Fahrplanauskunft

Mit Zug und Bus entspannt zum Hessentag - NVV bietet mehr Platz und mehr Angebot an allen Tagen

Um die zahlreichen Besucher mit dem öffentlichen Nahverkehr gut zum Hessentag und wieder zurück zu bringen, hat der NVV einen umfassenden Sonderfahrplan aufgelegt, der während des Hessentags vom 7. bis 16. Juni gilt und ein umfangreiches Zusatzangebot bei Bus und Bahn vorsieht.Das eigens erweiterte Nahverkehrsangebot (Zug- und Busverbindungen) bietet eine stressfreie und reibungslose Hin- und Rückreise und kurze Wege vor Ort. Vom Bahnhof in Bad Hersfeld erreicht man unmittelbar die Hessentagsstraße. Die Züge fahren auf allen Linien im 30 bis 60-Minutentakt, die letzten Abfahrten sind nachts gegen 1.00 Uhr ab Bad Hersfeld, am Wochenende einige auch noch später. Insgesamt sind deutlich mehr Züge im Einsatz, um alle Fahrgäste zum Hessentag und wieder gut nach Hause zurückzubringen.

Auch das Busangebot ist auf die Bedingungen des Hessentages angepasst und erweitert worden. Grundsätzlich fahren die NVV- Buslinien 300 Bad Hersfeld <> Friedewald <> Philippsthal <> Vacha <> Bad Salzungen, 330/340 Bad Hersfeld <> Schenklengsfeld <> Hohenroda <> Heringen (Werra), 360 Bad Hersfeld <> Hauneck <> Eiterfeld, 390 Bad Hersfeld <> Niederaula <> Breitenbach <> Grebenau <> Alsfeld, 450 Bad Hersfeld <> Neuenstein <> Knüllwald <> Homberg (Efze) und 470 Bad Hersfeld <> Kirchheim <> Oberaula <> Neukirchen (Knüll) <> Schwalmstadt wie die Züge bis ca. 9:00 Uhr nach normalem Fahrplan, danach nach dem Sonderfahrplan, der einen Stundentakt an allen Tagen bis ca. 0.30 Uhr vorsieht. An fünf Tagen wird sogar noch jeweils gegen 1 Uhr und gegen 3 Uhr nachts eine Rückfahrt in die Region hinaus angeboten. Dazu kommen zusätzliche Fahrten der Stadtbuslinien im 30 Minuten-Takt bis ca. 0.30 Uhr.

Das Ziel der Veranstalter ist, dass möglichst viele Besucher auf die Anreise mit dem PKW verzichten. Das schont die Umwelt und sorgt für eine entspanntere Verkehrssituation. Daher gelten auch alle Eintrittskarten für die Veranstaltungen gleichzeitig als Fahrkarten im gesamten Nahverkehr im NVV und RMV.

Veränderungen im Zugverkehr und Busverkehr

Regionalzug

Anreise aus Norden/Kassel

Ab 14 Uhr, am Wochenende ab 9 Uhr, verkehrt die Linie RB5 Fulda - Bad Hersfeld - Kassel etwa alle 30 Minuten zwischen Kassel und Bad Hersfeld, davor wird ein Stundentakt angeboten.

Anreise aus Westen/Marburg

Der RE98 Frankfurt - Wabern - Kassel aus Marburg und Treysa hat in Baunatal-Guntershausen Anschluss an die zusätzlichen Züge auf der RB5 Fulda - Bad Hersfeld - Kassel. Als Alternative bietet sich bei gleicher Fahrzeit in Kassel-Wilhelmshöhe der Umstieg vom RE30 auf die zusätzlichen Züge der RB5 an.

Anreise aus Süden/Fulda

Aus Frankfurt, Offenbach, Hanau und dem Kinzigtal gibt es stündliche Zugverbindungen mit dem RE50 Frankfurt - Fulda, der während des Hessentags nach Bad Hersfeld verlängert wird. Am Pfingstwochenende finden allerdings Bauarbeiten zwischen Schlüchtern und Fulda statt, dort werden Ersatzbusse eingesetzt.

