Zur Hauptnavigation springen
Schriftgröße minusScalaplus


Sie befinden sich in der Hauptnavigation
Zum Inhalt springen
Sie befinden sich im Hauptbereich
Zur Nebenavigation springen

Hessische Verkehrsverbünde starten Fachzentrum für ländliche Mobilität

Verkehrsministerium, NVV und RMV kooperieren im Kompetenzzentrum HOLM / Herausforderung Bevölkerungsrückgang auf dem Land

Das hessische Verkehrsministerium, der Nordhessische Verkehrsverbund (NVV) und der Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) eröffnen am 1. Juni 2017 ein Fachzentrum für ländliche Mobilität im House of Logistics and Mobility (HOLM) in Frankfurt. Gemeinsam werden die Partner Mobilitätsangebote entwickeln, die den Öffentlichen Verkehr im ländlichen Raum noch attraktiver machen werden.

Das Fachzentrum übernimmt dabei zukünftig die Funktion einer Beratungsstelle für Landkreise und Kommunen. Es vereint die Entwicklung neuer Mobilitätsangebote mit den verschiedenen Aktivitäten und Förderprogramme zur Mobilität im ländlichen Raum auf Landesebene und sorgt für eine Verknüpfung zu den benachbarten Themenfeldern Demografie und Daseinsvorsorge. Landkreise und Kommunen erhalten mit dem Fachzentrum einen zentralen Ansprechpartner zu Fragen der Mobilität im ländlichen Raum.

Gerade die praktische Beratung für Landkreise und Kommunen wird dabei breit angelegt. Im Bereich ehrenamtlich betriebener Bürgerbusse wird das Fachzentrum mit den verschiedenen hessischen Ministerien und der Stiftung „Miteinander in Hessen“ kooperieren. Ein umfangreicher Forschungsansatz wird sowohl technische Lösungsansätze (z.B. autonomes Fahren) als auch organisatorische Fragestellungen (z.B. rechtliche Voraussetzungen) umfassen.

„Mit dem Fachzentrum leisten wir einen Beitrag zur Attraktivität des ländlichen Raums und zum Klimaschutz“, so Staatssekretär Matthias Samson vom Hessischen Wirtschafts- und Verkehrsministerium. „Unser gemeinsames Ziel ist, auch auf dem Land Mobilität ohne Auto zu ermöglichen.“ Dafür fördert das Land Hessen das Fachzentrum für ländliche Mobilität mit 200.000 Euro jährlich.

Für den Geschäftsführer des Nordhessischen Verkehrsverbunds Wolfgang Rausch nimmt im NVV die Versorgung des ländlichen Raums einen großen Stellenwert ein. Daher ist es für die Region Nordhessen besonders wichtig, weitere praxistaugliche Projekte für diesen Bereich zu entwickeln so wie es mit dem deutschen Mobilitätspreis ausgezeichneten Modelprojekt Mobilfalt bereits erprobt werden konnte:„ Innovationsprojekte werden häufig nur aus städtischer Sicht betrachtet, mit dem Fachzentrum soll nun auch der ländliche Raum stärker in den Fokus gerückt werden. Ich bin sicher, dass es uns gelingen wird, auch künftigen Generationen in ländlichen Räumen attraktive Mobilitätsangebote zu machen“, so Wolfgang  Rausch.

Das Fachzentrum wird den lokalen Nahverkehrsorganisationen helfen, technologische Innovationen wie autonomes Fahren aufzugreifen und in attraktive Angebote für unsere Fahrgäste umzusetzen“, verspricht RMV-Geschäftsführer Prof. Knut Ringat. „Dabei kann der RMV auf Erfolgen wie speziellen Angeboten für Schüler und Senioren, Anruf-Sammeltaxen und Park+Ride aufbauen“.

Ein besonderer Vorteil des Fachzentrums liegt in der Struktur. Denn unter einem Dach finden Forschung und praktische Beratung statt. So wird sichergestellt, dass Forschungsergebnisse schnell in der Praxis umgesetzt oder erprobt werden können und umgekehrt Erfahrungen und Fragen aus der Praxis schnell Eingang in die Forschung finden können.

Hintergrund: HOLM

Das House of Logistics and Mobility (HOLM) arbeitet als interdisziplinäres Forschungs- und Entwicklungs- sowie Bildungs- und Wissenstransferzentrum für eine nachhaltige Logistik und Mobilität. Gemeinsam steigern Partner wie Land Hessen, Stadt Frankfurt und RMV damit die Wettbewerbsfähigkeit. Das Pilotprojekt HOLM-Leitstand von RMV, TU Dresden und HOLM simuliert etwa Verkehre auf Basis von Echtzeitdaten. Damit können Engpässe erkannt und die Disposition der Verkehre und die Information für die Kunden verbessert werden.


Sie befinden sich in der Nebenavigation
Zum Hauptmenü springen
Zum Textbereich springen

Fahrplanauskunft

Abfahrt Ankunft