Zur Hauptnavigation springen
Schriftgröße minusScalaplus


Sie befinden sich in der Hauptnavigation
Zum Inhalt springen
Sie befinden sich im Hauptbereich
Zur Nebenavigation springen

Fahrplanwechsel in Nordhessen: Veränderungen bei Bus, Tram und Bahn Sämtliche Informationen in Faltblättern und Linienfahrplänen, im Internet oder am NVV-Servicetelefon

Veröffentlicht am: 05.12.2014

5. Dezember 2014 

Der europaweit festgelegte Fahrplanwechsel findet in diesem Jahr am 14. Dezember statt. Im Gebiet des Nordhessischen VerkehrsVerbundes (NVV) gibt es auch in diesem Jahr wieder verschiedene Änderungen bei Bus, Tram und Bahn. Dies betrifft vor allem·         im Landkreis Kassel die Busverkehre in Ahnatal, Vellmar und Fuldatal, die nach acht Jahren neu ausgeschrieben worden waren und nun von der Firma Reisedienst Bonte betrieben werden

 

·         im Werra-Meißner-Kreis den Stadtverkehr Eschwege, der neu ausgeschrieben worden war

 

·         im Kreis Hersfeld-Rotenburg die Buslinie 313, 345 und 349

 

·         im Schwalm-Eder-Kreis die Buslinien 400 und 490

 

·         im Kreis Waldeck-Frankenberg die Buslinie 510 zwischen Bad Wildungen und Medebach, deren Abschnitt Korbach – Medebach nun als Linie 550 bedient wird, und die bisherige Buslinie 511

 

 

Darüber hinaus gibt es nur geringfügige Neuerungen.

 

Umfangreiche Informationen

Der NVV bietet alle neuen Fahrpläne im Internet unter www.nvv.de (Rubrik Fahrplan & Netz). Mit Hilfe der Fahrplanauskunft, die für die Eingabe nur die Adresse oder eine Haltestelle benötigt, lässt sich jeder individuelle Verbindungswunsch in Sekundenschnelle abfragen. Besonders einfach ist dies auf dem Smartphone dank der NVV-App, mit der auch gleich die passende Fahrkarte gekauft werden kann. Eine weitere Hilfe bietet das NVV-ServiceTelefon unter 0800-939-0800, das weiterhin gebührenfrei erreichbar ist. Das NVV-Fahrplanbuch entfällt wie berichtet künftig, wie bisher sind jedoch die beliebten kostenlosen Linienfahrpläne erhältlich. Eine weitere Informationsquelle ist das hessenweite Schienenfahrplanbuch der drei Verbünde Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV), Verkehrsverbund Rhein-Neckar (VRN) und NVV, das in NVV-Kundenzentren und NVV-InfoPoints entlang der Schienenstrecken ausliegt.

 

Im Einzelnen: Wichtige Veränderungen im Schienenverkehr

R4 Korbach – Kassel-Wilhelmshöhe

Aufgrund der Baumaßnahmen zur Streckenreaktivierung Korbach – Frankenberg beginnen und enden die Fahrten der R4 bereits in Korbach (statt Korbach Süd). Korbach Süd ist mit den StadtBuslinien 597.1 bis 597.5, den Buslinien 504, 510 und 555 sowie verschiedenen AnrufSammelTaxis (AST) weiterhin erreichbar.

 

R5 Fulda – Kassel Hauptbahnhof

Die R5 fährt jetzt täglich um 23.09 Uhr in Kassel Hauptbahnhof ab. Damit ist die Abfahrtszeit dieses Zuges an allen Tagen gleich, die bisher abweichende Abfahrtzeit am Sonntag entfällt.

 

R6 Eisenach – Bebra

Von Montag bis Freitag wartet der RE50 nach Frankfurt am Main mit Abfahrt um 5.22 Uhr in Bebra auf die Ankunft der R6 aus Eisenach um 5.18 Uhr. Damit entsteht eine zusätzliche Umsteigeverbindung aus Richtung Eisenach nach Frankfurt am Main.

 

RT9/R9 Schwalmstadt-Treysa – Kassel Hauptbahnhof

·         Die RT9 fährt jetzt täglich um 23.29 Uhr in Kassel Hauptbahnhof ab. Damit ist die Abfahrtszeit dieses Zuges an allen Tagen gleich, die bisher abweichende Abfahrtzeit am Sonntag entfällt.

