Fahrplanauskunft

Aktuelles


Zugausfälle auf der Linie RE11 zwischen Paderborn und Kassel ab Samstag, 2. Juli

Wegen umfangreichen Bauarbeiten der DB auf der Bahnstrecke Paderborn <> Warburg <> Hofgeismar <> Kassel kommt es weiterhin zu Zugausfällen (wir berichteten bereits).

Im Zeitraum von Samstag, 2. Juli bis Freitag, 8. Juli, gibt es jeweils ganztägig folgende Einschränkungen auf der Linie RE11 (Düsseldorf <> Dortmund <> Warburg <> Hofgeismar <> Kassel):

  • Zwischen Warburg, Hofgeismar und Kassel fahren die Züge wieder. Allerdings ist die Strecke zwischen Paderborn, Altenbeken und Warburg weiterhin gesperrt. Auch westlich von Paderborn gibt es baubedingte Einschränkungen, so dass die Linie RE11 nur auf Teilabschnitten verkehrt, so auch Warburg <> Hofgeismar <> Kassel-Wilhelmshöhe.
  • Die Linie RE17 fährt wieder wie gewohnt auf der Strecke Hagen <> Warburg <> Hofgeismar <> Kassel-Wilhelmshöhe.
  • Fahrgäste zwischen dem Ruhrgebiet, Soest, Lippstadt, Paderborn und Kassel können den direkten Schienenersatzverkehr (SEV) Paderborn <> Kassel-Wilhelmshöhe (ohne Zwischenhalt) nutzen. Von Paderborn über Altenbeken, und Willebadessen nach Warburg wird ebenfalls ein Schienenersatzverkehr (SEV) für die Linien RE11 angeboten.
  • Die RegioTramlinie RT1 fährt wie gewohnt zwischen Hofgeismar-Hümme und Kassel.

Auch nach dem 8. Juli geht es mit den Bauarbeiten weiter, unter anderem wieder mit Sperrungen zwischen Warburg und Kassel an den Wochenenden. Ansonsten ist die Strecke zwischen dem Ruhrgebiet und Altenbeken betroffen. Die Linie RE11 fährt dann weiterhin nur auf Teilabschnitten und es werden je nach Sperrung auch wieder Schienenersatzverkehre (SEV) angeboten.

Insgesamt werden die Bauarbeiten und die damit verbundenen Einschränkungen im Bahnverkehr auch noch im Monat August andauern. Entsprechende Informationen für die Fahrgäste werden rechtzeitig veröffentlicht. Der NVV empfiehlt seinen Fahrgästen, sich vor Fahrtantritt über die gewünschte Verbindung zu informieren: auf nvv.de/fahrplanauskunft, in der NVV-App oder am gebührenfreien NVV-ServiceTelefon unter 0800-939-0800




Haben Sie Fragen?

NVV-ServiceTelefon

Sie erreichen uns täglich von 5 bis 22 Uhr, Freitag und Samstag bis 0 Uhr.

 0800-939-0800 
(gebührenfrei)

Presse

Medienschaffende und Redaktionen können sich gerne direkt an unser Presseteam wenden.