Fahrplanauskunft

Besseres Angebot auf der Buslinie 300 seit 1.06.2019

NVV setzt Angebotsoffensive im ländlichen Raum fort

Die bereits zum Fahrplanwechsel im Dezember gestartete Angebotsoffensive wird wie vom NVV angekündigt in weiteren Landkreisen fortgesetzt. Seit 1. Juni sind im Landkreis Hersfeld-Rotenburg die Buslinien 300 (Bad Hersfeld  <> Friedewald <> Bad Salzungen) und 330 Obersuhl <> Heringen <> Friedewald <> Bad Hersfeld zwischen Friedewald und Heringen (Werra) von Montag bis Freitag im Stundentakt unterwegs.

Zusätzlich werden weitere Fahrten auf den Linien 335 (Philippsthal <> Heringen ) und 340 (Philippsthal <>) Hohenroda <> Schenklengsfeld <> Bad Hersfeld angeboten. Auf jeder der vier Linien werden an diesen Tagen zusätzlich je Richtung etwa 4 bis 6 Fahrten täglich in den vorhandenen Fahrplan integriert.

Details zum erweiterten Angebot 

Linie 300 Bäderlinie Bad Hersfeld  <> Friedewald <> Bad Salzungen

Das Angebot wird annähernd verdoppelt, so dass seit 1. Juni montags bis freitags jede Stunde statt alle zwei Stunden eine Verbindung besteht. Am Wochenende sind die Busse alle zwei Stunden statt alle drei Stunden unterwegs.
Darüber hinaus wurde der Fahrplan besser an die Bahnanschlüssen ausgerichtet. So werden die Busse künftig in Bad Hersfeld Anschlüsse an die Regionalzuglinie RB5 von/nach Fulda sowie erstmals auch an die ICE-Züge von/nach Frankfurt, die alle zwei Stunden in Bad Hersfeld halten, haben. Damit verkürzt sich bei Nutzung der ICEs die Gesamtfahrzeit zwischen Philippsthal und Frankfurt am Main (Hauptbahnhof) auf nur noch 2 ¼ Stunden. In Bad Salzungen werden Anschlüsse an die SüdThüringenBahn von/nach Eisenach erreicht. Damit beträgt die Gesamtfahrzeit von Philippsthal nach Eisenach (Hauptbahnhof) rund eine Stunde.

Linie 330

  • montags-freitags jetzt stündlich statt alle zwei Stunden auf dem Abschnitt zwischen Friedewald und Heringen (Werra)
  • zwischen Heringen (Werra) und Wildeck-Obersuhl weiterhin montags bis freitags alle 2 Stunden
  • am Wochenende alle 2 statt alle 3 Stunden in Kombination mit Linie 340 über Schenklengsfeld
  • in Friedewald kurze Anschlüsse an Linie 300 von/nach Bad Hersfeld
  • zu Schulzeiten weiterhin durchgehende Fahrten von/nach Bad Hersfeld

Linie 335

  • montags-freitags jetzt wieder durchgehend alle 2 Stunden die gesamte Strecke zwischen Heringen (Werra) und Philippsthal
  • an der Haltestelle Röhrigshof, Werk Hattorf Anschluss von Bad Salzungen kommend mit der Linie 300 an die Linie 335 nach Heringen (Werra) und umgekehrt
  • an der Haltestelle Röhrigshof, Werk Hattorf Anschluss von Bad Hersfeld kommend mit der Linie 300 an die Linie 335 in den Ortskern von Philippsthal und umgekehrt

Linie 340

  • am Wochenende alle 2 statt alle 3 Stunden
  • montags-freitags wird die Fahrt ab Bad Hersfeld um 19.17 Uhr nun in der Gemeinde Hohenroda nach Oberbreitzbach und Mansbach geführt, bisher fuhr dorthin der letzte Bus um 17.17 Uhr

Damit gibt es zukünftig von montags bis freitags ein stündliches Angebot zwischen Bad Hersfeld und dem Werratal. Einerseits mit der Linie 300 in die benachbarte thüringische Kreisstadt Bad Salzungen, und andererseits im Anschluss mit der Linie 330 ins Mittelzentrum Heringen (Werra), das als eines der wenigen keinen Bahnanschluss hat. Und am Wochenende das Ganze jetzt im 2-Stunden-Takt.

Bitte beachten Sie den teilweise geänderten und ausgeweiteten Fahrplan während des Hessentages vom 7. bis 16. Juni 2019.

Liniennetz der Buslinien 300, 330, 335 und 340 ab 1.06.2019

Die beiden Informationsbroschüren mit allen Änderungen finden Sie hier:
Buslinie 300
Bad Hersfeld <> Bad Salzungen
Buslinie 330
Bad Hersfeld <> Heringen (Werra)

Die Broschüren werden Mitte Juni an alle Haushalte entlang der Buslinien verteilt und sind darüber hinaus auch in den NVV-KundenZentren Bad Hersfeld und Bebra, im DB Reisezentrum Bad Hersfeld sowie in vielen weiteren Vertriebsstellen erhältlich.