Fahrplanauskunft
A Button
B Button

Bad Karlshafen: Wanderung durchs Schatzhaus Reinhardswald


« Zurück zur Übersicht

Wandertour-Dauer: 6 Std.

Länge: 20,5 km

Schwierigkeitsgrad: schwer (mehrere starke Anstiege)

Karte: TF50 HR Habichtswald Reinhardswald

Wegbeschreibung: Von der Hafenplatz wandern Sie links an der Schleusen­­anlage vorbei auf Kopfsteinpflaster der Markierung (­Diemeltaler Schmetterlings-Steig) folgend zur Weser [1]. Sie biegen am Ufer nach links ab und erreichen am Dampfer­anleger und an Aussichtsbänken entlang auf einem Fußweg am Minigolfplatz die Diemelmündung. Weiter auf einem teilgepflasterten Fuß-/Radweg am Klee-Spielplatz vorbei die Gerbergasse entlang, überqueren Sie die Weserstraße und wandern nach rechts an der Landgräflichen Mühle vorbei über die Diemel.

An der Querungshilfe kreuzen Sie die B83 und steigen die Treppenanlage hinauf. Weiter bergan (­Diemeltaler Schmetterlings-Steig) geht es auf dem befestigten Fußweg an Rastbänken vorbei durch den Wald hinauf zum Carlsplatz [2] mit Schutzhütte am Besuchersteinbruch. Sie überqueren, an den Aussichtspunkten vorbei, eine asphaltierte Straße und folgen dem teilbefestigten Wiesenweg mit Aussichtsbänken, entlang. Am Bruchsteingebäude Schäferscheune biegen Sie links und dann rechts ab, passieren das Wasserwerk und den Aufstieg zur Krukenburg [3] mit Rast­bänken, schwenken an der Hangkante nach rechts und gleich danach nach links bergab (­Diemeltaler Schmetterlings-Steig) und mit der Markierung (H) Reinhardswald Westweg auf einen gepflasterten Fußweg mit Stufen ein.

Sie erreichen auf asphaltierter Auffahrt hinab den Klosterhof Helmars­hausen [4] an der B83/Poststraße und biegen links ab. Es geht nach rechts vor der Kirche über den Hof am Bibelpfahl der Kloster-Garten-Route vorbei und durch die Hagenstraße, (­Diemeltaler Schmetterlings-Steig) dann auf der Steinstraße weiter, wo Sie den Stadtturm zwischen 2 Gebäuden passieren und weitere „Helmars-­Häuser“ mit Infotafeln. Parallel zum Diemeldamm mit Aussichtsbänken wenden Sie sich nach links und wandern an der Poststraße nach rechts, an der Mitte (Abkürzungsmöglichkeit) vorbei. Sie überqueren die Diemel, folgen der Bahnhofstraße im Bogen nach rechts (­Diemeltaler Schmetterlings-Steig), am alten Bahnhofs­gebäude mit Rastmöglichkeiten im Bogen nach links vorbei und biegen links in die Straße Königsberg ab.

Nun biegen Sie sofort rechts ab Richtung Wechselberg und steigen auf einem Naturpfad links entlang der Gebäude weiter in den Wald hinauf. Der Naturpfad führt teilweise steil, teilweise über, unter oder um Bäume herum, bis Sie auf einen breiten teilbefestigten Wirtschaftsweg stoßen, dem Sie nach rechts hinauf (­Diemeltaler Schmetterlings-Steig) zum Wanderparkplatz Wechselberg folgen. Sie überqueren am Rettungspunkt KS-4 [!] vorsichtig die K76, gehen zum Wegweiser (­Diemeltaler Schmetterlings-Steig) mit Steinpfosten, biegen rechts und am nächsten Steinpfosten links ab und wandern auf einem unbefestigten Wirtschaftsweg an 2 Rastbänken vorbei durch den Reinhardswald [5].

Teilweise auf Wiesenweg und Naturpfad, biegen Sie kurz vor einer Straße an einem Steinpfosten links ab und nach rechts auf einen befestigten Forstweg. Sie kreuzen einen Parkplatz und [!] vorsichtig die K75. Sie erhalten eine kurzen Ausblick ins Diemeltal, folgen dann weiter einem befestigten Forstweg (­Diemeltaler Schmetterlings-Steig) durch den Wald. Sie erreichen den St.-Annen-Brunnen mit Rastplatz und dem Rinderhaus der Eichelmast (Schutzhütte), kurz darauf eine Waldkreuzung und nehmen den asphaltierten Wirtschaftsweg geradeaus. In der Linkskurve laufen Sie am Wegweiser (­Diemeltaler Schmetterlings-Steig) in Richtung Holzapetal nach rechts in einen unbefestigten Wirtschaftsweg hinein, an der Wegkreuzung nach links in einen Wiesenweg und dann geht es auf einem schmalen Naturpfad hinab.

Über eine Wildbruchfläche und durch hohe Brennnesseln passieren Sie einen Hutestein von 1748. Hier halten Sie sich an die Markierung (H), überqueren einen breiten unbefestigten Forstweg und steigen einen Wiesenweg weiter hinab. Bei 2 Rastbänken (­Diemeltaler Schmetterlings-Steig) überqueren Sie im Tal einen befestigten Wirtschaftsweg und wandern ins Naturschutzgebiet. Über die Holzape und an der Einmündung am Waldrand rechts, folgen Sie (­Diemeltaler Schmetterlings-Steig) oberhalb der Holzape entlang. Es geht weiter auf einem befestigten Wirtschaftsweg, dann zu einer Holzbrücke nach rechts hinab und erneut über die Holzape.