·         Montags bis freitags werden auf zwei von drei Fahrten die RegioTram-Fahrzeuge durch Züge der Kurhessenbahn ersetzt, die unter der Liniennummer R9 unterwegs sind (entsprechend im Fahrplan gekennzeichnet).

·         Die Abfahrten, die bisher zur Minute 11 in Treysa starteten, werden schon zur Minute 09 unterwegs sein – unabhängig davon, ob die jeweilige Fahrt als RegioTram oder als Regionalzug verkehrt. Entsprechend verschieben sich die Abfahrtszeiten an allen Stationen bis Wabern.

 

Im Einzelnen: Wichtige Veränderungen im Busverkehr

 

Stadt und Landkreis Kassel/Landkreis Göttingen

Linie 22 Druseltal – Herkules (– Hohes Gras) – Dörnberg – Ehlen

·         Der Fahrplan der Linie 22 wurde entsprechend den Wünschen der Gemeinde Habichtswald und des Angebots der Linie 110 neu ausgerichtet.

·         Die Linie 22 fährt Montag bis Freitag schul- und pendlerorientiert morgens und nachmittags zwischen Kassel und Habichtswald mindestens stündlich.

·         Am Wochenende unterstützen AST-Fahrten zwischen Kassel und  Habichtswald alle vier Stunden das Angebot.

 

Neuvergabe von Buslinien

Nach acht Jahren wurden die Busverkehre in Ahnatal, Vellmar und Fuldatal neu ausgeschrieben. Mit dem Fahrplanwechsel übernimmt nun die Firma Reisedienst Bonte die Buslinien 40, 42, 43, 44, 45, 48, 49, N40 und N49. In diesem Zusammenhang wurden die Fahrpläne überarbeitet.

 

Linie 40 Kassel, Ihringshäuser Straße – Holzhausen

·         Die Linie 40 bedient nun auch von Montag bis Samstag das Gewerbegebiet in Fuldatal-Rothwesten. Zur Anbindung hat die Gemeinde Fuldatal die Haltestellen „Am Fliegerhorst“ und „Sonnenallee“ neu eingerichtet und die Haltestelle „Abzweig Gut Eichenberg“ reaktiviert.

·         Die Fahrten, die bisher in Rothwesten endeten, fahren nun in der Regel zur „Sonnenallee“. Ab Fuldatal-Simmershausen verläuft der Linienweg dann direkt über „Neue Straße“, „Raiffeisenbank“ und „Siedlung“ zur „Gerhart-Hauptmann-Straße“.

·         Die Busse fahren stündlich den neuen Linienweg Montag bis Freitag von etwa 7.30 Uhr bis 19.30 Uhr und am Samstag von 7.30 Uhr bis etwa 15.00 Uhr.

·         Durch die neue Linienführung fahren die Busse je Fahrziel an den Haltestellen „Raiffeisenbank“, „Siedlung“ und „Gerhart-Hauptmann-Straße“ gegenläufig. So halten die Busse um 30 Minuten versetzt an der jeweils gegenüberliegenden Haltestelle.

 

Linie 41 Vellmar – Kassel-Wilhelmshöhe

·         Betreiber dieser Linie ist nun die Kasseler Verkehrs-Gesellschaft (KVG), die das bisherige Fahrtenangebot zum größten Teil auch weiterhin fortsetzen wird.

 

Linie 42 Kassel, Ihringshäuser Straße – Hann. Münden

·         Jede dritte Fahrt in Kassel ab „Ihringshäuser Straße“ verläuft über die Haltestelle „Stockbreite“ bis zur „Gesamtschule“, wo sich auch das Freibad befindet.

·         Die Linie 42 fährt bei Bedienung der Gesamtschule zwischen „Ihringshäuser Straße“ und „Kirche“ immer über „Bahnhof/Weddel“.

·         Zwischen „Kirche“ und „Gesamtschule“ gibt es jetzt die neue Haltestelle „Weserstraße“.

