Fahrplanauskunft

Aktuelles


Gemeinsam gegen Gewalt an Frauen: Nordhessischer VerkehrsVerbund und Landkreis Kassel starten Plakataktion in Regionalzügen

Der Nordhessische VerkehrsVerbund unterstützt die Aktion „Orange Days“ (deutsch: „Orangefarbene Tage“), mit der weltweit auf das Thema Gewalt gegen Frauen aufmerksam gemacht werden soll. Auf Anregung der Frauenbeauftragten des Landkreises Kassel, Anette Milas, werden in Regionalzügen Plakate mit dem Schriftzug „Wir brechen das Schweigen - Gemeinsam gegen Gewalt an Frauen“ aufgehängt. Auf den Plakaten ist zudem die Nummer des Hilfetelefons für betroffene Frauen (08000-116-016) abgedruckt.

Die Orange Days beginnen jedes Jahr am 25. November, dem internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen, und enden am 10. Dezember, dem Tag der Menschenrechte. Die Farbe Orange steht für die Beendigung geschlechtsspezifischer Gewalt. In Deutschland und weltweit gibt es während der Orange Days vielfältige Aktionen, um gegen Gewalt an Frauen aufzurufen – so auch die Plakatierung in Regionalbahnen im NVV-Gebiet.

Mehr als 90 Plakate im DIN-A3-Format werden im genannten Zeitraum in den Zügen der cantus-Verkehrsgesellschaft sowie der Kurhessenbahn zu sehen sein. Das betrifft die Linien RB5 (Fulda <> Kassel), RB6 (Eisenach <> Bebra), RB83 (Göttingen <> Kassel) und RB87 (Göttingen <> Bebra) sowie RB4 (Korbach <> Kassel), RB38 (Schwalmstadt <> Kassel), RB39 (Bad Wildungen <> Kassel) und RB97 (Brilon <> Marburg).

 




Haben Sie Fragen?

NVV-ServiceTelefon

Sie erreichen uns täglich von 5 bis 22 Uhr, Freitag und Samstag bis 0 Uhr.

 0800-939-0800 
(gebührenfrei)

Presse

Medienschaffende und Redaktionen können sich gerne direkt an unser Presseteam wenden.