Fahrplanauskunft

Weltkindertag: NVV sammelt für Kinderschutzhaus - Malbuch für guten Zweck aufgelegt

Anlässlich des Weltkindertages am 20. September verteilt der NVV 4000 Malbücher für Kinder an die Fahrgäste und verbindet damit eine Spendenaktion zugunsten des Kinderschutzhauses in Kassel. Wer diese Idee unterstützenswert findet, kann sich mit einer Spende beteiligen. Das NVV-Wunderland Malbuch wurde eigens für den Weltkindertag entwickelt, hat acht Seiten und ist an vielen Orten im NVV am 20. September zu bekommen.

Dazu gehören alle Linien zwischen Kassel, Fulda, Eschwege, Bebra, Eisenach und Göttingen der cantus Verkehrsgesellschaft, die Linien Kassel - Korbach RB4 und RB30 / RB39 Kassel-Wabern sowie sämtliche RegioTram-Linien. Dazu kommen Haltestellen von Regionalbuslinien und weitere Bahnhöfe in der Region. Der NVV freut sich über jeden Obolus, der in den Sammelbüchsen landet und dem Kinderschutzhaus in Kassel unmittelbar zu Gute kommt.


Hintergrundinformation Kinderschutzhaus Kassel vom Kinderschutzbund Kassel e.V.

Das Kinderschutzhaus ist ein Haus im Grünen, am Waldrand gelegen, mit großem Garten und kindgerechter Ausstattung. Wir bieten den Kindern im Kinderschutzhaus ein Zuhause, in dem sie Sicherheit, Zuverlässigkeit, Verständnis und Geborgenheit finden können und Fähigkeiten und Fertigkeiten (weiter-) entwickeln bzw. Ressourcen wiederentdecken können.

Das Kinderschutzhaus ist eine Notaufnahmestelle zur Inobhutnahme von Kindern in akuten Notlagen und Krisensituationen.

Die Kinder können zu jeder Tages- und Nachtzeit über den Allgemeinen Sozialen Dienst der Stadt Kassel und der Jugendämter Nordhessens und Südniedersachsens, über die Polizei oder eine Vertrauensperson gebracht werden.

Die umfassende sozial- und heilpädagogische Betreuung im Kinderschutzhaus soll die Kinder entlasten, sie in der Trennungssituation stabilisieren und sie stark machen für weitere Handlungs- und Lebensperspektiven.

Einen geregelten, strukturierten Tagesablauf, verlässliche Erwachsene, Fürsorge und Frieden an einem sicheren Ort lernen die Kinder häufig zum ersten Mal kennen.

Im Kinderschutzhaus betreuen 6 pädagogische Fachkräfte und eine Hauswirtschafterin maximal 8 Kinder bis zum Alter von 11 Jahren rund um die Uhr, 365 Tage im Jahr.

Aufnahmegründe können sein:

- vorübergehende Abwesenheit der Eltern (z.B. Krankenhausaufenthalt, Kur, Therapien)

- Erziehungsschwierigkeiten oder schwerwiegende Familienkonflikte

- Vernachlässigung, Misshandlung oder sexuelle Gewalt

Das Kinderschutzhaus kooperiert mit der Beratungsstelle des Kinderschutzbundes Kassel, mit dem Jugendamt, Ärzten, Therapeuten, Kinderkrankenhäusern, Kindertagesstätten und -horten, Frühförderstellen, Schulen, dem Gesundheitsamt und der Kinder- und Jugendpsychiatrie.