·         Die bislang zusätzlichen Fahrten um 16.12 Uhr und 17.12 Uhr ab „Ihringshäuser Straße“ in Kassel entfallen aufgrund der geringen Nachfrage.

·         Um Mitternacht erweitert eine tägliche Fahrt von „Ihringshäuser Straße“ nach Wilhelmshausen das Angebot.

·         In den Nächten am Wochenende unterstützen Fahrten des AnrufSammelTaxis (AST) den Busverkehr. Dieses Angebot ist um weitere Fahrten von Simmershausen „Schocketal“ in Richtung Wilhelmshausen um 1.25 Uhr, 2.40 Uhr, 3.55 Uhr und 5.10 Uhr ergänzt. Die AST-Fahrten haben damit Anschluss an die aus Kassel kommenden Nachtbusse der Linie N40.

 

Linie 43 (AST) Vellmar-Obervellmar – Fuldatal-Simmershausen

·         Die regulären Busfahrten der ehemaligen Linie 43 sind nun im Fahrplan der Linie 44 enthalten. Damit ist die Linie 43 jetzt eine reine AST-Linie.

·         In Obervellmar gehen die Haltestellen „Schöne Aussicht“, „Huteweg“ und „Habichtswalder Straße“ in den AST-Verkehr der Linie 43 über; die Linie 44 bedient diese Haltestellen nicht mehr. Die AST-Linie 43 bindet die genannten Haltestellen an den Herkulesmarkt und an die Tramlinie Tram 1, Haltestelle „Dörnbergstraße“ an.

·         Der AST-Verkehr zwischen Fuldatal-Simmershausen und Vellmar besteht auch weiterhin.

 

Linie 44 Kassel, Holländische Straße – Vellmar-Obervellmar

·         Der Linie 44 übernimmt in Vellmar die ehemaligen Fahrten der Linie 43 zwischen „Dörnbergstraße“ über „Herkules EKZ“ bis „Bürgerhaus Obervellmar“. Dadurch besteht eine umsteigefreie Verbindung von Vellmar-West zum Herkulesmarkt.

·         Die Fahrzeuge der Linie 44 haben an der Endhaltestelle „Bürgerhaus Obervellmar“ untereinander Anschluss, so dass z.B. von „Herkules EKZ“ mit einem direkten Umstieg am Bürgerhaus zur Stadtmitte gefahren werden kann.

·         Die Linie 44 bedient aufgrund der geringen Nachfrage nicht mehr Vellmar-Frommershausen sowie in Obervellmar die Haltestellen „Schöne Aussicht“, „Huteweg“ und „Habichtswalder Straße“. Die Linie 48 übernimmt die Fahrten in Frommershausen mit einem Stundentakt.

·         Die Linie 44 fährt als Stadtverkehr Vellmar täglich weiterhin alle 30 Minuten. Am Abend und am Wochenende ist der Linienweg weiterhin in zwei Abschnitte geteilt: Die Linie bedient dann die Strecken Dörnbergstraße – Obervellmar sowie Holländische Straße – Stadtmitte jeweils separat.

·         Morgens fährt die Linie 44 nur noch halbstündlich durch Niedervellmar zur „Holländischen Straße“. Die bisherigen drei Zusatzfahrten wurden nur gering nachgefragt.

·         Auf dem Abschnitt zwischen „Holländische Straße“ und „Stadtmitte“ erfolgen die nachfrageschwachen Fahrten montags bis freitags ab ca. 22.00 Uhr, samstags bis ca. 8.00 Uhr und ab ca. 20.30 Uhr sowie sonntags bis ca. 12.00 Uhr und ab ca. 20.30 Uhr als AST-Fahrten.

 

Linie 45 Schulverkehr Fuldatal und Vellmar

·         Der Schulverkehr von und zur Gesamtschule Fuldatal ist in der Linie 45 zusammengefasst, diese übernimmt zudem die schulorientierten Fahrten der Linien 40 und 42 von/nach Kassel.

 

Linie 48 Kassel, Ihringshäuser Straße – Ahnatal-Weimar

·         Die Linie 48 fährt nun wieder stündlich durch Vellmar-Frommershausen.

