Fahrplanauskunft
A Button
B Button

Stadt Kassel


Was ist neu?

Änderungen zum Fahrplanwechsel in der Stadt Kassel

Nachfolgend sind alle wesentlichen Änderungen und Neuerungen im Bus- und AST-Verkehr kurz beschrieben. Nicht nennenswerte Änderungen, wie z. B. um wenige Minuten geänderte Fahrzeiten, sind hier nicht dargestellt. Daher prüfen Sie bitte grundsätzlich vorab den Fahrplan Ihrer Linie auf mögliche Abweichungen. 

Bus 10 - Rasenallee <> Ahnatalstraße <> Rothenditmold <> Königsplatz/Mauerstraße <> Wohnstadt Waldau <> Industriepark Waldau <> Auestadion

Um in der COVID-19-Pandemie ausreichende Platzkapazitäten anzubieten, verkehrt die Linie  10 vorerst bis einschließlich der Osterferien montags bis freitags einheitlich im 10-Minuten-Takt. Der bisherige 15-Minuten-Takt an Ferientagen entfällt somit in den Weihnachtsferien 2020/21 und Osterferien 2021.

Zwischen 5:30 und 6:30 Uhr verschieben sich werktäglich die Abfahrtszeiten der Linie 10 am Platz der Deutschen Einheit leicht, um einen zuverlässigeren Übergang aus Richtung Kaufungen (4 und 8) in Richtung Industriepark Waldau (10) zu ermöglichen.

Die Nachtschwärmerfahrten an den Wochenendnächten fahren ab Haltestelle „Ahnatalstraße“ künftig als Linie 11 weiter Richtung Haltestelle „Holländische Straße“ über „Am Kirschrain“ und „Jungfernkopf“. Die Bedienung des Abschnittes „Am Kirschrain“ – „Obervellmar Bürgerhaus“ durch den Nachtverkehr entfällt in diesem Zusammenhang. Obervellmar bleibt durch die Linie N49 und die Linien 1 und 4 weiter an das Nachtschwärmernetz angebunden.

AST94 - Rasenallee <> Blindenheim <> Freibad Harleshausen <> Ahnatalstraße

Die zum Fahrplanjahr 2020 zunächst befristet eingeführten Festfahrten, für die keine Vorbestellung erforderlich ist, werden auch im Fahrplanjahr 2021 vorerst weiter verkehren.

AST95 - Windhukstraße ( <> Kasseler Straße ) <> Forstbachweg <> SWA Lindenberg <> Lindenberg

Die zum Fahrplanjahr 2020 zunächst befristet eingeführten Festfahrten, für die keine Vorbestellung erforderlich ist, werden auch im Fahrplanjahr 2021 vorerst weiter verkehren.