Fahrplanauskunft
A Button
B Button

Zierenberg-Burghasungen: Museum Kloster Hasungen


« Zurück zur Übersicht

Ein Vorgänger des 2012 eröffneten Museums war eine kleine Ausstellung, die nach der 900-Jahr-Feier des Jahres 1974 in ehrenamtlicher Arbeit eingerichtet worden war. Sie bekommen einen Einblick in die Geschichte des Hasunger Berges und damit auch des nicht mehr existierenden Klosters Hasungen. Eine erste Kirche ist für vor 1017 auf der Hochfläche des Vulkan-Tafelberges erwähnt. Das Kloster wurde 1527 aufgehoben. Die Steine wurden für Schloss Wilhelmsthal und für die neue Bergkirche verwendet. Der Turm der Klosterkirche war Ende der 1940er Jahre völlig zerfallen. Heute erinnern nur noch ein Erdhügel und eine freigelegte Mauerkrone an die einstige Pracht. Ebenfalls empfehlenswert ist der um und über den Berg führende Eco Pfad Kloster Hasungen.

Adresse

Zierenberg-Burghasungen

Museumsverein Kloster Hasungen e. V.
Hasunger Straße 21
34289 Zierenberg

www.kloster-hasungen.de

www.eco-pfade.de

Telefon

05606 5191-25 (Tourist-Info)

Öffnungszeiten

  • Mi, So 14–17 Uhr
  • nach Vereinbarung über Kontakt-Button auf Internetseite des Museums oder über Tourist-Info Zierenberg (Tel.: 05606 5191-25, E-Mail: touristinfo@stadt-zierenberg.de)

Webseite

www.kloster-hasungen.de
Nächste Haltestelle

Zierenberg, Burghasungen

5 Min.

110, 117



Nächster Bahnhof

Zierenberg


« Zurück zur Übersicht