Fahrplanauskunft

Aktuelles


Vorschau der Fahrpläne im Internet - Vorstellung neuer Bus- und Bahnfahrpläne zum Fahrplanwechsel 2020

Der nächste Fahrplanwechsel steht am 13. Dezember 2020 an. Auf der Vorschauseite ruft der NVV seine Kunden auf, die Fahrpläne zu betrachten und kritische – positive wie negative – Rückmeldungen zu geben. Hierzu kann ein Internetformular genutzt werden. Ab sofort gibt es die Fahrplanvorschau der Bus- und Bahnlinien im Nordhessischen VerkehrsVerbund im Internet unter www.nvv.de/fahrplan-netz/fahrplanvorschau . Der NVV wird die Rückmeldungen intensiv prüfen, weist aber darauf hin, dass es keine persönlichen Antwortschreiben dazu geben wird. Die Bewertung der Anregungen wird aber – anonymisiert – auf der entsprechenden Website veröffentlicht. 

Bus

Deutliche Ausweitungen des Bus-Angebotes wird es im Bereich Bad Emstal und Naumburg, sowie in Niestetal und Nieste geben. Die Busverkehrsleistungen im Raum Naumburg, Bad Emstal, Schauenburg, Niestetal, Nieste und Staufenberg hatte der NVV neu ausgeschrieben. Wie bei jeder Ausschreibung, die alle 8 bis 10 Jahre erfolgt, nutzt der Verkehrsverbund die Möglichkeit, größere Fahrplanveränderungen zu prüfen und umzusetzen.

Regionalzug und RegioTram

Besonders auf der Bahnstrecke von Kassel nach Bad Hersfeld (über Melsungen, Rotenburg, Bebra) fahren mehr und auch schnellere Züge: Zum Fahrplanwechsel im Dezember 2020 startet hier die neue Regionalexpress-Linie RE5. Zusammen mit dem bestehenden Stundentakt der RB5 ergibt sich so montags bis freitags ein etwa halbstündliches Angebot zwischen Bad Hersfeld und Kassel.
Dadurch kann nun die RB87 (bisher RB7) im Stundentakt zwischen Göttingen und Bebra verkehren – die bisher längeren Standzeiten in Eschwege entfallen.
Außerdem wird es eine neue Direktverbindung von Kassel nach Willingen ohne Umsteigen geben. Auch zwischen Bad Wildungen und Wabern sowie Wabern und Schwalmstadt-Treysa wird das Angebot am frühen Morgen und am Abend ausgeweitet. Mit dem Fahrplanwechsel werden sich auch auf einigen Strecken die Liniennummern ändern.
Auf weiteren Linien wird es einzelne Änderungen im Detail geben, die meist auf Kundenwünsche oder Baustellen zurückzuführen sind. Der NVV empfiehlt daher, die gewohnten Bahnfahrten zu überprüfen und sich mit möglichen Änderungen vertraut zu machen.
 




Haben Sie Fragen?

NVV-ServiceTelefon

Sie erreichen uns täglich von 5 bis 22 Uhr, Freitag und Samstag bis 0 Uhr.

 0800-939-0800 
(gebührenfrei)

Presse

Medienschaffende und Redaktionen können sich gerne direkt an unser Presseteam wenden.