Fahrplanauskunft
A Button
B Button

Nentershausen: Bauern-Barock-Kirche


« Zurück zur Übersicht

Am 5. August 1349 wird die heute evangelische Kirche das erste Mal urkundlich erwähnt. Zwischen 1696 und 1706 erhält sie ihre barocke Ausgestaltung mit vollständig ausgemaltem Innenraum. Eine den ganzen Raum überspannende Holzdecke ohne Pfeiler­abstützung zeigt einen Wolken­himmel, in dem die 3 Glaubensartikel bildlich dargestellt sind: Gott wird durch seine Schöpfung und die hebräischen Buch­staben des Gottesnamens Jahwe symbolisiert. Für den Gottessohn steht die Opferung Isaaks als gleichnishafte Darstellung der Opferung Jesu am Kreuz. Der Heilige Geist wird durch Johannes versinnbildlicht, der das himmlische Jerusalem in einer Vision sieht. Besonders wertvoll sind überdies das überlebensgroße Kruzifix aus dem 15. Jahrhundert und der Orgelprospekt, der zwischen 1680 und 1690 entstanden ist. Reiche Schnitzereien und Orgelpfeifen mit aufgemalten Gesichtern zieren ihn. Der runde Kirchturm, der inmitten der Südwand in das Kirchenschiff ragt, ist eine Besonderheit in der Landeskirche.

Adresse

Nentershausen

Hopfenberg 2/Burgstraße
36214 Nentershausen
E-Mail: pfarramt.nentershausen@ekkw.de

Telefon

06627 207

Öffnungszeiten

Ostern–Erntedank:
täglich 9–17 Uhr

Auch in den anderen Monaten ist eine Besichtigung nach vorheriger Anmeldung im Pfarramt möglich. Kirchenführungen können ebenfalls angefragt werden.

Nächste Haltestelle

Nentershausen, Markt

3 Min.

260, 315

* 269



Nächster Bahnhof

Sontra

* Bitte informieren Sie sich telefonisch unter 0800 80 90 688 oder unter ­www.­mobilfalt.­de.


« Zurück zur Übersicht