Fahrplanauskunft

Aktuelles


Demonstrationen am Samstag in Kassel: Einschränkungen und Fahrtausfälle

  • Busse und Bahnen der KVG bleiben morgens in den Depots
  • RegioTrams fahren bis Hauptbahnhof, NVV-Busse verkehren nicht in der Innenstadt

Kassel, 19. Juli 2019. Aufgrund mehrerer angemeldeter Versammlungen in Kassel bleiben die Straßenbahnen und Busse der KVG am morgigen Samstag, 20. Juli, ab dem frühen Morgen in den Depots. Somit entfallen die Fahrten auf allen KVG-Linien im Stadtgebiet Kassel sowie auf den Strecken nach Vellmar, Baunatal und durch das Lossetal. Die Entscheidung erfolgt, weil wegen der angemeldeten Versammlungen mehrere Straßen im gesamten Stadtgebiet für den Verkehr gesperrt werden.

Auch der NVV wird im Stadtgebiet Kassel am morgigen Samstag bis auf weiteres nicht unterwegs sein. Die roten Regionalbusse fahren während der Betriebseinstellung im Stadtnetz nur zwischen der Region und den Endstellen an der Peripherie.
 
Wann die Busse und Bahnen von KVG und NVV wieder auf ihren regulären Routen auch im Stadtgebiet Kassel verkehren können, entscheidet sich kurzfristig in Absprache mit dem Polizeipräsidium Nordhessen und der Bundespolizei.

Die RegioTrams der Linien RT1, RT4 und RT5 verkehren nach regulärem Fahrplan, jedoch nur zwischen dem Kasseler Hauptbahnhof und Hofgeismar-Hümme, Wolfhagen / Zierenberg oder Melsungen. Die Strecken zwischen Hauptbahnhof und Holländische Straße bzw. Auestadion werden nicht bedient.

In Kassel Hauptbahnhof und Kassel Wilhelmshöhe werden nicht alle Ein- und Ausgänge benutzbar sein, Fahrgäste müssen auch mit zeitlichen Verzögerungen durch Umwege rechnen.

Das NVV-Kundenzentrum der KVG in der Kurfürsten Galerie, Mauerstraße, bleibt am morgigen Samstag geschlossen.

Nähere Informationen bieten das kostenfreie, am heutigen Freitag bis 22 Uhr und am morgigen Samstag von 5 Uhr bis Mitternacht besetzte Servicetelefon unter: 0800-939-0800, die Homepages unter: www.kvg.de und www.nvv.de/verkehrsmeldungen/, die NVV-App und im Stadtgebiet Kassel die elektronischen Haltestellenanzeiger. Auf Twitter finden Fahrgäste auch Informationen über die KVG-Verkehre unter: #ksdemo19.

 




Haben Sie Fragen?

NVV-ServiceTelefon

Sie erreichen uns täglich von 5 bis 22 Uhr, Freitag und Samstag bis 0 Uhr.

 0800-939-0800 
(gebührenfrei)

Presse

Medienschaffende und Redaktionen können sich gerne direkt an unser Presseteam wenden.