Fahrplanauskunft

Aktuelles


Zugausfälle und Schienenersatzverkehr (SEV) zwischen Kassel-Wilhelmshöhe und Kassel Hauptbahnhof ab Freitag, 24. Juni

Wegen Arbeiten an der Signaltechnik kommt es im Zeitraum von Freitagabend, 24. Juni bis Montagmorgen, 25. Juli 2022, jeweils zwischen 21 Uhr und 5 Uhr zu Zugausfällen und Verspätungen zwischen Kassel-Wilhelmshöhe und Kassel Hauptbahnhof. Ab Freitag, 1. Juli bis Montag, 11. Juli ist die Strecke jeweils ab 21 Uhr komplett gesperrt. In diesem Zeitraum wird das Busangebot zwischen Kassel-Wilhelmshöhe und Kassel Hauptbahnhof durch einen Schienenersatzverkehr (SEV) mit Bussen ergänzt.

Betroffen sind die Linien

  • RE5 (Bad Hersfeld <> Bebra <> Melsungen <> Kassel)
  • RE30/RE98 (Frankfurt <> Schwalmstadt-Treysa <> Wabern <> Kassel)
  • RB4 (Korbach <> Bad Arolsen <> Wolfhagen <> Kassel): jeweils eine Fahrt in der Nacht zu Sonntag
  • RB5 (Fulda <> Bad Hersfeld <> Bebra <> Melsungen <> Kassel)
  • RB39 (Bad Wildungen <> Wabern <> Kassel)
  • RT5 (Melsungen <> Kassel)

Zwischen dem Bahnhof Kassel-Wilhelmshöhe und der Kasseler Innenstadt können Fahrgäste mit NVV-Tickets, sowie auch HessenTicket und 9-Euro-Ticket alternativ auch die Tramlinien 1, 3 und 4 benutzen.

Details zu den jeweiligen Verbindungen erhalten Fahrgäste unter 
nvv.de/fahrplanauskunft, in der NVV-App oder am gebührenfreien NVV-ServiceTelefon unter 0800-939-0800.

 




Haben Sie Fragen?

NVV-ServiceTelefon

Sie erreichen uns täglich von 5 bis 22 Uhr, Freitag und Samstag bis 0 Uhr.

 0800-939-0800 
(gebührenfrei)

Presse

Medienschaffende und Redaktionen können sich gerne direkt an unser Presseteam wenden.