Sie schwenken nach links in Richtung Wasserschloss Wülmersen ab, passieren ein privates Anwesen im Wald, die Forellenzucht und die Straußenfarm. Geradeaus die Straße entlang über die Diemel erreichen Sie Abzweig Wülmersen (Abkürzungsmöglichkeit, 650 m abseits der Strecke). Bei der Gänsewiese am ehemaligen Haltepunkt Wülmersen [6] geht es nach links auf die Trasse der Carlsbahn. An Rast-/Aussichtsbänken vorbei kreuzen Sie die Holzape ein letztes Mal und biegen bald auf Naturpfad nach links (­Diemeltaler Schmetterlings-Steig) den Berg Assaburg hinauf ein.

An einem Wirtschaftsweg laufen Sie nach rechts, am Holzgeländer oberhalb der Diemel und der Carlsbahnstrecke entlang und an der Gabelung nach links in Richtung Wolkenbrüche hinauf. Am Brautstein (209 m ü. NN) mit Rastbänken vorbei, erreichen Sie nach weiteren 300 m eine Schutzhütte, an der Sie nach rechts hinab abbiegen. Am Waldrand nach links entlang mit Blick auf die Trendelburg, schwenken Sie bei der Waldecke links auf einen teilbefestigten Wirtschaftsweg ein, nach rechts (­Diemeltaler Schmetterlings-Steig) am Waldrand entlang ­passieren Sie eine Aussichtsbank. Nach einem steilen Anstieg biegen Sie rechts ab (H), kommen an einer Rastbank vorbei und wandern weiter auf einem Wiesenweg um einen kleinen Taleinschnitt herum.

An der Straße Schöne Aussicht biegen Sie links hinauf ein und hinter dem letzten Haus nach rechts auf einen teilgeschotterten Mistweg. Sie passieren 2 Aussichtsbänke mit Burgblick, wandern an der Gabelung den Wiesenweg links hinauf in den Schaarbusch und an einem Steinblock nach links. Sie steigen einen breiten Naturpfad hinauf und erreichen den Einsturztrichter Trockener Wolkenbruch [7]. Nach rechts am Waldrand entlang, können Sie in 400 m Entfernung die Bäume um den Nassen Wolkenbruch sehen.

Sie biegen an der Gabelung rechts ab, steigen einen Naturpfad an einer Rastbank vorbei zur L763/Friedrichfelder Straße hinab und erreichen nach rechts auf dem Randstreifen Trendelburg. Kurz hinter dem Ortseingangsschild beginnt ein Bürgersteig und Sie gehen an der Bahnhof vorbei zur Diemelbrücke (Abkürzungsmöglichkeit). Sie überqueren nach rechts die Diemel, folgen der Karlshafener Straße am Aufgang zur Burg [8] vorbei und weiter auf einem Schotterweg unterhalb der B83, die Sie bei der Lieber[!] vorsichtig kreuzen.

Sehen & Erleben entlang der Strecke:

  • Bad Karlshafen: [1] Barockhafen; Hugenottenmuseum (M&K), Weser-­Therme (S&B), Personenschifffahrt auf der Weser (Sp&Sp); [2] Besuchersteinbruch (Carlsplatz); Eco Pfad Archäologie Helmarshausen (E&E); [3] Krukenburg (Sch&B); [4] ehem. Benediktiner-Abtei (K&K); Stadtturm am ehem. Rittergut; Fachwerkaltstadt; Rundgang Helmars-Häuser; Museum im Alten Rathaus (M&K)
  • Gutsbezirk Reinhardswald [5] größtes geschlossenes Waldgebiet und seit 2017 ausgezeichnet als Naturpark; zwischen Eichen und Buchen wurde früher Vieh auf abgegrenzten Hute­flächen gehütet (Hutesteine von 1748), besonders im Herbst wurden Schweine zur „Eichelmast“ in den Wald getrieben
  • Trendelburg: [6] Wasserschloss Wülmersen (Sch&B) mit LandMuseum ­Wülmersen (M&K); Carlsbahn-Eisenbahntunnel bei Deisel (geöffnet 1. Apr. – 31. Okt.; [7] Trockener Wolkenbruch (23 m tief, durch Erdfälle entstandener Einsturztrichter); Nasser Wolkenbruch (zu etwa 22 % mit Wasser gefüllt, über 47 m tief); [8] Burg Trendelburg (Sch&B), Altstadt mit Stadtmauer, Märchenlaternenweg, Fachwerkhäusern, Rathaus (16. Jh.), Marienkirche (K&K), Mikwe (jüdisches Ritualbad, 18. Jh., Sa + So + Feiertage 10–15 Uhr); Mühle (M&K), Freibad Trendelburg (S&B)

Adresse

Bad Karlshafen

Kontakte:

Webseite

Tour 03
Nächste Haltestelle

Start: Bad Karlshafen, Hafenplatz
180, 193



Nächster Bahnhof

Zwischenziel: Bad Karlshafen-Helmarshausen, Mitte (nach 3 km)
180

Zwischenziel: Bad Karlshafen-Helmarshausen, Mitte (nach 3 km)
180

Zwischenziel: Trendelburg, Diemelbrücke (nach 19,5 km)
140, 180, 181

Ziel: Trendelburg, Lieber
140, 180, 181


« Zurück zur Übersicht