Zur Hauptnavigation springen
Schriftgröße minusScalaplus


Sie befinden sich in der Hauptnavigation
Zum Inhalt springen
Sie befinden sich im Hauptbereich
Zur Nebenavigation springen

Fahrplanvorschau Bus 2018

In 2018 wird es größere Fahrplanänderungen erst zum 25. März 2018 geben. Dies ist der erste Sonntag der hessischen Osterferien. An diesem Tag setzt die Stadt Kassel die Liniennetzreform der Kasseler Verkehrsgesellschaft um. Dies führt dann zu notwendigen Anpassungen der zu- und abbringenden Regionalbuslinien im Großraum Kassel und im Lossetal. Größere Änderungen ausserhalb des Großraum Kassel wird es nur auf einzelnen Linien geben. Hier seinen die Linien 180, 450 und 510 hervorgehoben.

Wir nennen Ihnen die Änderungen an dieser Stelle nur textlich, die Fahrplandaten sind jedoch ab sofort in der elektronischen Auskunft verfügbar. Wählen Sie dazu bei der Auskunft ein Reisedatum ab dem 25.3. (Achtung, da gilt Ferienfahrplan) oder 9. April (erster Schultagesfahrplan nach dem Wechsel). Link zur Auskunft

Folgende größere Änderungen stehen an:

Linie 30, 31, 32, 196

Der verdichtete Fahrplan im Zuge der Kasseler Liniennetzreform am Samstag Nachmittag wird auch auf den genannten Linien angeboten. Das heisst, dass das Fahrplanangebot von Samstag Vormittag auch auf den Nachmittag bis etwa 18 Uhr verlängert wird.

Linie 31
Zusätzlich zum oben genannten: Kleinere Fahrzeieanpassungen an veränderte Anschlusszeiten der Tram im Spätverkehr und sonntags am Platz der Deutschen Einheit.

Linie 34

Kleinere Fahrzeitanpassungen an veränderte Anschlusszeiten der Tram in Oberkaufungen Gesamtschule.

Linie 35

Der verdichtete Fahrplan im Zuge der Kasseler Liniennetzreform am Samstag Nachmittag wird auch auf der Linie 35 angeboten. Das heisst, dass das Fahrplanangebot von Samstag Vormittag auch auf den Nachmittag bis etwa 18 Uhr verlängert wird.

Zusätzlich an Sonn- und Feiertagen Einführung einer stündlichen Fahrt mit Bussen auf dem Fahrweg von der Tramstation Lindenberg über Lohfelden zum Autohof Lohfeldener Rüssel von ca. 9 Uhr bis ca. 18 Uhr. Diese ersetzt das AnrufSammelTaxi auf diesem Weg.

Linie 37

Der verdichtete Fahrplan von Samstagvormittag wird auf den Samstagnachmittag ausgeweitet – bis etwa 18 Uhr. Die Busse fahren dann bis etwa 18 Uhr auch von/bis Fraunhofer Institut.

Kleinere Fahrzeitanpassungen an veränderte Anschlusszeiten der Tram im Spätverkehr und sonntags am Platz der Deutschen Einheit.

Linie 40

Der verdichtete Fahrplan von Samstagvormittag wird auf den Samstagnachmittag ausgeweitet

Leichte Reduzierung des Taktes am Samstag früh. Der 15-Minuten-Takt beginnt dann erst gegen 9 Uhr, da die Tram bis zu diesem Zeitpunkt auch nur alle 30 Minuten zur Ihringshäuser Straße fahren wird.

Kleinere Fahrzeitanpassungen an veränderte Anschlusszeiten der Tram im Spätverkehr und sonntags an der Ihringshäuser Straße.

Linie 42

Kleinere Fahrzeitanpassungen an veränderte Anschlusszeiten der Tram im Spätverkehr und sonntags an der Ihringshäuser Straße, sowie Ausweitung der Anbindung von Hann.-Münden auf den Samstagnachmittag.

Linien 43, 44

Der verdichtete Fahrplan der Linie 44 von Samstagvormittag wird auf den Samstagnachmittag ausgeweitet

Kleinere Fahrzeitanpassungen an veränderte Anschlusszeiten der Tram an den Haltestellen Holländische Straße, Dörnbergstraße und Vellmar Stadtmitte an allen Tagen.