·         Das Fahrten-Angebot wurde an Samstagen bis ca. 15.00 Uhr auf einen Stundentakt erweitert. Sie sichert in diesem Zeitraum zusammen mit der Linie 49 eine halbstündliche Anbindung von Ahnatal-Kammerberg an den Bahnhof in Ahnatal-Weimar. 

·         Die zusätzlichen Fahrten am Nachmittag finden jetzt nur noch zwischen Vellmar und Ahnatal statt. Sie dienen vor allem der Anbindung der Ahnatalschule.

 

Linie 49 Ahnatal-Heckershausen – Ahnatal-Weimar

·         Die Fahrten mit dem Kleinbus am Sonntag von ca. 13.30 Uhr bis ca. 20.30 Uhr verlaufen im Stundentakt mit einem verkürzten Linienweg über Ahnatal-Kammerberg. Damit ist der Anschluss des Kammerbergs an die RegioTram RT4  in Weimar in beide Richtungen gesichert.

·         Die täglichen Fahrten ab ca. 21.30 Uhr sowie sonntags bis ca. 12.30 Uhr gehen in den AST-Verkehr über.

 

Linie N40 (Nachtbus) Kassel, Königsplatz – Fuldatal

·         Der Nachtbus N40 fährt in den Nächten von Freitag auf Samstag und Samstag auf Sonntag nun durchgehend zwischen Kassel und Fuldatal-Rothwesten (ab „Kassel, Königsplatz/Mauerstraße“ um 1.00 Uhr, 2.15 Uhr, 3.30 Uhr und 4.45 Uhr).

·         In Fuldatal-Simmershausen haben die AST-Fahrten der Linie 42 in Richtung Wilhelmshausen Anschluss an die Linie N40 (ab „Simmershausen, Schocketal“ Richtung Wilhelmshausen um 1.25 Uhr, 2.40 Uhr, 3.55 Uhr und 5.10 Uhr).

 

Linie N49 (Nachtbus) (Kassel >) Vellmar > Ahnatal > Calden > Espenau > Vellmar (> Kassel)

·         Der Nachtbus N49 fährt in den Nächten von Freitag auf Samstag und Samstag auf Sonntag und in den Nächten auf gesetzliche Feiertage nun durchgehend. Die Fahrten um 1.17 Uhr und 2.32 Uhr beginnen in Vellmar ab „Dörnbergstraße“ und bieten damit Anschluss von der Tramlinie N1 aus Kassel. Die neuen Fahrten um 3.30 Uhr und 4.45 Uhr beginnen in Kassel „Königsplatz/Mauerstraße“.

·         Der Bus mit Abfahrt in Kassel „Königsplatz/Mauerstraße“ um 3.30 Uhr und 4.45 Uhr hält zwischen „Holländischer Platz“ und „Holländische Straße“ nur noch an den Haltestellen „Westring“ und „Struthbach“.

·         Der Fahrweg in Ahnatal und Calden verkürzt sich, damit ein Fahrzeug alle vier nächtlichen Fahrten durchführen kann. Damit werden folgende Haltestellen nun nicht mehr bedient: Weimar „Bahnhof“, Fürstenwald, „Bahnhof“, Ehrsten, „Fürstenwalder Straße“ sowie in Calden „Görlitzer Straße“ und „Schachter Straße“ entfallen.

·         Alle vier Fahrten bedienen jetzt auch Espenau-Schäferberg. Hohenkirchen und Mönchehof werden zusätzlich mit der Fahrt um 4.45 Uhr ab „Königsplatz/Mauerstraße“ in Kassel bedient.

 

Werra-Meißner-Kreis

 

Linien 231.1 bis 231.5 (bisher: 230.1 bis 230.4) StadtBus Eschwege

·         Der StadtBus Eschwege wurde neu ausgeschrieben, Betreiber ist auch weiterhin  das Unternehmen Eschweger Omnibusverkehr Frölich GmbH (EOV). Im Rahmen der Neuvergabe wurden die bisherigen Liniennummern 230.1 bis 230.4 in die neuen Liniennummern 231.1 bis 231.4 geändert; neu ist die Linie 231.5.

·         Die Linie 231.4 hält regelmäßig im „Bückebergsgrund“, um den nördlichen Teil von Oberhone besser zu erschließen.