Aus Fulda oder Hünfeld kommend, können die Linien RE50 Frankfurt -Fulda oder RB5 Fulda - Bad Hersfeld - Kassel genutzt werden, die gemeinsam zwei Fahrten pro Stunde und Richtung bieten. Ab Burghaun  gibt es ein stündliches Angebot mit der Linie RB5 Fulda - Bad Hersfeld - Kassel zum Hessentag, von Haunetal-Neukirchen fahren zusätzlich zum Stundentakt auch die ergänzenden Züge der RB5, so dass am Wochenende ab 10.30 Uhr, in der Woche ab 15.30 Uhr etwa alle halbe Stunde ein Zug zum  Hessentag fährt.

Anreise aus Osten/Eisenach

Aus Richtung Eisenach besteht die Möglichkeit, die Linie RB6 Eisenach - Bebra bis Bebra zu nutzen, auf der während des Hessentags ebenfalls zusätzliche Züge verkehren. Dort besteht die Möglichkeit, mit der RB5 Kassel - Bad Hersfeld - Fulda weiter zum Hessentag zu fahren.

Hinweis für Fahrgäste aus Ludwigsau-Friedlos:

Während des Hessentags halten hier nach ca. 9:30 Uhr nur die Zusatzzüge zwischen 15:30 und ca. 0:30 von montags bis freitags bzw. von 10.30 bis 1.30 Uhr am Wochenende und an Feiertagen. Die Abfahrten weichen außerdem um ca. 30 Minuten von den gewohnten Zeiten ab.

In allen anderen Zeiten gibt es bis ca. 9:30 Uhr das normale Angebot mit dem Zug, danach kann stündlich die Buslinie 320 Richtung Bad Hersfeld ab Haltestelle Raiffeisenbank genutzt werden. Zwischen Friedlos und Bebra verkehrt in diesen Zeiten ein AnrufSammelTaxi (AST). Telefonische Anmeldungen für das AST sind bis 30 Minuten vor Abfahrt möglich und erforderlich. Sie sind unter 0800-939-0800 (So-Do 7.00-21.00 Uhr, Fr/Sa 7.00-0.00 Uhr) oder 24 Stunden buchbar unter auskunft.nvv.de.

Achtung Änderung nach Redaktionsschluss der Broschüre „Mit Bus und Bahn zum Hessentag“:

Die Fahrt der Linie RB52 um 0.25 Uhr ab Bad Hersfeld in Richtung Fulda verkehrt nicht, stattdessen verkehrt ein RE50 um 1.00 Uhr, der in der Broschüre nicht aufgeführt ist.


Busverkehr

Auf den StadtBus-Linien 1 Frauenberg <> Kurpark <> Innenstadt <> Hohe Luft, 2 Innenstadt <> Klinikum, 2a/2b Innenstadt <> Johannesberg, 3 Eichhof <> Innenstadt <> Hohe Luft <> Petersberg <> Sorga <> Kathus, 4 Innenstadt <> Güldene Kammer <> Allmershausen <> Heenes  wird das Angebot verstärkt .

Die Linien 1, 2, 2a/2b und 3 verkehren während des Hessentags täglich im Halbstundentakt von morgens bis ca. 0.30 Uhr, die Linie 4 verkehrt stündlich. Die Umsteigemöglichkeiten zwischen den Linien 1, 2a/2b und 3 an der zentralen Haltestelle „Breitenstraße“ bleiben bestehen. Ausgenommen sind hiervon die Linie 4 und der Abschnitt der Linie 2 zum Klinikum, diese halten an der Ersatzhaltestelle „Bahnhofstraße“ in Bahnhofsnähe. Ein direkter Umstieg zu den anderen Linien ist nicht möglich, der Fußweg zwischen der Haltestelle „Bahnhofstraße“ und der Haltestelle „Reichsstraße“ – wo die anderen StadtBus-Linien halten - beträgt weniger als 400 Meter.