Linie 46

Drehung der Taktlage um eine Stunde an den Wochenenden.

Linie 47

Leichte Fahrzeitanpassungen an veränderte Anschlusszeiten der Tram an der Haltestelle Vellmar-Nord

Drehung der Taktlage um eine Stunde an den Wochenenden.

Einführung einer neuen Spätfahrt Samstagnacht um 0.28 Uhr ab Vellmar-Nord.

Linie 48

Die Linie wird künftig an Samstagen bis etwa 18 Uhr stündlich mit Bussen bedient.

Linien 51, 53

Der verdichtete Fahrplan der Linien 51 von Samstagvormittag wird auf den Samstagnachmittag ausgeweitet. Die Linie 53 fährt dafür Samstagnachmittag dann nicht mehr (hier verkehren dafür die Linien 52 und 152).

Verschiebung der Zeitlagen im Spätverkehr und sonntags ganztägig aufgrund veränderter Fahrtlagen der Tram im Bereich Bf. Wilhelmshöhe/Druseltal und Baunatal. Am Sonntag wird das tagsüber dabei leider zu einem Anschlussverlust der Linie 51 in Baunatal Stadtmitte führen, d.h. die Übergangszeit beträgt dann 15 Minuten.

Aufnahe von einzelnen bisherigen "Leerfahrten" in den Fahrplan.

Linie 52

Die Linie 52 verkehrt künftig auch Samstagnachmittag.

Montag bis Freitag möchten wir die Zeitfenster des 15-Minuten Taktes zwischen Niestetal und Kassel-Brasselsberg ausweiten. Dieser soll dann im genannten Streckenabschnitt etwa von 6 Uhr bis 9 Uhr und von 13 bis 18 Uhr angeboten werden. Dafür sollen die zusätzlichen Busse von der Kasseler Innenstadt kommend in der ehemaligen - und dann wieder aktuellen - Wendeschleife an der Haltestelle "Brasselsberg" wenden.

Aufnahe von einzelnen bisherigen "Leerfahrten" in den Fahrplan.

Linie 54

Kleine Anpassungen im Minutenbereich an die Busse der Linie 500 in Gudensberg.

Anpassung der Taktlage der Kurzfahrten zwischen Baunatal und Niedenstein Wichdorf im Spätverkehr und am Wochenende an die Fahrzeiten der Tram in Baunatal.

Aufnahme einzelner, betrieblichen Leerfahrten zwischen Gudensberg und Niedenstein in den Fahrplan.

Linie 56

Kleine Anpassungen an die Taktlage der Tram in Baunatal.

Die Haltestelle in der Ortslage Albshausen wird aufgrund von Anwohnerbeschwerden nicht mehr bedient.

Linien 60,61,62,63,64

Die Fahrpläne werden teilweise um wenige Minuten bis zu 15 Minuten verschoben, da sich die Taktlage der Tram 5 in Baunatal ebenso verschieben wird.

Samstags werden die am Vormittag gefahrenen Fahrwege dann auch am Nachmittag gefahren, da die Tram 5 dann alle 15 Minuten bis Baunatal verkehrt – bis etwa 18 Uhr.

Auf den Linien 61 und 63 gibt es montags bis freitags jeweils eine frühere Anbindung an die Tram nach Kassel

Linie 100

Der Stundentakt am Wochenende bleibt auch im Fahrplan 2018 erhalten.

Die Nachfahrten werden auch während des Sommerflugplanes nicht wieder angeboten.

Linie 110

Wir planen eine Ausweitung des Angebotes am Wochenende von einem 2-Stunden-Takt auf einen Stundentakt zwischen Kassel Bf. Wilhelmshöhe und Habichtswald-Ehlen bis etwa 18 Uhr. Die zusätzlichen Fahrten sollen (alle 2 Stunde) ab Ehlen weiter über Zierenberg als Linie 117 zum Hohen Dörnberg verkehren. Ebenso in Gegenrichtung.

