Fahrplanauskunft

Aktuelles


Vollsperrung der B 83 im Bereich Melsungen - Ab sofort veränderte Linienführung und Abfahrtszeiten  zwischen Melsungen – Spangenberg – Hessisch Lichtenau 

Auf Grund einer Vollsperrung der B83 zwischen dem Kreisverkehr Abzweig Obermelsungen und dem Gewerbegebiet Pfieffewiesen müssen die Buslinien 400 Hessisch Lichtenau - Melsungen - Spangenberg - Fritzlar, 490 Melsungen - Homberg - Schwalmstadt und 491 Melsungen - Knüllwald - Homberg umgeleitet werden. Hintergrund sind dringende Baumfällarbeiten, die voraussichtlich bis 26. November andauern werden. 

Während dieser Zeit bedienen die Buslinien 490 und 491 den Bahnhof Malsfeld und fahren über Obermelsungen zum  Bahnhof in Melsungen. Die Haltestelle Pfieffewiesen Avitum entfällt.

Die Buslinie 400 fährt eine Umleitung über Obermelsungen und die K15, bedient die Haltestelle Pfieffewiesen Avitum und fährt dann mit ca. 10 Minuten Verspätung über Adelshausen, Mörshausen bis Spangenberg.

In der Gegenrichtung startet die Buslinie 400 in Spangenberg in der Regel zur Minute 30 und fährt über Mörshausen, Adelshausen ca. 15 Minuten früher als gewohnt in Richtung Melsungen.

Der Fahrplan zwischen Melsungen und Fritzlar bleibt wie gewohnt, es können aber Verspätungen auftreten. Der Abschnitt Spangenberg - Hessisch Lichtenau wird über einen Ersatzverkehr teilweise mit Klein- oder Reisebussen angeboten. Daher kann eine Mitnahme von Kinderwagen, Fahrrädern und Rollstühlen nicht garantiert werden.  

Die Abfahrt findet in Hessisch Lichtenau zur Minute 10 mit Ankunft in Spangenberg zur Minute 27 statt.  Es besteht Anschluss zur Linie 400. In Spangenberg startet der Bus in Richtung Hess. Lichtenau zur Minute 30. Es besteht Anschluss von der Linie 400. 

Weitere Informationen erhalten Fahrgäste über die NVV-App, auf nvv.de oder am gebührenfreien NVV-ServiceTelefon unter 0800-939-0800.




Haben Sie Fragen?

NVV-ServiceTelefon

Sie erreichen uns täglich von 5 bis 22 Uhr, Freitag und Samstag bis 0 Uhr.

 0800-939-0800 
(gebührenfrei)

Presse

Medienschaffende und Redaktionen können sich gerne direkt an unser Presseteam wenden.