Fahrplanauskunft

Aktuelles


Gemeinsam für den Klimaschutz - NVV und HessenForst pflanzen 1.000 Eichen im Revier Ippinghausen

Der Nordhessische VerkehrsVerbund (NVV) und HessenForst tun gemeinsam etwas für den Klimaschutz: mit einer Baumpflanzaktion im Revier Ippinghausen bei Wolfhagen. 1.000 Eichen wurden dort auf Kosten des NVV gepflanzt.

Die Idee für diese Aktion entstand im Zuge der Europäischen Mobilitätswoche im September 2021 – einer Initiative der Europäischen Kommission für nachhaltige Mobilität. NVV und HessenForst organisierten gemeinsam drei geführte Wanderungen im Wolfhager Land. Der NVV sagte zu, für jeden gewanderten Kilometer einen Baum zu sponsern. Knapp 600 Kilometer haben die Teilnehmer letztlich erwandert - der NVV rundet die Zahl auf, so dass 1000 Stieleichen im Revier Ippinghausen gepflanzt werden können. Die Kosten in Höhe von 5000 Euro trägt der NVV.

„Extreme Trockenheit, Stürme und Borkenkäferbefall setzen den Wäldern auch bei uns in Nordhessen massiv zu – der NVV möchte deshalb einen Beitrag zum Schutz des Waldes leisten“, sagt NVV-Geschäftsführer Steffen Müller. „Den öffentlichen Nahverkehr stärken und die Wälder aufforsten – das passt gut zusammen, denn beides dient dem Ziel, klimaschädliche Emissionen zu reduzieren.“

„Wir vom Forstamt Wolfhagen freuen uns sehr über das Interesse und die Unterstützung durch den NVV und die Teilnehmenden der Wanderung“, sagt Ute Alsdorf, die Beauftragte für die Wiederbewaldung im Forstamt Wolfhagen. „Die 1.000 Stieleichen sind in der Revierförsterei Ippinghausen auf einer Fläche gepflanzt, auf der durch Dürre und Borkenkäfer ein ehemals 50-jähriger Fichtenbestand abgestorben ist und geräumt werden musste. Der Boden ist wechselnd zu nass oder zu trocken für die Fichte. Hier lässt die Eiche, die durch ihre Wurzelenergie als klimarobuster Baum bekannt ist, eine gute Resilienz gegen die Einflüsse des Klimawandels erwarten.“

Mit der Spende des NVV sind die Kosten der Pflanzen, die Pflanzung und auch der Schutz gegen Wild sowie die Pflege der Pflanzen abgedeckt, bis die Kultur als gesichert eingestuft werden kann. 

„Das Ausmaß der Freiflächen, die unter anderem in Nordhessen seit Januar 2018 durch Kalamitäten und Verlust der meisten älteren Fichtenbestände entstanden sind, ist so gewaltig wie nie zuvor. Die Aufforstung mit Eichen gehört auf den geeigneten Standorten zu den hoffnungsvollen Maßnahmen, den Wald der Zukunft naturnah, gesund und stabil zu formen. Eichenpflanzungen sind durch den nötigen Schutz besonders aufwändig. Deshalb ist die gemeinsame Baumpflanzaktion des NVV und HessenForst von hohem Wert, nicht nur materiell“, so Uta Alsdorf abschließend.




Haben Sie Fragen?

NVV-ServiceTelefon

Sie erreichen uns täglich von 5 bis 22 Uhr, Freitag und Samstag bis 0 Uhr.

 0800-939-0800 
(gebührenfrei)

Presse

Medienschaffende und Redaktionen können sich gerne direkt an unser Presseteam wenden.