Fahrplanauskunft

Über den NVV

Der Nordhessische VerkehrsVerbund plant und finanziert das regionale Bus-, Tram und Eisenbahnverkehrsangebot und überwacht dessen Qualität in der kreisfreien Stadt Kassel und in den Landkreisen Kassel, Hersfeld-Rotenburg, Werra-Meißner, Schwalm-Eder und Waldeck-Frankenberg zusammen mit dem Land Hessen. Er erfüllt damit die im Gesetz des Landes Hessen festgelegten Angelegenheiten als regionaler Aufgabenträger und steht in seinem Selbstverständnis für ein attraktives Mobilitätsangebot in Nordhessen (Gesetz über den öffentlichen Personennahverkehr in Hessen (ÖPNVG) http://www.rv.hessenrecht.hessen.de/lexsoft/default/hessenrecht_rv.html#lawid:1400006,1 ).

Er ist zuständige Behörde im Sinne der EU-Verordnung 1370/2007.
Der NVV bestellt die Verkehrsdienstleistung bei zahlreichen Verkehrsunternehmen. In der Fachsprache spricht man auch vom „Besteller-Ersteller-Prinzip“.

Der NVV bestimmt auch die Fahrpreise für die Tickets im nordhessischen Nahverkehr.
Neben dem Geschäftsbereich Verkehrsverbund hat der NVV einen zweiten Geschäftsbereich: Die Fördergesellschaft. Sie fördert Maßnahmen, die der Stärkung der Wirtschaftskraft der nordhessischen Region dienen.

Tochtergesellschaft ist die Regionalmanagement Nordhessen GmbH.

Fakten über das Verbundgebiet:

  • 7.000 km2 Fläche Verbundgebiet
  • 7.113 km Streckennetz
  • 99 Bahnhöfe und Bahnstationen sowie 5.608 Haltestellen-Positionen im gesamten NVV-Gebiet
  • Rund 1 Mio. EW (Einwohner)
  • 483,6 Mio. km (Personenkilometer/Jahr)
  • 17 NVV-Kundenzentren und NVV-InfoPoints

Geschäftsführung/Geschäftsführer

Wolfgang Rausch (hauptamtlich)
Stadtrat Dirk Stochla (nebenamtlich)

Aufsichtsrat

Landrat Winfrid Becker
Oberbürgermeister Christian Geselle
Landrat Dr. Michael Koch
Landrat Dr. Reinhard Kubat
Landrat Stefan Reuß (stellvertretender Vorsitzender des Aufsichtsrates)
Staatssekretär Mathias Samson
Landrat Uwe Schmidt (Vorsitzender des Aufsichtsrates)
Staatssekretär Dr. Martin Worms