Aufgrund der bestehenden Sperrungen fahren die Linien anders als gewohnt. Die Linie 1 fährt zwischen Breitenstraße und Frauenberg über den Kurpark, da die Linie 3 zwischen Breitenstraße und Eichhof nicht über den Kurpark fährt. Die Linie 2 wird getrennt, einerseits pendelt sie zwischen Breitenstraße und Johannesberg mit den zwei früher betriebenen Schleifen als Linie 2a und 2b und andererseits pendelt sie zwischen Klinikum und Bahnhofstraße. Die Linie 4 fährt von Heenes und Allmershausen kommend bis zur Bahnhofstraße, und übernimmt dabei auch den Bereich Güldene Kammer von der Linie 5, die während des Hessentags nicht verkehrt.

Die lokalen Linien 320 (Bad Hersfeld <> Ludwigsau), 345 (Bad Hersfeld <> Schenklengsfeld <> Hohenroda), 365 (Bad Hersfeld <> Hauneck <> Haunetal), 370 (Bad Hersfeld <> Neuenstein), 380 (Bad Hersfeld <> Niederaula <> Kirchheim) verkehren montags-freitags und samstags planmäßig nach dem regulären Fahrplan. Abweichungen gibt es in der Innenstadt von Bad Hersfeld aufgrund der Umleitungen.

Ergänzend zu den Buslinien verkehren abends und am Wochenende AnrufSammelTaxi-Linien (AST). Diese verbinden das Zentrum Bad Hersfelds mit den Stadtteilen und Ortsteilen in der näheren Umgebung. Das Angebot der AST-Linien wird angepasst und reduziert, da es auf vielen Strecken einen ausgeweiteten Busfahrplan gibt. Die Fahrten können bis 30 Minuten vor Abfahrt bestellt werden über das NVV-Service Telefon unter 0800 939 0800 (gebührenfrei), oder direkt in der NVV-App gebucht werden. Aufgrund der eingerichteten Sperrungen können jedoch Verzögerungen auftreten.

Haltestellen der Buslinien in Bad Hersfeld

Der Busbahnhof am Bahnhof wird während des Hessentags nicht bedient, dort befindet sich der Start der Hessentagsstraße. Daher haben die Buslinien während des Hessentags ersatzweise ihre Endhaltestelle in der Reichsstraße, nur rund 200 Meter vom Busbahnhof entfernt. Außerdem wird die neu gestaltete zentrale Bushaltestelle Breitenstraße wieder bedient werden.

Die weitere vorübergehende Endhaltestelle „Bahnhofstraße“ für die Buslinien 320, 370 und 450 sowie die StadtBus-Linien 2 und 4 befindet sich in Bahnhofsnähe in der Wilhelm-Wever-Straße.

Der NVV weist darauf hin, dass  es bereits in den Tagen vor dem Hessentag und noch etwa zwei Tage nach dem Hessentag zu Umleitungen kommt und die Ersatzhaltestellen (anstatt des Busbahnhofs) bedient werden.

Informationen

Sämtliche Infos zur Anreise zum Hessentag nach Bad Hersfeld finden sich in der NVV-Fahrplanauskunft unter www.nvv.de, in der Hessentag-mobil-Broschüre zum herunterladen, am NVV-ServiceTelefon unter 0800-939-0800 (gebührenfrei) rund um die Uhr sowie in allen NVV-Kundenzentren und InfoPoints.

Hilfe für mobilitätseingeschränkte Personen

Mobilitätseingeschränkten Personen stehen am Bahnhof Bad Hersfeld Rampen für den Ein- und Ausstieg zur Verfügung. Weitergehende Hilfe kann über die Verkehrsunternehmen unter telefonischer Anmeldung in Anspruch genommen werden: Für RB5, RB6, RB7 (Cantus)unter: 0561-766396-0. Für RE50 (DB Regio) unter: 0180 6 512512 (20ct/Anruf, Mobilfunk max. 60 ct/Anruf). Für RB52 (HLB)unter: 0800 44 33 700 (Mo–Fr 6.00–21.00 Uhr).