Fahrplanauskunft

NVV startet mit Projekt BikeExtra in die Pedelec-Saison 2020 - Anmeldung für Elektrofahrrad-Nutzung ab sofort möglich

Ab sofort ist die Anmeldung für das Pedelec- Projekt BikeExtra des NVV wieder möglich. Dabei können Jahreskartenkunden gegen eine Gebühr von nur 169 Euro zusätzlich ein Elektrofahrrad für eine ganze Saison mieten. Seit letztem Jahr gibt es beim NVV die Möglichkeit, sich bis auf das Kasseler Stadtgebiet in ganz Nordhessen für eines der 100 Pedelecs zu bewerben und für alle Weg als Ergänzung zum öffentlichen Nahverkehr zu nutzen.

Die Fahrräder werden von Februar bis Dezember 2020 zur Verfügung gestellt. Die ausgewählten Kunden bezahlen für den gesamten Zeitraum nur eine einmalige Leihgebühr von 169 Euro inklusive Versicherung. Eine Jury entscheidet über die Bewerbungen. Nach Unterzeichnung des Mietvertrages und Zahlung einer geringen Kaution (50 Euro) übergibt der NVV das Elektrofahrrad zur freien Verfügung samt persönlicher Einweisung durch einen Experten.

„Ziel des NVV dabei ist es“, so der Geschäftsführer Steffen Müller, „ immer  mehr Fahrgäste mit den umweltfreundlichen Verkehrsmitteln des ÖPNV zu befördern und weitere umweltfreundliche Mobilitätsformen wie das Fahrradfahren damit zu verzahnen. Dabei geht es um die Wegeketten von Haustür zu Haustür, die den ÖPNV schon beinhalten und in der Regel an Haltestellen/Bahnhöfen enden oder beginnen. Mit dem Praxisprojekt „BikeExtra“ verknüpft wir als NVV den Radverkehr sinnvoll mit dem ÖPNV.“

 

Hintergrundinformation zum BikeExtra-Projekt des NVV

Wer wohnt schon direkt an der Haltestelle? Die meisten müssen noch ein Stück laufen oder fahren, bis sie wirklich zu Hause sind. Deshalb setzt der NVV sein zukunftsweisendes Pilotprojekt in ganz Nordhessen fort: Mit komfortablen Pedelecs (E-Bikes), die die Kunden bequem zuhause haben und am Bahnhof abstellen können.

Unterstützen will der NVV damit gezielt die umweltfreundliche Alternative zum Auto. Die Pedelecs können für die Wege von zuhause bis zu den Bahn-Bus- oder RegioTram-Haltestellen genutzt werden, aber auch für Aktivitäten in der Freizeit oder für alltägliche Besorgungen wie Einkaufen.

Bewerben kann man sich online unter www.nvv.de/BikeXtra oder auch mit einem Coupon der Flyer zur Kampagne, die an vielen Orten ausliegen.

Die Fahrradsaison innerhalb des Projektes geht 2020 im Februar los und endet im Dezember 2020. Ausgabe- und Abgabeort ist der Südflügel des Hauptbahnhofs in Kassel. Eine mobile Wartung vor Ort ist sichergestellt. Die Nutzer können das Pedelec nach Ablauf der Mietzeit zu einem besonders günstigen Vorzugspreis käuflich erwerben oder einfach zurückgeben.

Technische Angaben zum BikeXtra:

Pedelec HNF-NICOLAI UD1

Höchstgeschwindigkeit 25 km/h (führerscheinfrei)

Bosch Lithium-Ionen-Akku mit 500 Wh

Stufenlose Nuvinci-Schaltung

langlebiger Carbonriemen

Bordcomputer Intuvia Active

RockShox Federelemente

Supernova Lichtanlage

Wingee Schutzblech-Gepäckträger

Diebstahlgesichert

in zwei Größen erhältlich

(Wert: rund 4.300 Euro)

Teilnahmebedingungen:

Es können sich nur Personen bewerben, die ein während der Mietdauer gültiges NVV-Jahresabo haben oder zum Bewerbungszeitpunkt abschließen. Besitzer eines Schülerticket Hessen können nicht teilnehmen. Das Pedelec kann nur einmal pro Person gemietet werden. Mitarbeiter des NVV und deren Angehörige dürfen sich nicht bewerben.

Die Pedelec-Nutzer nehmen während der Mietzeit an drei Befragungen des NVV zum Mobilitätsverhalten teil. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Bewerbungsschluss ist der 31. Januar 2020. Infos zu allen Fragen rund um das Projekt und das Fahrrad geben das  Team von BikeXtra@nvv.de, unter nvv.de/BikeXtra oder unter 0800-939-0800 (gebührenfrei).