Fahrplanauskunft
A Button
B Button

Wildeck-Obersuhl: Grenzlehrpfad/Grenzmuseum


« Zurück zur Übersicht

Der Grenzlehrpfad folgt auf etwa 1,3 km der ehemaligen innerdeutschen Grenze, die genau zwischen den beiden Nachbarorten Wildeck in Hessen und Gerstungen in Thüringen verlief. 7 Stationen mit ehemaligen Grenzbefestigungen wie Wachturm, Gitterzäunen oder Grenzsteinen sowie erklärenden Schautafeln führen den Besuchern die unmenschliche Situation an der deutsch-deutschen Grenze vor Augen. Letzte Station des Pfades ist das Grenzmuseum „Auf der Wache“. Anhand vieler Fotos und Exponate ist hier die Geschichte der Teilung vom Kriegsende bis zur Wiedervereinigung anschaulich dokumentiert.

Adresse

Wildeck-Obersuhl

Wildecker Geschichtsverein
E-Mail: hans-karl-gliem@t-online.de

Telefon

06626 1234 (Herr Gliem)

Öffnungszeiten

Grenzlehrpfad ganzjährig frei zugänglich

Grenzmuseum (April–September und 3. Oktober): So 14–17 Uhr

Führungen nach Vereinbarung, Tel.: 06626 359 (Herr Schaub)

Webseite

www.wildeck.de
Nächste Haltestelle

Wildeck-Obersuhl, Bahnhof

15 Min.

RB6

260, 330




« Zurück zur Übersicht