·         Die Endhaltestelle der Linie 231.4 am anderen Linienende ist abwechselnd „Schulzentrum“ und „Rotenburger Straße“.

·         Die neue Linie 231.5 übernimmt den schulbezogenen Verkehr innerhalb Eschweges sowie die bisherigen Schulfahrten der ehemaligen Linien 230.3 und 230.4.

 

Linien 239.1 und 239.2 StadtBus Eschwege, AST-Linien

·         Auf diesen Linien werden jetzt zusätzliche AST-Fahrten angeboten, mit denen am Stadtbahnhof Eschwege der Regionalzug R7 in Richtung Göttingen (Abfahrt um 4.38 Uhr) von allen Eschweger Stadtteilen - einschließlich Heuberg - erreicht wird.

 

Kreis Hersfeld-Rotenburg

 

Linie 313 Stadtverkehr Bebra Luisenstraße

·         In Bebra ist am neuen Einkaufszentrum nun die neue Haltestelle „Bismarckstraße“ in Betrieb. Sie ersetzt in Richtung Bahnhof die bisherige Haltestelle „Katholische Kirche“ und ist barrierefrei ausgebaut.

·         Der Bus mit Abfahrt in Bebra, Bahnhof um 16.07 Uhr fährt an Schultagen jetzt einen verkürzten Linienweg und erreicht daher bereits um 16.16 Uhr wieder den Bahnhof, wo nun Anschluss von der Linie 316 aus Rotenburg a. d. F. besteht.

 

Linien 345 und 349 Bad Hersfeld – Schenklengsfeld (– Hohenroda)

·         In Schenklengsfeld halten die Buslinie 345 und die AST-Linie 349 nun an der neuen Haltestelle „Konroder Straße“. Damit ist der westliche Bereich von Schenklengsfeld besser erschlossen.

 

Schwalm-Eder-Kreis

 

Linie 400 Fritzlar – Melsungen – Hessisch Lichtenau

·         Aufgrund von Baumaßnahmen auf der B450, die voraussichtlich das gesamte Jahr 2015 dauern werden, entfällt in Fritzlar die Haltestelle „Amtsgericht“. Die Haltestellen „Flugplatz Haupttor“ und „Abzweig Bahnhof“ werden nur stadtauswärts angefahren.

·         An Schultagen entfallen die ehemaligen Fahrten um 8.28 Uhr ab „Hof Hilgen“ in Spangenberg-Schnellrode nach Spangenberg sowie um 15.30 Uhr ab „Allee“ in Fritzlar nach Melsungen.

·         Aufgrund der Verkehrsverhältnisse in Melsungen hält der Bus mit Abfahrt in Hessisch Lichtenau um 6.54 Uhr nicht mehr an der Haltestelle Melsungen „Schulzentrum“; Fahrgäste können stattdessen am Bahnhof aussteigen (Ankunft 7.28 Uhr).

·         Aus dem gleichen Grund entfällt bei einer Fahrt von Fritzlar über Felsberg nach Melsungen der Halt an der „Bartenwetzerbrücke“ (bisherige Ankunft um 7.30 Uhr). Fahrgäste mit Ziel Melsungen Innenstadt können die Haltestelle „Fritzlarer Straße“ zum Ausstieg nutzen, Fahrgäste aus Melsungen mit Fahrtziel Spangenberg, Hessisch Lichtenau können am Bahnhof einsteigen.

 

Linie 450 Knüllwald – Homberg (Efze) – Fritzlar

·         Die Abfahrt in Homberg (Efze) mit Weiterfahrt über Wabern-Rockshausen und Wabern-Harle bis Wabern findet jetzt bereits um 13.16 Uhr statt (bisher 13.20 Uhr).

 

Linie 490 Melsungen – Homberg (Efze) – Schwalmstadt

·         Linie 490 übernimmt die bisherige Fahrt der Linie 491 mit Abfahrt in Melsungen „Schwarzenberger Weg“ um 14.36 Uhr nach Homberg (Efze). Die Abfahrt ist nun bereits um 14.25 Uhr. Der Fahrweg verläuft über Malsfeld-Ostheim.

