Fahrplanauskunft
A Button
B Button

Knüllwald-Wallenstein: Burgruine Wallenstein


« Zurück zur Übersicht

Die Burg Wallenstein wurde zu Beginn des 13. Jahrhunderts errichtet und erstmals als „Wallin­steyn“ (Stein im Walde) erwähnt. Im Dreißigjährigen Krieg wurde die Burg von den Kroaten zer­stört und ist seitdem eine Ruine. Teile wurden jedoch bis ins 18. Jahrhundert bewohnt. Um einen weiteren Verfall zu vermeiden, wurden im Jahr 1900 Reparaturen durchgeführt. Der ein­drucksvolle 12 m hohe Rundturm auf der Hauptburg wurde nach dem Ersten Weltkrieg saniert. Die fast quadratische Kernburg wird von einer starken Schildmauer umfasst, von der noch große Teile erhalten sind. Viele andere Gebäude wurden zur Materialgewinnung abgerissen. Von der weiträumigen Vorburg – heute als Zeltplatz genutzt – sind nur einige Mauerreste erhalten geblieben. Auch der einstige Halsgraben wurde verfüllt.

Adresse

Knüllwald-Wallenstein

Burgstraße

Knüll Touristik e. V.
Hauptstraße 34
34593 Knüllwald

Telefon

05681 930808 oder 05686 395

Öffnungszeiten

frei zugänglich

Webseite

www.knuelltouristik.de
Nächste Haltestelle

Knüllwald-Wallenstein

11 Min.

* 426



Nächster Bahnhof

Nächste Bahnhöfe: Schwalmstadt-Treysa, Morschen-Altmorschen

* Bitte melden Sie Ihre AST-Fahrt 30 Min. vor Abfahrt an unter 0800-939-0800.


« Zurück zur Übersicht