Linie 117

Für die Linie 117 planen wir Montag bis Freitag eine Rückkehr zu einer reinen Schulverkehrslinie. Die seit 2014 angebotenen Fahrten im täglichen 2-Stunden-Takt zwischen Oelshausen und dem Hohen Dörnberg wurden bei mehreren Erhebungen nur von 2 bis 4 Fahrgästen pro Tag genutzt. Diese Zahlen sprechen nicht für eine Aufrechterhaltung dieser Fahrten. Durch die Verknüpfung zusätzlicher Fahrten an den Wochenenden auf der Linie 110 möchten wir zumindest Samstag und Sonntag noch weiterhin ein zweistündliches Angebot auf den Hohen Dörnberg erhalten.

 

Linie 180

Auf der Linie 180 werden wir zusätzliche Fahrten Montag bis Freitag (ein Fahrtenpaar am Vormittag, drei Fahrtenpaare am Nachmittag), sowie über das gesamte Wochenende anbieten, die dann zwischen Trendelburg und Bad Karlshafen verkehren. Diurch Verknüpfung mit der Linie 140 wird dann in den genannten Zeitlagen ein Stundentakt zwischen Hofgeismar und Bad Karlshafen angeboten.

Linien 200, 205, 210, 290

Anpassung der Zeitlagen an die geänderten Zeiten der Lossetaltram.

Linien 360, 365

Anpassung der Linienführung an die neue Ortsumgehung B 27 in Hauneck

Jetzt montags-freitags auch stündliche Anbindung des Ortsteils Rotensee nach Bad Hersfeld, ebenso wie die Ortsteile Sieglos, Oberhaun und Unterhaun

Linie 450

Auf der Linie 450 wird es ein etwa halbstündiges Angebot Montag bis Freitag bis ca. 20.00 Uhr zwischen Wabern und Homberg geben, um den Bahnhof Wabern und die Kreisstadt Homberg noch besser miteinander zu verbinden. An den Wochenenden wird das Angebot von einem 2-Stunden-Takt auf einen Stundentakt zwischen Fritzlar und Homberg ausgedehnt.

Linie 500

Anpassung der Zeitlage zwischen Gudensberg und Fritzlar im Minutenbereich.

Eine bisherige betriebliche Leerfahrt Montag bis Freitag um 0:06 Uhr ab Kassel nach Bad Wildungen wird als Fahrplanfahrt in den Fahrplan übernommen und somit nutzbar.

Ein bisher betriebliches Leerfahrtenpaar wird Montag bis Freitag in den Fahrplan übernommen und mit der ausgeweiteten Linie 510 (Bad Wildungen – Korbach) verknüpft. Dadurch wird es künftig eine schnelle und Umsteigefreie Verbindung gegen 8 Uhr ab Kassel (Rückankunft gegen 16 Uhr) geben, mit der z.B. Schulklassen aus Kassel oder Fritzlar einen schönen Tagesausflug an den Edersee durchführen können.

Linie 510

Der Fahrplan der Linie 510 wird im Angebot weitestgehend verdoppelt, um den Edersee noch besser an das bestehende NVV Netz anzubinden. Künftig wird es alle zwei Stunden zusätzliche Fahrten geben, die am Bahnhof in Bad Wildungen den Anschluss der Züge der Linie RB39 aus Kassel aufnehmen und dann auf direktem Weg über Affoldern zur Staumauer und weiter entlang der Ederseerandstraße bis Nieder-Werbe (Sommerrodelbahn) fahren. Von dort geht es weiter über Sachsenhausen und dann auf der B 251 nach Korbach, wo der Taktknoten der Züge Richtung Marburg, Brilon und Bad Arolsen/Kassel erreicht wird, sowie u.a. der Bus 550 nach Medebach. In der Gegenrichtung entspricht das Angebot in Takt, Anschlüssen und Fahrweg diesem.

Zusammen mit den bestehenden Fahrten der Linie 510 ergibt sich ein tägliches, stündliches Fahrtenangebot zwischen Bad Wildungen und Korbach, wobei die neuen, oben beschriebenen Fahrten etwa 15 Minuten zügiger unterwegs sind und somit sowohl den Zuganschluss in Korbach, wie auch den alle zwei Stunden verkehrenden Zug der Linie RB39 in Bad Wildungen erreichen.

Die zusätzlichen Fahrten entlang der gesamten Randstraße verkehren das ganze Jahr, womit auch im Winterhalbjahr eine Anbindung an den Edersee und die dortigen Wandermöglichkeiten und Beherbergungsbetriebe gegeben ist.

Fahrplanauskunft

Abfahrt Ankunft