Zur Hauptnavigation springen
Schriftgröße minusScalaplus


Sie befinden sich in der Hauptnavigation
Zum Inhalt springen
Sie befinden sich im Hauptbereich
Zur Nebenavigation springen

Moderne RegioTram-Fahrzeuge für ein modernes System

RegioTram Fahrzeug
28 RegioTram-Fahrzeuge sind auf die Strecke.
Ansicht Reisebereich
Für die längeren Fahrten gibt es einen beruhigten Reisebereich.
Innenansicht RegioTram-Fahrzeug, Raum ohne Sitze
Im Servicebereich gibt es Platz für Fahrräder und Kinderwagen.
Ansicht Führerpult
Innenansicht RegioTram-Fahrzeug, Führerpult

Im RegioTram-Netz kommen Fahrzeuge zum Einsatz, die mit modernster Technik ausgerüstet und auch optisch ansprechend gestaltet sind. Insgesamt sind 28 RegioTram-Fahrzeuge, die als dreiteilige Zugeinheiten konstruiert sind, auf der Strecke. Mit der Bestellung der Fahrzeuge ist die Regionalbahn Kassel (RBK) vom NVV beauftragt worden. Die RBK ist Besitzer der Fahrzeuge und hält diese instand. 

Zeitgemäßes Design

Die Fahrzeuge zeichnen sich durch ein modernes Design aus. Innen wie außen sind klare Linien und Übersichtlichkeit bestimmend. Die Fahrzeugverkleidung ist in dezenten Grau-, Blau- und Weißtönen gehalten und fügt sich harmonisch in die Kasseler Innenstadt, aber auch in die Landschaft der Region ein. Genauso wie die Brüder Grimm (www.grimms.de) und die Märchenstraße werden schon bald auch die RegioTram-Fahrzeuge fest zur Region Nordhessen gehören. Um dieser Verbundenheit Ausdruck zu verleihen, sind alle Fahrzeuge nach Grimmschen Märchenfiguren benannt und diese zieren als Schriftzug die Fahrzeuge.

In zwei Systemen zu Hause

Hersteller der Fahrzeuge ist Alstom LHB in Salzgitter. Die 36,7 Meter langen und 2,65 Meter breiten Fahrzeuge müssen besonderen Anforderungen gerecht werden, da sie sowohl im Eisenbahnnetz der Region als auch im Straßenbahnnetz der Stadt Kassel verkehren. Dabei gibt es jeweils andere Voraussetzungen bei der Infrastruktur, der Energieversorgung und der Sicherheitstechnik. So unterscheidet sich die Stromversorgung der Straßenbahn von derjenigen der Eisenbahn. Im Straßenbahnnetz werden die Fahrzeuge über Oberleitungen mit 600 V Gleichstrom gespeist, im Schienennetz mit 15 kV Wechselstrom. Darüber hinaus gibt es Streckenabschnitte im DB-Eisenbahnnetz, die nicht elektrifiziert sind. Als Multitalente bewältigen die RegioTram-Fahrzeuge sicher und zuverlässig diese besonderen Aufgaben und sind in beiden Systemen, Eisen- und Straßenbahn, zu Hause.

Fahrzeuge in zwei Bauvarianten

Um das gesamte RegioTram-Steckennetz bedienen zu können, wurden die Fahrzeuge in zwei Varianten gebaut. An den Start gingen 18 Elektrohybrid-Fahrzeuge und 10 Dieselhybrid-Fahrzeuge. Die beiden Fahrzeugvarianten sind bis auf die Antriebstechnik baugleich. Die RegioTram-Fahrzeuge haben einen sparsamen Energieverbrauch und sind damit besonders umweltfreundlich. Bei gleichem Energieverbrauch werden ca. 220 Passagiere doppelt so weit befördert wie mit einem Regionalzug. Das liegt daran, dass die Bremsenergie nicht verloren geht, sondern bis zu 60 Prozent wieder ins Netz zurückgespeist wird.

Leiser und schneller Antrieb

Der Antrieb der Zweirichtungsfahrzeuge läuft mit leisem, angenehm ruhigem Fahrgeräusch. Dennoch sind die RegioTrams bis zu 100 km/h schnell und können im Vergleich zur RegionalBahn bei gleicher Zeit deutlich mehr Haltepunkte bedienen, da die RegioTram-Fahrzeuge nur kurze Beschleunigungs- und Bremswerte haben. Bei Bedarf können die dreiteiligen Fahrzeuge mit anderen Fahrzeugen verbunden werden. Bis zu drei Fahrzeuge können in kurzer Zeit gekuppelt werden – so finden alle Fahrgäste genügend Platz.

Fahrplanauskunft

Abfahrt Ankunft