Fahrplanauskunft

Aktuelles

Hier finden Sie unsere aktuellen Informationen.


Bewährte Betreiberin, fabrikneue Busse: ALV Oberhessen behält VBK Alsfeld-Nordost

Gemeinsame Ausschreibung von RMV und NVV / Linienbündel umfasst Regionalbuslinien 390, 394 und 396 / fabrikneue Fahrzeuge / auf Schulzeiten abgestimmter Fahrplan

Bei einer europaweiten Ausschreibung des Rhein-Main-Verkehrsverbundes (RMV) und des Nordhessischen Verkehrsverbundes (NVV) hat die bisherige Betreiberin – die ALV Oberhessen GmbH & Co. KG – den Zuschlag für weitere acht Jahre erhalten. Auf den Linien 390, 394 und 396 kommen zum Start des neuen Verkehrsvertrages ab Dezember 2021 fabrikneue Fahrzeuge zum Einsatz.
Vor allem Schülerinnen und Schüler werden hiervon profitieren, da diese Regionalbuslinien schwerpunktmäßig im Schulverkehr fahren.

„Mit einem attraktiven und verlässlichen Schülerverkehr tragen wir zur Daseinsvorsorge auch in ländlichen Gebieten bei“, sagt RMV-Geschäftsführer Prof. Knut Ringat. „Außerdem machen wir so Elterntaxis überflüssig. Ich freue mich, dass Schülerinnen und Schüler auf den Linien 390, 394 und 396 nun in den Genuss der neuen Fahrzeuge kommen.“

NVV-Geschäftsführer Steffen Müller: „Der Schulverkehr nach Alsfeld ist ein tolles Beispiel für die hervorragende und enge Zusammenarbeit unserer beiden Verkehrsverbünde. Da sich der Fahrplan der drei Linien bewährt hat, behalten wir diesen bei".

„Wir sind sehr glücklich, dass wir die Linien im Alsfelder Nordosten weiter betreiben können. Das ist eine gute Nachricht für unsere Fahrgäste, aber auch für unsere Beschäftigten. Wir freuen uns über die weitere Zusammenarbeit mit RMV und NVV", so Udo Diehl, Geschäftsführer von ALV Oberhessen.

Hohe Standards Eingesetzt werden fabrikneue Niederflurbusse der Emissionsnorm EURO VI. Die Fahrzeuge sind klimatisiert und verfügen über eine Sondernutzungsfläche für Rollstühle, Kinderwagen oder Fahrräder. Die Haltestelleninformation erfolgt über eine elektronische Anzeige und akustische Haltestellen- und Umsteigeansagen. An der Fahrerkabinentür befindet sich zum Schutz vor einer Ansteckung durch übertragbare Krankheiten eine Trennscheibe zum Fahrgastraum. Das Busunternehmen wird weiterhin entsprechend der RMV-Vorgaben das Fahrpersonal auf Grundlage des hessischen Vergabe- und Tariftreuegesetzes entlohnen.

Die Linien

Linie 390: Alsfeld – Grebenau - Wallersdorf

Die Linie fährt zwischen Alsfeld, Grebenau und Wallersdorf. Sie ergänzt das Angebot der Expressbus-Linie X33 (Alsfeld – Grebenau – Niederaula – Bad Hersfeld) an Schultagen. Das Fahrtenangebot ist primär auf den Schülerverkehr ausgerichtet und befördert Schülerinnen und Schüler aus den Grebenauer Stadtteilen und Eifa nach Alsfeld und zurück.

Linie 394: Alsfeld – Eudorf – Berfa - Lingelbach (Grebenau)

Die Linie 394 fährt von Alsfeld, Gerhart-Hauptmann-Schule bzw. Bahnhof über Eudorf, Hattendorf, Elbenrod, Berfa bis nach Lingelbach und Reimenrod. Auch wird mit dieser Buslinie der Schulverkehr für die Grundschule in Grebenau aus Richtung Lingelbach, Reimenrod und Bieben bzw. Wallersdorf abgewickelt.

Linie 396: Alsfeld – Schwabenrod – Holzburg

Die Linie 396 fährt zwischen Alsfeld im RMV-Verbundgebiet und Holzburg im NVV-Verbundgebiet. Sie verläuft von Alsfeld Bahnhof über Schwabenrod, Münch-Leusel, Heidelbach nach Holzburg und zurück. Die Linie ist primär auf die Anfangs- und -endzeiten der Schulen in Alsfeld ausgerichtet.




Haben Sie Fragen?

Unsere Ansprechpartner für die Presse:

Sabine Herms
Pressesprecherin
E-Mail: sabine.herms@nvv.de

Judith Féaux de Lacroix
Stellv. Pressesprecherin
E-Mail: judith.feaux@nvv.de

Presseteam
E-Mail: presse@nvv.de