Fahrplanauskunft

Aktuelles


Noch einfacher: 9-Euro-Ticket ab sofort in NVV-App erhältlich - Zusätzliche Kaufmöglichkeit für Fahrgäste

Ab sofort ist der Kauf des 9-Euro-Tickets in Nordhessen noch einfacher, denn es ist in der NVV-App erhältlich. Wichtig dabei ist, die aktuelle Version herunterzuladen, soweit das auf dem Smartphone nicht automatisiert passiert.

Im NVV können die 9-Euro-Tickets darüber hinaus in NVV-Kundenzentren, Infopoints, Automaten an Bahnhöfen, Stationen, in Zügen und beim Fahrpersonal in den Bussen sowie in den digitalen Vertriebskanälen der Deutschen Bahn z.B. den DB-Navigator gekauft werden.

Damit sind Kunden für 9 Euro im Monat mit Bussen und Bahnen in ganz Deutschland mobil: Das ist vom 1. Juni bis 31. August möglich.

Der NVV rechnet im 9-Euro-Ticket-Zeitraum mit einem erhöhten Fahrgastaufkommen. Daher bietet der NVV auf einigen  Zug- und Regiotram-Strecken im NVV-Gebiet mehr Kapazitäten an den Wochenenden an .Dazu gehören die Regiotramlinien Richtung Melsungen, Hofgeismar und Wolfhagen sowie die Bahnstrecke Kassel-Melsungen-Bad Hersfeld. Zusätzliches Personal an wichtigen Umsteigebahnhöfen wie Kassel-Wilhelmshöhe, Kassel-Hauptbahnhof und Bebra soll die Fahrgäste leiten und informieren.

Fragen und Antworten zum 9-Euro-Ticket: 

Wann gilt das 9-Euro-Ticket? 

Das 9-Euro-Ticket wird drei Monate lang angeboten. Das Angebot startet am 1. Juni und endet am 31. August. Die nicht übertragbaren Tickets gelten jeweils für Juni, Juli und August. Gleitende Zeiträume sind nicht vorgesehen. Der Einstieg und Kauf des Tickets wird für Interessierte jederzeit möglich sein. 

Was kostet das Angebot? 

Die Kosten für das Ticket belaufen sich auf 9 Euro pro Monat. Für den gesamten Zeitraum werden 27 Euro fällig.

Wo gilt das 9-Euro-Ticket? 

Das 9-Euro-Ticket gilt bundesweit im öffentlichen Personennahverkehr. Es ist ein Fahrschein der 2. Klasse. Dieser umfasst unter anderem Verkehrsmittel wie:

  • Linienbusse
  • Straßenbahnen
  • U-Bahnen
  • S-Bahnen
  • RegioTram
  • Regionalbahnen
  • Regionalexpress-Züge
  • Anruf-Sammel-Taxi

Wer also beispielsweise ein solches Ticket in Kassel kauft, der kann dieses auch in öffentlichen Verkehrsmitteln an anderen Orten in Deutschland nutzen.

Wichtiger Hinweis: Der Fernverkehr mit Fahrzeugen wie ICE, IC, EC oder Flixtrain ist mit dem 9-Euro-Ticket nicht abgedeckt.

Wie erhalten Abonnentinnen und Abonnenten das Angebot? 

Um in den Genuss des 9-Euro-Tickets zu kommen, müssen Abonnentinnen und Abonnenten nichts unternehmen. Der Abo-Preis wird automatisch auf 9 Euro pro Monat gesenkt, sodass kein Nachteil entsteht. Wer bereits eine Monats- oder Jahreskarte besitzt, wird postalisch über alle Details informiert.

Konditionen wie Mitnahmeregelungen oder die Berechtigung für die 1. Klasse ändern sich für das eigene Tarifgebiet nicht. Außerhalb dieses Gebietes gilt das 9-Euro-Ticket automatisch als Fahrschein der 2. Klasse ohne erweiterte Regelungen. 

Wie erhalten Fahrgäste ohne Abonnement das 9-Euro-Ticket?

Das 9-Euro-Ticket steht selbstverständlich auch Fahrgästen ohne bestehendes Fahrkarten-Abo für jeweils einen oder mehrere Monate zur Verfügung. Ab dem 23. Mai sind die Tickets erhältlich. Sie werden auf allen Vertriebskanälen verfügbar sein. Grundsätzlich empfiehlt der NVV seinen Fahrgästen, das Ticket im Vorverkauf zu erwerben und sich vor den gewünschten Fahrten über die NVV-App zu informieren oder beim kostenfreien Service Telefon anzurufen. Das 9-Euro-Ticket ist nicht übertragbar. Bitte tragen Sie Ihren Namen in das dafür vorgesehene Feld auf dem Ticket ein. Das Ticket gilt nur in Verbindung mit einem aktuellen Lichtbildausweis. 

Was ist der Hintergrund der 9-Euro-Ticket-Aktion? 

Angesichts steigender Energie- und Spritpreise hat die Bundesregierung Ende März Maßnahmen zur Entlastung von Bürgerinnen und Bürgern angekündigt. Teil dieses Entlastungspaketes ist auch das 9-Euro-Ticket, für dessen Finanzierung entsprechende Bundesmittel bereitgestellt werden sollen.

Aktuelle Informationen zum 9-Euro-Ticket finden Sie auch unter nvv.de/9-euro-ticket 

 




Haben Sie Fragen?

NVV-ServiceTelefon

Sie erreichen uns täglich von 5 bis 22 Uhr, Freitag und Samstag bis 0 Uhr.

 0800-939-0800 
(gebührenfrei)

Presse

Medienschaffende und Redaktionen können sich gerne direkt an unser Presseteam wenden.