·         Auf Grund von Bauarbeiten kann die seit einem Jahr genutzte Wendeschleife am Schwarzenberger Weg in Melsungen nicht befahren werden. Die Busse halten jetzt an der früheren Haltestelle „B. Braun Apparatebau“. Die Abfahrtszeit an der Haltestelle Schwarzenberger Weg muss auf Grund der längeren Wendezeit um 3 Minuten vorverlegt werden. Im weiteren Linienverlauf ändert sich nichts.

 

Linie 491 Melsungen – Homberg (Efze)

·         Die bisherigen Abfahrten in Melsungen „Schwarzenberger Weg“ um 14.36 Uhr und um 15.36 Uhr sind nun in einer Fahrt um 15.18 Uhr zusammengefasst, die jetzt besser an die Schulendzeiten in Melsungen angepasst ist. An der Haltestelle „Raiffeisen“ in Niederbeisheim besteht Anschluss an die Linie 423 in Richtung Rengshausen.

·         Die bisherige Abfahrt in Melsungen „Schwarzenberger Weg“ um 12.26 Uhr findet nun bereits um 12.18 Uhr statt. Damit besteht in Niederbeisheim Anschluss an die Linie 423 in Richtung Rengshausen.

·         Die Abfahrtzeiten der AST-Linie sind vormittags leicht an die Fahrten der Linie 450 angepasst.

 

Kreis Waldeck-Frankenberg

 

Linien 510 und 550 (neu) Bad Wildungen – Korbach – Medebach

·         Die Linie 510 zwischen Bad Wildungen, Korbach und Medebach wurde geteilt: Auf dem Abschnitt Bad Wildungen – Korbach fahren die Busse weiterhin als Linie 510. Auf dem Abschnitt Korbach – Medebach fährt nun die neue Linie 550.

·         Die An- und Abfahrtszeiten haben sich geringfügig geändert, um Anschlüsse an die Bus- und Bahnlinien in Korbach und Bad Wildungen sicherzustellen.

·         Die Linie 510 fährt weiterhin in der Sommersaison von April bis Oktober zwischen Waldeck und Edertal entlang der Ederseerandstraße.

·         Neu ist eine direkte Verbindung zwischen Kassel und Korbach in der Sommersaison: umsteigefrei von Kassel an den Edersee in etwa 60 Minuten. An Wochenenden sowie Feiertagen zwischen 1. April und 31. Oktober startet die jeweils erste Fahrt in Richtung Korbach bereits in Kassel „Bahnhof Wilhelmshöhe“ mit Abfahrt um 8.03 Uhr (Ankunft in Korbach „ZOB“ um 9.59 Uhr). Die jeweils letzte Tagesfahrt ab Korbach „ZOB“ (Abfahrt um 18.05 Uhr) endet erst in Kassel „Bahnhof Wilhelmshöhe“(Ankunft um 20.06 Uhr).

·         Auf der Linie 510 kommen in der Sommersaison jetzt bei allen Fahrten Fahrradträger zum Einsatz.

·         Die Fahrten des AST-Verkehrs sind an die Linien 510 und 550 angepasst, um den Zweistundentakt der Buslinien auf einen Stundentakt zu erweitern.

 

Linie 511 (alt) / 510.1 und 510.2 (neu)

·         Die bisherige Buslinie 511 Waldeck – Twistetal – Korbach wurde durch die neuen Linien 510.1 und 510.2 ersetzt.

·         Die Fahrten auf dem Abschnitt Medebach – Korbach – Waldeck – Edertal – Bad Wildungen übernimmt nun die Linie 510.1. Auf dem Abschnitt Korbach – Dehringhausen – Freienhagen – Waldeck fährt jetzt die Linie 510.2.

 

Informationen

 

Der NVV empfiehlt seinen Fahrgästen, sich vor Fahrtantritt über eventuelle weitere Änderungen zu informieren. Fahrplanauskünfte und Antworten auf alle weiteren Fragen rund um Bus & Bahn in Nordhessen gibt es unter www.nvv.de oder beim NVV-ServiceTelefon unter 0800-939-0800 (gebührenfrei). Zusätzlich stehen kostenlose Linienfahrpläne zur Verfügung, die in allen NVV-Kundenzentren und NVV-InfoPoints sowie vielen Rathäusern ausliegen.

 


Fahrplanauskunft

Abfahrt Ankunft