rhein-Lahn-Kreis (RLK).

Wichtig:

Zum Fahrtantritt müssen die Namen aller Mitreisenden auf dem Ticket eingetragen werden. Ein Austausch von Personen nach Antritt der ersten Fahrt ist nicht zulässig.

Das Ticket gilt nur in der 2. Klasse, ein Übergang in die 1. Klasse nicht möglich - auch nicht gegen Zahlung der entsprechenden Zuschläge.

KombiTicket

Die Eintrittskarte für eine Veranstaltung, die Einladung für eine Tagung oder einen Kongress kann gleichzeitig eine Fahrkarte für die Fahrt mit Bus, Tram oder Bahn sein, wenn dies auf der Einladung oder Eintrittskarte vermerkt ist.

Bei Veranstaltungen (z. B. Konzerten) berechtigt ein Kombiticket zur Hin- und Rückfahrt. Bei Tagungen und Kongressen gilt eine solche Fahrtberechtigung nicht nur für den Weg vom Bahnhof zum Hotel und zum Veranstaltungsort – für die gesamte Dauer der Veranstaltung ist das Ticket Ihre Fahrkarte vor Ort.

CityTicket

Fernverkehrsfahrkarten der DB AG mit dem Aufdruck „+City“ für den Startort Kassel können am Abfahrtstag für die Hinfahrt zum Bahnhof im Stadtgebiet Kassel mit allen öffentlichen Verkehrsmitteln genutzt werden.

Fernverkehrsfahrkarten der DB AG mit dem Aufdruck „+City“ für den Zielort Kassel können am Ankunftstag im Stadtgebiet Kassel zur Weiterfahrt mit allen öffentlichen Verkehrsmitteln in Richtung Fahrziel genutzt werden. Rückfahrkarten gelten am aufgedruckten Rückfahrtag für die Fahrt zum Bahnhof.

Inhaber der BahnCard 100 können beliebig oft im Tarifgebiet „Stadt Kassel“ die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen.

Citymobil

Bei Fernverkehrsfahrten, für die kein CityTicket angeboten wird, kann beim Kauf der Fahrkarte im Rahmen des Citymobil-Angebots der DB AG ein MultiTicket Single für die Stadt Kassel dazu erworben werden. Es gilt für eine Person ab dem Antritt der ersten Fahrt für 24 Stunden oder ein Wochenende für beliebig viele Fahrten im Nahverkehr in der Stadt Kassel.

Weitere Informationen zu Citymobil

DiakonieTicket und 9 Uhr-DiakonieTicket

Diese beiden Angebote richten sich an alle Empfänger von ALG II, Sozialgeld, Wohngeld, Leistungen zur Grundsicherung oder nach dem Asylbewerber-Leistungsgesetz.
Das 9 Uhr-DiakonieTicket gilt montags bis freitags ab 9 Uhr. Für Fahrten vor 9 Uhr genügt auch für Personen ab 18 Jahren eine Einzelfahrkarte U18 oder ein 5erTicket U18 der entsprechenden Preisstufe zusätzlich. An Wochenenden und Feiertagen gilt es ganztägig.
Beide Angebote gibt es für alle Strecken innerhalb des NVV-Gebiets. Preisbeispiel: Für den Bereich KasselPlus kostet das DiakonieTicket 62 Euro und das 9 Uhr-DiakonieTicket 50 Euro.
Beide Tickets sind personengebunden, also nicht übertragbar, und gelten nur in Verbindung mit dem Berechtigungsnachweis.
Sie gelten einen Monat und einen Tag, z. B. vom 20. Juli bis zum 20. August.
Bis zu 3 Kinder unter 6 Jahren fahren kostenlos mit.

Montags bis freitags ab 19 Uhr sowie an Wochenenden und Feiertagen ganztägig haben DiakonieTickets Netzwirkung, d. h. sie gelten im gesamten NVV-Gebiet. Außerdem fahren zu diesen Zeiten eine Person sowie alle zum Haushalt gehörenden Kinder unter 18 Jahren kostenlos mit.
Voraussetzung zum Kauf und zur Nutzung ist der Berechtigungsnachweis. Dieser wird gegen Vorlage eines Bewilligungsbescheids über eine der o. g. Leistungen für die Dauer der Bewilligung, maximal jedoch für 6 Monate, ausgegeben. Im Kundencenter oder eine Mobilitätszentrale  des jeweiligen Landkreises erhält man daraufhin gegen Vorlage des Berichtigungsnachweises das gewünschte DiakonieTicket. Informationen zu Ausgabestellen für den Berechtigungsnachweis und Verkaufsstellen für das Diakonieticket in Kassel finden Sie unter www.kvg.de. Die Ausstellungsorte in der Region um Kassel finden Sie hier:

 

Landkreis Kassel

Haus der Begegnung
Markt 5, 34225 Baunatal
Donnerstag 10-12 Uhr

Hauptgeschäftsstelle Landkreis Kassel
Wilhelmshöher Allee 19-21, 34117 Kassel
Tel.: 0561 10030

Jobcenter
Bahnhofstraße 24, 34369 Hofgeismar
Tel.: 05671 9954444

Ständeplatz 23, 34117 Kassel
Tel.: 0561 20780

Raiffeisenweg 2, 34466 Wolfhagen
Tel.: 05692 984944

Diakonisches Werk
Große Pfarrgasse 1, 34369 Hofgeismar
Tel.: 05671 920819

Schützeberger Str. 12, 34466 Wolfhagen
Tel.: 05692 99746416

Sozialamt
Fünffensterstraße 5, 34117 Kassel
Tel.: 0561 10031341

Ritterstraße 1, 34466 Wolfhagen
Tel.: 05692 9870

Kreis Hersfeld Rotenburg

Fachdienste Migration
Hubertusweg 19, 36251 Bad Hersfeld

Jobcenter
Bismarckstraße 12, 36179 Bebra
Tel.: 06622 9139-3297/-3385

Jobcenter und Sozialamt
Berliner Straße 1, 36251 Bad Hersfeld
Tel.: 06621 874-602/-603

Lindenstraße 1, 36199 Rotenburg a. d. Fulda
Tel.: 06623 8173271

 

Kreis Waldeck-Frankenberg

Landkreis Waldeck-Frankenberg
Südring 2, 34497 Korbach

Verwaltungsstelle Frankenberg
Bahnhofstr. 8-12, 35066 Frankenberg (Eder)

Mo. bis Do. 08.00-16.00 Uhr
Freitag 08.00-13.00 Uhr

Jobcenter
Louis-Peter-Straße 49-51, 34497 Korbach

Stöckerstr. 1, 34537 Bad Wildungen

Dr. Georg-Groscurth-Str. 3, 34454 Bad Arolsen

Berleburger Str. 20, 35066 Frankenberg (Eder)

Mo., Di. u. Do.   08:00-12:00 u. 13:00-16:00 Uhr
Mi. und Freitag   08:00-12:00 Uhr

Schwalm-Eder-Kreis

Jobcenter
Schladenweg 29, 34560 Fritzlar
Tel.: 06691 97078

Wallstraße 16, 34576 Homberg
Tel.: 06691 97078

Rotenburger Straße 14, 34212 Melsungen
Tel.: 06691 97078

Marienburger Straße 9, 34613 Schwalmstadt
Tel.: 06691 97078

Sozialamt
Fachbereich Sozialverwaltung in der Kreisverwaltung Homberg
Parkstr. 6, 34576 Homberg (Efze)
Tel.: 05681 7750

 

Werra-Meißner-Kreis

Fachbereich Jugend, Familie, Senioren u. Soziales
Fachdienst 4.7
Schlossplatz 1, 37269 Eschwege
Tel.: 05651 302-1471
Bettina.Hehling@Werra-Meissner-Kreis.de

Mo. bis Fr. 09.30-12.00 Uhr
Do. 14.00-17.00 Uhr

Jobcenter
Fuldaer Str. 6, 37269 Eschwege
Tel.: 05651 2283-0
Jobcenter-Werra-Meissner@jobcenter-ge.de

Mo., Di., Do. 08.00-16.00 Uhr
Mi. u. Fr. 08.00-12.00 Uhr

Walburger Str. 41, 37213 Witzenhausen
Tel.: 05542 9300-192
Jobcenter-Werra-Meissner.Witzenhausen@jobcenter-ge.de

Mo., Di., Do. 08.00-16.00 Uhr
Mi. u. Fr. 08.00-12.00 Uhr

Diakonisches Werk
Zweckverband Diakonisches Werk Werra-Meißner
Niederhoner Str. 6, 37269 Eschwege
Tel.: 05651 7446-0
info@diakonie-werra-meissner.de

Mo. bis Fr. 09.00-12.00 Uhr

Familienbüro der Kreisstadt Eschwege
Obermarkt 22, 37269 Eschwege
Tel.: 05651 3336747
familienbuero@eschwege-rathaus.de

Mo. 10.00-16.00 Uhr
Mi. 10.00-13.00 Uhr
Do. 14.00-17.00 Uhr

Jeden ersten Sa. im Monat 10.00-13.00 Uhr