Fahrplanauskunft
A Button
B Button

Aktualisierung : Immer mehr Bussen und Bahnen im NVV wieder unterwegs - Lage entspannt sich weiter

Vor allem im Zugverkehr hat sich die Lage in Nordhessen weiter entspannt. Die bisher bestehenden Einschränkungen z.B. für die Verbindungen Richtungen Göttingen, Hann.Münden und Eichenberg sowie Richtung Hagen über Hofgeismar  konnten aufgehoben werden. Auch der Hauptbahnhof in Kassel ist nicht mehr gesperrt und wird angefahren. Die RegioTram-Linie RT5 kann im ersten Schritt ab morgen, Samstag, 13. Februar wieder zwischen Kassel-Wilhelmshöhe und Melsungen fahren, alle weiteren Linien Richtung Hofgeismar und Wolfhagen werden zum Wochenanfang starten.

Eine deutliche Verbesserungen der Situation gibt es auch im Busverkehr, der stark von den lokalen Straßenverhältnissen abhängig ist. In allen Landkreisen konnten die Busunternehmen ihren Betrieb fast vollständig wieder aufnehmen. Ausgenommen sind weiterhin nicht geräumte Straßen, Wendeschleifen oder Haltestellen z.B. an Steigungsstrecken oder in höher gelegenen Ortsteilen. Wegen der aktuellen Wetterlage muss dennoch mit Verspätungen, weiterhin veränderten Linienwegen und Ausfällen gerechnet werden. Daher empfiehlt der NVV, sich in den nächsten Tagen über aktuelle Situation zu informieren. Sämtliche Infos bietet die NVV-App, das gebührenfreie NVV-ServiceTelefon unter 0800-939-0800  oder www.nvv.de .

Eine detaillierte Auflistung über die aktuelle Lage des Bahn- und Busverkehrs findet sich hier:

https://www.nvv.de/der-nvv/aktuelles/pressemitteilung/witterungsbedingte-fahrtausfaelle-in-nordhessen