Zur Hauptnavigation springen
Schriftgröße minusScalaplus


Sie befinden sich in der Hauptnavigation
Zum Inhalt springen
Sie befinden sich im Hauptbereich
Zur Nebenavigation springen

Erinnerung an Thomas Rabenmüller - Stele im Kulturbahnhof Kassel aufgestellt

Veröffentlicht am: 03.01.2018

3. Januar 2018

Region Kassel. Seit Ende Dezember erinnert eine Stele am Kopfbahnsteig bei den Abgängen zur RegioTram-Haltestelle im Kasseler KulturBahnhof an den ehemaligen Geschäftsführer des Nordhessischen Verkehrsverbundes (NVV) Thomas Rabenmüller.

"Uns ging es um ein öffentliches dauerhaftes und zurückhaltendes Gedenken an einen Mann, der unter tragischen Umständen ums Leben gekommen ist und sich zusammen mit anderen um den öffentlichen Personennahverkehr in unserer Region verdient gemacht hat", informiert Landrat und NVV-Aufsichtsratsvorsitzender Uwe Schmidt.

Landrat a.D. Dr. Udo Schlitzberger, der ebenfalls lange Jahre NVV-Aufsichtsratsvorsitzender war, erinnert daran, dass sich Rabenmüller als "Visionär für den ÖPNV in Nordhessen" entscheidend für das Zustandekommen der RegioTram und hier insbesondere an der Unterfahrung des KulturBahnhofs eingesetzt hat.

"Außerdem hat er die Fünf-Minuten-Garantie initiiert – auch das ein Beispiel für einen mutigen Vorschlag, der heute als Selbstverständlichkeit im ÖPNV angesehen wird", so Dr. Schlitzberger weiter.

"Die Erinnerung an Thomas Rabenmüller ist bei den Mitarbeitern des NVV immer noch sehr präsent. Dieses Andenken hat er sich durch sein Engagement für einen modernen öffentlichen Nahverkehr in Nordhessen absolut verdient", ergänzt NVV-Geschäftsführer Wolfgang Rausch.

Die vom Harleshäuser Steinbildhauer Florian Betz gestaltete Stele trägt die Aufschrift
"Thomas Rabenmüller
Vordenker für fahrgastfreundlichen regionalen ÖPNV.
Wegbereiter der RegioTram".

Rabenmüller war seit 1995 mit der Gründung des NVV Geschäftsführer und verstarb 2006 bei einem Wanderunfall in den Schweizer Alpen.


Fahrplanauskunft

Abfahrt Ankunft